Frage von MarkusGenervt, 14

Ich suche Tipps für einen ca. 10-Tages-Urlaub im September mit Erholung UND Sightseeing außerhalb von Deutschland?

Meine Freundin möchte gerne Ende September für ca. 10 Tage eine Urlaubsreise mit Erholung UND Sightseeing außerhalb Deutschlands machen und ich muss jetzt suchen :(

Mir fällt aber einfach nichts ein, da es entweder nur Power-Sightseeing-Trips gibt, die aber keine Erholung bieten, oder nur Erholungs-Urlaube, die aber keine landesspezifischen Attraktionen bieten, UND das Ganze muss noch für eine allein reisende Frau geeignet sein.

Jetzt wird es langsam knapp und ich steh auf dem Schlauch, weil die Reise-Dauer einfach zu kurz ist.

Sie möchte nach Paris, aber da bist Du alleine im Louvre schon zwei Tage unterwegs. Sie möchte nach Griechenland, aber für den Kombi-Trip ist Athen auch nicht unbedingt sehr erholsam.

Hat jemand eine Idee?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dieLuka, 3

Mehrere:

Wenn ihr viele Menschen nix ausmachen Malle oder ähnliche Inseln. Erholung am Strand und mit dem Auto, öffis oder Roller abklappern was sehenswert ist auf Malle wären das z.B Cap de Formentor, Tropfsteinhöhlen oder die eine oder andere Innenstadt z.B. die Altstadt von Alcudia oder Markt in Arta.

Alternativ Tel Aviv und Jerusalem. Liegen nah beieinander und auch wenn wohl noch niemand Gedichte über den Strand von Tel Aviv geschrieben hat ist er durchaus als Badestrand nutzbar. Und sowohl Tel Aviv als ach Jerusalem bieten mehr als genug für einige Tage Sideseeing. Da der Flughafen eh mehr oder weniger in der Mitte liegt kann man erst zu einen Stadt und dann zur anderen (2-3 H mit den öffis). Z.B. erst 3-4 Tage Jerusalem ggf. mit Totem Meer und dann den Rest in Tel Aviv wenn der Schwerpunkt auf Erholung liegt. Ist der Schwerpunkt was zu sehen dann mehr Tage in Jerusalem mit ggf Ausflügen nach Bethlehem und Massada.

Amsterdam und Vinkeveen (naerholungsgebiet). Im Sommer ist nen Hostel in Vinkeveen, im sept kann es aber sein das das schon zu hat. Alternativ kommt man aber auch von Amsterdam aus mit dem Mietwagen z.B. dahin. Ist nen Naerholungsgebiet mit großem See.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Danke für die Tipps :)

Malle ist wohl ein bisschen zu deutsch.

Jerusalem wäre wohl für meine Freundin das Richtige, aber ich möchte sie auch heile wieder zurück bekommen ;)
Vom Strand in Tel Aviv habe ich auch schon gehört.

Amsterdam klingt auch interessant. Das ist auf jeden Fall noch ein bisschen Original-Europa, im Gegensatz zum "neuen" Deutschland.

Mal schauen, was ich dazu noch finden kann.

Kommentar von dieLuka ,

Ich war als Frau alleine in Israel als Backpacker unterwegs. Da brauch man jetzt keine gesteigerte Panik haben. Ich hab mich nie unsicher gefühlt und passieren kann überall was.

Übrigens falls unter Entspannung auch Wandern fällt dann könnte man Jerusalem mit Mitzpe Ramon verbinden. Dann würde aber der Strand wegfallen. Dafür gäbe es Wüste.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Na, dann bin ich ja beruhigt :)

Inzwischen gefällt mir die Idee mit Israel auch immer besser. Das müsste gerade bezüglich der christlichen Stätten interessant sein.

Weißt Du zufällig, wie lange man von Tel Aviv nach Jerusalem fährt – für Tagestrips?

Kommentar von dieLuka ,

Wie gesagt die Strecke ist nicht weit vielleicht 2 oder 3 Stunden ein Weg mit dem Zug. Ich bin die direkte Strecke nie gefahren (bin über den Süden in mehreren Tagen rumgereist). Für Tagestrips würde ich es dennoch nicht machen.

Der Flughafen ist von beiden Städten aus zu erreichen. Entweder mit Taxis, mit dem Zug (nur Tel Aviv) oder mit Sheruts (nur Jerusalem). Es bietet sich daher an in einer Stadt zu Starten und in der anderen zu enden. Sonst verbringt sie zu viel Zeit im Zug.

Bitte auch beachten das Israel nicht billig ist. Das Preisniveau ist vergleichbar oder höher als in Deutschland. Transport ist günstig aber essen und übernachtung sind teurer. Wenn Sie nicht im Hostel schlafen will kann ne Nacht locker mal 80+ € Kosten.

Am Shabbat fährt kein öfentlicher Verkehr. Nur die Sheruts. Taxis fahren ggf auch. Hab ich nicht ausprobiert.

Shabbat beginnt Fr. mit Sonnenuntergang und endet Samstags mit Sonnenuntergang. Man sollte also nicht versuchen Freitag Nachmittags weite Strecken zurück zu legen.

Antwort
von PauliBear, 5

Wie wäre es mit lissabon? Warm, schöne stadt, günstig, fast direkt am meer, gute ausflugsmöglihkeiten (zb sintra)

Antwort
von pfirsich11, 5

New York ist immer eine Reise wert.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Danke für Deine Antwort.

Leider ist New York zu weit, zu teuer und nicht besonders erholsam.
Außerdem ist das anscheinend derzeit nicht so prickelnd – für beide Seiten der Hautfarbe.

Kommentar von pfirsich11 ,

Dann kann Rom empfehlen!
Nicht weit, keine Unruhen (vielleicht nicht ganz sauber😁). Aber jede Menge was historisch betrifft zu sehen (Römerzeit und Christentum).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community