Ich suche nach einem guten Winterfahrzeug. Welche Marke / Modell ist eurer meinung die beste?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da würde ich einen Subaru Forester, Outback oder Impreza empfehlen. Die marke Subaru ist echt robust. Desweiteren kommst du mit den Fahrzeugen super durch tiefen Schnee. Allrad und Berganfahrhilfe (Hillholder) sind von werk aus verbaut. Leider gibt es die Dieselmodelle nicht mit Untersetzungsgetriebe. Bei dem hohen drehmoment vom Boxxermotor jedoch nicht so wichtig. Man kommt trotzdem vorran.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkRamington
25.10.2015, 13:03

Genau in die richtung habe ich ein Auto gesucht. Vielen dank. Von der Marke subaru hab ich bisher noch nie etwas gehört. Gibt es diese schon lange?

0

Allrad mit Untersetzung kriegst du eh praktisch nur bei "echten" Geländewagen, mit der möglichen Ausnahme des Subaru Forester. Halte ich aber auf der Straße nicht für zwingend erforderlich, schon gar nicht zum Anfahren auf Schnee, denn in der kürzeren Untersetzung kriegt man ja beim Anfahren zugleich um so mehr Drehmoment ans Rad. Ein gut funktionierender Allrad und gegebenenfalls Traktionskontrolle ist da wichtiger.

Den Subaru Allrad halte ich mit Blick auf die Traktion allerdings durchaus für besser als den der üblichen anderen Pkw-Firmen und auch für besser als den neueren Audi quattro mit Haldex Kupplung. Wir haben hier selbst einen Legacy und mit Winterreifen kommt der immer durch. ESP hat unserer noch nicht, ist angesichts des fantastischen Fahrwerks auch vollkommen unnötig (aber gibt es bei den neueren Generationen natürlich.)

Legacy Outback und Outback sind in deinem Preisbereich allerdings selten mit Diesel zu haben; der reguläre Legacy ohne Outback ein klein wenig öfter. Die haben dann in der Regel eher viele Kilometer drauf. Allerdings kann man einen solchen größeren Subaru, wenn gepflegt, recht bedenkenlos auch mit 130.000 km und mehr kaufen. Impreza und Forester Diesel sind super selten und haben in dem Preisbereich eher NOCH mehr Kilometer.

Richtige Geländewagen a la Pajero und Land Cruiser haben immer irgendwas, wenn sie so billig sind - Rost, super viele Kilometer und/oder uralt und runtergeritten.

Also entweder rechnest du noch mal durch, ob das mit dem Diesel überhaupt einen (wesentlichen) Kostenvorteil bringt bei deiner tatsächlichen jährlichen Fahrleistung, und wenn nicht, kannst du ja einen Subaru mit Benziner nehmen.

Oder du nimmst halt nen Kombi von VW, Audi oder dergleichen und hoffst darauf, dass du mit der Traktionskontrolle irgendwie durch kommst.

Oder du legst noch etwa 5000 Euro drauf und kaufst einen Diesel-Subaru aus erster Hand mit weniger Kilometern.

(Ich nehme an, dass bei diesem Outback hier irgend etwas nicht stimmt, sonst wäre der nicht über 4000 Euro billiger als das normale Preisniveau dieser Eckdaten. Wahrscheinlich Kilometerstand gefälsch: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=215504027&damageUnrepaired=NO\_DAMAGE\_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&scopeId=C&numberOfPreviousOwners=1&fuels=DIESEL&usageType=PRE\_REGISTRATION&usage=USED&zipcode=&features=FOUR\_WHEEL\_DRIVE&export=NO\_EXPORT&ambitCountry=DE&maxMileage=90000&makeModelVariant1.makeId=23500&pageNumber=1#)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da kommt nur ein Geländefahrzeug infrage; kein SUV, du solltest die einschlägigen Portale kennen. Nissan, Subaru ist recht gut, aber leider wie alle recht teuer in der Unterhaltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rizilaus
25.10.2015, 13:22

So teuer ist Subaru nicht im Unterhalt. Ich fahre schließlich selber einen ^^

0

Vielleicht ein älterer Subaru Legacy, Outback oder Forester. Allerdings sieht es da mit Diesel für 7500 Euro schlecht aus, weil der Diesel bei Subaru erst vor wenigen Jahren kam..! Außerdem: Wieso muss es immer ein Diesel sein? Den etwaigen Verbrauchsvorteil erkauft man sich mit hohen Steuern, höheren Versicherungsprämien & mit höheren Preisen für meistens schlechter erhaltene Gebrauchte ggü. einem guten Benziner.. -------> wär' es mir echt nicht wert!

Auch ESP ist nicht unbedingt von Nöten. Wer nicht permanent sein Fahrkönnen überschätzt wird auch ohne ganz gut auskommen. Ich fahre 'nen heckgetriebenen schweren 20 Jahre alten Benz ohne ESP & komme im Winter immer ohne Probleme damit aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Impreza kombi.
Berganfahrhilfe gibts nicht, aber zuschaltbaren allrad, und auch mit untersetzungsgetriebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rizilaus
25.10.2015, 14:20

Oh doch der hat eine berganfahrhilfe. Auch Hillholder genannt. Einfach die Bremse und danach das Kupplungspedal treten. Sobald du das Bremspedal dann los lässt, hällt er den druck. Am Kupplungspedal ist zusätzlich zum Geberzylinder ein Bowdenzug angebracht. Dieser geht zu einem Ventil, welches unter dem Hauptbremszylinder an der Karosserie sitzt. Sobald der Bowdenzug gezogen wird, im ventil ein kreis geschlossen. Der andere wird mit einer Kugel blockiert.

0
Kommentar von luiidii
17.07.2016, 17:24

wow, das is gut zu wissen, danke :)

0

Such mal nach einem Volkswagen/Bomardier Iltis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerDesigner
25.10.2015, 12:57

oder ein Mercedes Wolf

0

Wie wäre es mit einem ATV?

Ansonsten:

http://www.mobile.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?