Frage von GesusKristus, 117

Ich suche eine Freundin - aber wie geht sowas?

Hallo, ich habe in letzter Zeit irgendwie das Bedürfnis, eine menschliche Beziehung einzugehen. So gut wie jeder meiner Freunde hat einen Partner, nur ich stehe seit nun knapp 19 Jahren alleine da. (Ich hatte zwar mal eine "Beziehung" mit einem Mädchen via Internet, aber das zählt nicht). Das Problem ist, dass ich sehr schüchtern bin, wenn es darum geht, Mädchen auf so einen Punkt anzusprechen. Mit den Frauen zu sprechen habe ich kein Problem, ich habe hauptsächlich nur weibliche Kontakte. Aber diese haben halt (meistens) schon einen Freund, da fällt es mir komischerweise leichter, mit ihnen zu reden. Heute war zB ein Mädchen in einem Möbelhaus, welches mir gefiel. Ich wünschte, ich könnte und hätte sie angesprochen, aber zum Einen war ein Elternteil dabei und ich mag es nicht so, wenn sie mir dabei sehen (allgemein mag ich das nicht so, bezieht sich nicht nur auf die Familie), zum Anderen wusste ich nicht was ich sagen soll...

Vielleicht habt ihr ja Tipps :)

Danke!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo GesusKristus,

Schau mal bitte hier:
Liebe Beziehung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Naiver, 36

Hallo Gesus...,
na klar, genau DAS ist ja die Frage, die die Weisen aller Kulturen beschäftigt hatte.
Eines scheint auch klar: Der Druck kommt aus der Biologie und den Trieben und unsere Unzufriedenheit aus der Psychologie.
Wir Menschen machen alles nur so schrecklich kompliziert, weil wir in unserem Größenwahn überall eingreifen und steuern wollen. Die Philosophie (Schopenhauer, Locke Hobbes, Hume) hat sich grundsätzlich mit dem angeblich freien "Willen" beschäftigt.

Du erwähntest dein Bedürfnis - jo, damit haben wir die Biologie un deinen Trieb gut erkannt, nicht?
Und dank deiner Hybris, deines 'Größenwahns' (du weißt, ich meine das nicht böse), glaubst du, schuld oder zumindest verantwortlich dafür zu sein, dass du keine Partnerin hast.

Ich kann dich beruhigen, das ist falsch!
Diese Fehleinschätzung kommt noch aus der historischen Idee, dass wir Männer mit rot aufgeplusterten Brustfedern balzen müssten (Ritterturniere, Straßeneckenschlägereien, Protzautos...). In unserer aufgeklärten modernen Gesellschaft wissen wir aber, dass sich die Weibchen ihre richtigen Partner auswählen und sich dabei mehr nach dem eigenen Bauch (<= nur um den geht es!) richten als nach Auge oder Wunsch nach Reichtum. Die einen stehen auf Geist, die anderen auf handfeste Kerle mit Schwung, auf lustige Spaßmacher oder auf feinsinnige Künstler... Auch betont schüchterne Männer sind von speziellem Reiz!*abwink* Doch, damit kann man keine Frauen kriegen!

Sie selbst wissen in der Regel nicht, was sie umtreibt und weshalb sie sich nun genau zu diesem einen Typen hingzogen fühlen. Und manchmal staunen wir: "Wie kann die nur mit diesem Typen da losziehen?"
Mach dir bitte keine Gedanken mehr dazu, es ist ein Mysterium, zu dem die großen Geister dieser Welt so manche Elegien schrieben. :- )

Verlass dich darauf: Den Topf, den du sehr passend deckeln wirst, hast du nur noch nicht gefunden. Und dazu gleich n Tipp: Je mehr du ihn suchst und dich um ihn bemühst, desto ferner wird er erscheinen. Das ist wie mit dem Goldtopf am Ende des Regenbogens. Wenn du dich aber vielleicht weniger mit Mädchen umgibst, sondern besser deine eigene Männlichkeit unter anderen Männern reflektierst (nicht etwa in Kunkurrenz!), desto eher könnte ich mir ein leichteres Spiel der passenden Gegensätze vorstellen. Und noch eine weitere Beruhigung:

In der Jugend
ist man eilig hinter dem Leben her
und hat doch noch so viel Zeit --
im Alter hat man kaum mehr Zeit
und dennoch so viel Ruuuhe! :- )


Darüber hinaus, nicht selten haben Leute ihre wirklich große Liebe erst im fortgeschrittenen Erwachsenenalter entdeckt.

Ich vermute mal, dass du dich weniger um deine Wirkung auf Frauen konzentrieren solltest als viel mehr um deine eigene Sicht auf das Leben. Um Männerthemen und um Themen deines realen Lebens, denn dann kommen die Damen von ganz alleine! *verrat* Und die kommen eher zu lässig entspannten Typen als zu den aufgeregt zwitscherden Balzhähnen! okay? ;- ))

Suche nicht - lass dich finden!


Kommentar von Naiver ,

Und zur Themenfindung, den fehlenden Worten, wenn Mann mit ihr spricht...
Gerade jene Verlegenheit macht oft den Reiz im Gespräch aus und sollte uns nicht etwa ängstlich machen. Nicht die, die elegant ne Show abziehen, sind erfolgreich, sondern die, die echt sind und auch authentisch herüberkommen!

Kommentar von Naiver ,

Dank dir für den Stern! Das freut mich sehr :- )

Antwort
von Hichaos1991, 39

Ok ich bin selber kein Profi in der sache muss ich ehrlich zugeben.

Ich denke jemanden im Laden anzusprechen besonders wenn ein Eltenteil dabei ist, ist wirklich schwer besonders wenn es nicht Liebe auf den ersten Blick ist sondern nur eine Schwärmerrei oder gefällt mir.

Ich hoffe du verstehst das nun nicht falsch, aber gefallen tun mir zb. viele Frauen, was aber nicht heißt das ich für jede etwas empfinde und deswegen sie dann auch "anbagger". Zumal Liebe nicht immer sofort da ist sondern erst durch das kennenlernen entsteht.

Deine schüchternheit kannst du nur durch aufbauen von selbstvertrauen mildern. Wie das am besten geht kann ich dir nicht sagen da ich dich nicht kenne. Das könnten dir vielleicht freunde/freundinnen sagen da die dich besser kennen.

Viel Erfolg beim finden einer Freundin und bekämpfen deiner Schüchternheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community