Frage von styli1000, 44

Ich suche einen Ausweg aus dem Fakultätenlabyrinth...?

Hallo,

Ich fange bald an zu studieren, kann mich aber nicht wirklich richtig entscheiden, was ich studieren soll. Natürlich würde ich am Anfang etwas herumprobieren und austesten, aber ich würde gerne hier auch Vorschläge sammeln.

Ich möchte nicht, dass das am Ende zu einer Sackgasse wird - also eine gewisse Sicherheit. Ich möchte irgendwann ein hohes Gehalt erzielen (bald)(nicht direkt zu Beginn, aber nach einigen Jahren. Nicht am Ende meines Lebens) und nicht unten feststecken, sondern es soll Aufstiegschancen geben.

Ich glaube, mir würde vieles liegen. Naturwissenschaften interessieren mich schonmal in jedem Fall.

Was könnt ihr mir empfehlen?

Ich wohne übrigens in Dortmund, Universitäten hier und im Umfeld, ruhig auch etwas weiter weg, kommen in Frage. Ihr könnt natürlich alles vorschlagen :)

MfG, styli1000x

Antwort
von BerthaDieBaer, 24

Ich wohne auch in Dortmund und kann dir einfach nur empfehlen, mal in Vorlesungen in Dortmund und Bochum hineinzuschnuppern.
Häufig gibt es ja Infowochen, aber eigentlich kannst du dich auch einfach so in Vorlesungen setzen, die dich interessieren und dir das Studentenleben mal angucken. Und sprich auch viel mit anderen Studenten, das bringt meistens sehr viel!
Dann gibt es natürlich noch Studiengang-Tests im Internet, an denen du dich mal probieren kannst und natürlich Infomaterialien auf den Webseiten der Unis. Viel Erfolg!

Antwort
von AlexausBue, 13

Wenn man in seinem Studium und in seiner anschließenden Berufslaufbahn Erfolg haben möchte, dann muss man ein klares Ziel vor Augen haben.

Zu Beginn meines Studiums hatte ich das auch noch nicht und habe daher auch 1x den Studiengang gewechselt. Und im Laufe meines Berufsleben hat sich mein jetziger Weg erst herauskristallisiert. Problem: Meinen heutigen Beruf kann man im Prinzip nicht studieren und ist in seiner Form auch nicht in allen Details und Facetten bekannt. Ich konnte also zu Beginn meines Studiums den finalen Beruf nicht fest planen.

Dennoch sollte man seine Stärken, Talente, Fähigkeiten und Interessen genau einschätzen können.

Weiterhin sind Fragen wichtig, wie man später arbeiten möchte:

Großkonzern - Familienbetrieb - Selbständigkeit

Im Ausland unterwegs - Nur in Deutschland - Nur am Firmenstandort

Kundenkontakt - Lieferantenkontakt - Führungsebene intern - Administration

Fertigendes Unternehmen - Beratung - Finanzierung - ...

uvm

Wenn man noch keine konkreten Vorstellungen hat, oder eben meint, viele Talente zu besitzen würde ich immer ein allgemeines Studienfach empfehlen, das lässt einem hinterher mehr Türen offen. Die Tatsache, dass ich Elektrotechnik studiert habe, war auch nicht nur der Grund, dass ich heute da bin, wo ich bin. Mit einer Ausbildung zum IT Techniker wäre das auch gegangen. Es war eher mein Werdegang NACH dem Studium, der mich dahin geführt hat, wo ich heute bin. Tatsächlich habe ich heute sehr viel mit Elektrotechnik zu tun - mein Studium war also schon wichtig für meine Tätigkeit.

Ein anderes Beispiel: Ich kannte jemanden der Sinologie studierte und dadurch Chinesisch lernte. Damit war er für meinen (Ex-)Elektronikarbeitgeber der perfekte Mitarbeiter als Supply Chain Manager: super Bezahlung und hohe Position mit viel Verantwortung, trotz geringer bis gar keiner Erfahrung im Bereich Elektronik. Aber unsere Fertigung war in China und man wollte einen deutschen, der mit Chinesen problemlos kommunizieren kann.

Also: viele Wege können zum Ziel führen. Man sollte sich für einen klaren Weg entscheiden und ihn über die Jahre verfeinern und konkretisieren und evtl. optimieren. Kurskorrekturen sind OK, Kurswechsel sehen nie gut aus. Denn dass sieht der potentielle Arbeitgeber alles im Lebenslauf.

Kommentar von styli1000 ,

Was meinst/empfiehlst du denn zum Beispiel mit/als "allgemeines Studienfach"?

Kommentar von AlexausBue ,

Also eher Mathematik, Physik, Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen anstatt Papieringenieurwesen, Holzingenieurwesen oder Vermessungswesen. Letztere schränken dich später mehr ein.

Antwort
von autmsen, 18

dradio hat ein umfangreiches Archiv wo Du sehr viele nützliche Informationen rund um Studium findest. 

Antwort
von Ratgeber30013, 31

Medizin, Pharmazie, Biologie, Biochemie, Chemie, Physik, Informatik

Verdienst du überall nicht schlecht und hast Aufstiegschancen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community