Frage von hubschraubaer88, 37

Ich suche einen Minivan, Hochdachkombi oder normalen Kombi. Wer kann mir einen Wagen bis max. 1300€ empfehlen?

Ich suche einen Familientauglichen Minivan, Hochdachkombi oder normalen Kombi? Mein Budget beträgt ca. 1300€. Ich habe verschiedene Modelle verglichen, kenne mich aber nicht mit Autos aus.

Hat jemand einen Tipp oder kennt eine günstige Alternative? Das Modell spielt eigentlich keine Rolle, der Wagen sollte nur zuverlässig sein.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Skinman, Community-Experte für Auto, 19

In dem Preissegment heißt zuverlässig immer nur "bedingt zuverlässig". Guck dir die Pannenstatistik an. Bei praktisch allen Autos nimmt die Pannenquote mit dem Alter nun mal mehr oder minder linear zu.

https://www.adac.de/infotestrat/unfall-schaeden-und-panne/pannenstatistik/defaul...

Guck dir den TÜV Autoreport an.

Also lieber nichts zu altes nehmen. Irgendwann werden auch bei der besten Pflege Kabelbäume, Kunststoff und Schläuche porös und das Risiko für  zunehmend rätselhaftere Defekte steigt immer mehr.

Die einschlägige Empfehlung ist Hyundai Matrix beziehungsweise Kia Carens, oder "Chevrolet" Nubira als klassischer Kombi. Die sind oft irrsinnig billig, mitunter sogar mit erstaunlich wenig Kilometern. Allerdings muss man damit rechnen, dass die dann im Stadtverkehr runtergerieben wurden. Die sind dann so ab zehn Jahre alt. Jüngere Kombis/Vans gibt es dann nur von Fiat oder aus Frankreich. Owohl, in dem Preisbereich ist die Marke und Substanz eigentlich bereits weniger erheblich als der Pflegezustand und TÜV.

Ford Fusion wäre auch eine Idee, ist aber seltener und zu dem Preis meist ein Diesel mit über 200.000 km. Mazda Demio.

Toyota Kombis für das Geld oder eher etwas mehr sind dann schon so 15 Jahre alt, kann man zur Not ebenfalls noch erwägen.

Wenn du einen Tausi drauflegst, erhöhst du die Chancen deutlich, ein Auto mit besserer Substanz zu bekommen, das du dann auch relativ sicher noch ein, zwei Mal ohne irre Kostenexplosion durch den TÜV bekommst. Dacia Logan MCV könnte man dann dazu nehmen, vorzugesweise mit wenigen Vorbesitzern.

In deinem Preisbereich dagegen halte ich die Wahrscheinlichkeit für hoch, dass du am Ende mehr Kohle reinsteckst und/oder ihn trotzdem vorzeitig in die Presse werfen musst.

Dringend Finger weg von Ford Galaxy, VW Sharan, Seat Alhambra, Mercedes V-Klasse. Renault Megane höchstens in sieben, acht Jahre alt. Kangoo, Berlingo, Partner besser gar nicht.

Kommentar von hubschraubaer88 ,

Ich werde dann noch etwas sparen, da ich ab nächstes Jahr eine Zeit lang sehr weite Strecken fahren muss (ca. 200km pro Tag, 3-4 mal in der Woche, mindestens ein halbes Jahr, evtl. sogar etwas länger). Zusätzlich kommen dann noch die Kilometer hinzu, die man im Alltag für einkäufe, Tanken usw. verfährt.

Können Sie vielleicht eine Empfehlung aussprechen, welcher Wagen diese Anzahl an Kilometer gut verpacken kann?

Kommentar von Skinman ,

Wenn das Auto turnusmäßig gewartet wird, darf das "eigentlich" für kein modernes Auto ein Problem sein. Stadtverkehr ist natürlich immer hart. Auch dauerhafte Topspeed-Orgien auf der Autobahn sollte man sich sicherheitshalber verkneifen, ganz besonders mit Autogas, und das ist bei so vielen Jahreskilometern (36.000) fast schon Pflicht.

Bei dieser sehr hohen Fahrleistung würde ich den nächstbesten Koreaner mit Autogasanlage sowie zwei Vorbesitzern oder weniger und bis zu 125.000 Kilometern nehmen und auf das Beste hoffen.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=225775807&categories=Estat...

Zwei Jahre wird der das hoffentlich irgendwie durchhalten, auch wenn es gewisse Leute misstrauisch stimmen würde, dass jemand sich für 10.000 km im Jahr ein Gasauto gekauft hat.

Und danach hat der Job, für den man diese Fahrerei auf sich genommen hat, natürlich genug abgeworfen, um das Auto notfalls zu ersetzen. Dann mit erheblich größerem finanziellem Spielraum.

Sollte das letztere absehbar nicht der Fall sein, dann ist der ganze Plan hochgradig fragwürdig.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 21

Hallo :)

Der Opel Omega B Caravan mit Zweiliter-Vierzylinderbenziner ist für dieses Geld locker zu haben & das mit zwei Jahren frisch TÜV! Er ist ein riesiger Kombi mit viel Platz und die meisten haben sogar 'ne Klimaanlage an Bord.. kein schlechtes Auto, wurde immer weit unterschätzt & ist besser als sein Ruf. Je später das Baujahr umso besser ist das Modell. Da die Omegas in der Regel private Nutzer hatten anders als die Hochdachkombis & oft auch gut gepflegt wurden, kannste da für 1300 Euro echt was Ordentliches finden.. hast zumindest eine höhere Chance was Gutes zu bekommen!

Den Omega empfehle ich, auch da Ersatzteile billig sind & die Wagen einfach zu reparieren sind :)

Hoffe, ich konnte dir helfen!

Antwort
von chevydresden, 21

Ford Galaxy oder Chrysler Voyager 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community