Frage von ellosch, 74

Ich trage bald Zeitung aus. Ist der Preis eurer Meinung nach gerecht?

Hallo, wir ihr oben bereits gelesen habt, werde ich bald Zeitung austragen und wollte euch davor nochmal einpaar Fragen stellen:)

Ich trage einmal die Woche ungefähr 215 Zeitungen aus und bekomme im Monat 30 € (Manchmal mehr wenn da mehr Beilagen dabei sind)

  1. Frage: Findet ihr den Preis angemessen (1x die Woche, ca 215 Zeitungen, im Monat 30€) ?
  2. Frage: Wieviel bekommt man ungefähr mehr, wenn da mal mehr Beilagen dabei sind?
Antwort
von tabbivan, 12

Na das sind dann pro Stück 0,035. 'Euro. Auch wenn es sich wohl um eine regionale Annoncenzeitung handelt, die kostenlos in jeden Haushalt verteilt werden, ist das extrem wenig. Es ist zudem auch noch abhängig davon, ob im Verteilgebiet viele Hochhäuser liegen, wo die Briefkästen ruck-zuck gesteckt sind.

Im ländlichen Bereich, wo die Einfamilienhäuser dann noch Treppen zum Briefkasten haben oder der Briefkasten hinten am Haus ist, sind es ja auch noch meist einige Meter auf den Grundstücken zurückzulegen, denn die meisten Haushalte haben den BK an der Haustür und nicht am Gartenzaun.

Bei den Beilagen kommt es dann auch noch darauf an, ob man die selbst in die Zeitungen sortieren muss oder ob sie schon mit Beilagen angeliefert werden.

Also die Bezahlung ist gemessen am Aufwand keinesfalls angemessen.

Und aus meiner Erfahrung aus dem Vertrieb kostenloser Werbung kann ich erzählen, dass es auch laufend Beschwerden geben wird, egal ob berechtigt oder nicht.

'Viele Leute "erheben Anspruch" auf eine kostenlose Annoncenzeitung, beschweren sich über:  zu spät, zu wenig in den BK gesteckt, zu weit in den BK gesteckt, angeblich nie erhalten......

NIEMAND schafft 400 - 500 Zeitungen in 2 Stunden, es sei denn, es sind 4 Hochhäuser nebeneinander mit je mind. 100 Haushalten.......

Antwort
von Ufea2000, 18

Zitat www.mindeslohnfuerzusteller.de: " Die nächste Stufe des abgesenkten Mindestlohns für ZeitungszustellerInnen steht an:

ab 1.1.2016 haben Zusteller/innen, die ausschließlich Zeitungen und
Anzeigenblätter (mit redaktionellem Inhalt) tragen, einen Anspruch auf
7,23 € / Stunde."

Kommentar von P488W0RT ,

Phhh, wenn wirt das schon Interessieren.

Kommentar von P488W0RT ,

Niemand würde wegen Zeitung so viel geben.

Kommentar von Ufea2000 ,

Wir haben Gesetze in Deutschland. Da hat sich jeder Arbeitgeber dran zu halten! Der Zoll ist da zur Zeit sehr scharf drauf!

Antwort
von vepsch, 39

Was sind die 30€ auf eine Stunde gerechnet? Wie viele Stunden arbeitest du dafür im Monat?

Kommentar von ellosch ,

ungefähr 10-11 stunden

Antwort
von louri1912, 20

Leute , beim Zeitungsausträgern wird nicht die Stunde bezahlt sondern die Stückzahl. Ich habe selber 2 Jahre Zeitungen ausgetragen. Ist anstrengend und du bekommst ca. 28 cent pro ausgetragenen Heft je nach Beilagen kann das so auf 40 Cent hochgehen. Es ist echt doof bei Wind und Wetter die Zeitungen ne Stunde auszutragen aber mal ehrlich --> wenn du am 4 mal im Monat insgesamt 8 Stunden arbeiten gehst, sind 30€ völlig in Ordnung. Ist kein Traumjob aber besser als nichts. Und ich habe für 400-500 Zeitungen knapp 2 Stunden gebraucht. Das geht alles recht schnell um :)

Antwort
von Russianguy, 2

Also ich bekomme 80€ ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten