Frage von Stromer658, 29

Ich suche ein Laderät für einen Rasenmäher. Das Orignalgerät ist leider untergegangen und nicht mehr lieferbar?

Der Akku ist NiCd mit 24 Volt und 9Ah?

Hat jemand eine Idee oder einen Schaltplan zum nachbauen?

Danke für Eure Anregungen.

Antwort
von Mikkey, 23

Bist du sicher, dass es sich um einen NiCd-Akku handelt? So etwas darf schon lange nicht mehr hergestellt oder verkauft werden. Es ist fast ein Wunder, wenn dieser Akku noch "lebt".

Bei der Kapazität sollte es höchstens mit 1A geladen werden, Die Ladezeit ist dann 10 bis 12 Stunden. Dazu kannst Du idealerweise ein regelbares Netzteil verwenden, mit dem Du den Strom einregeln kannst. Achte Darauf, dass Du den Akku vor dem Laden knapp vollständig entlädst,

Eine bessere Alternative wäre, den Akku gegen NiMH oder Li-Ion auszutauschen, die brauchen nicht so lange um Laden und haben keinen Memoryeffekt.

Kommentar von Stromer658 ,

danke, ja, der Akku ist neu gekauft (Original-Ersatzteil). Das habe ich bisher auch gemacht. Der Mäher steht bei meiner Nachbarin und ich möchte eine dauerhafte und vor allem für die ältere Dame einfache Lösung bauen. Ich hatte mir schon überlegt eine einfache Konstantstrom Reglung (LM 317) zubauen hatte aber noch keine gute Idee.

Kommentar von Mikkey ,

LM317 ist aber eine Konstantspannungsregelung. Aber auch da geht's, wenn Du die Spannung auf 1V über Nennspannung einstellst und einen 1Ohm-1W Vorwiderstand benutzt.

NiCd darf überladen werden (laut Wiki) wenn Du also 0.9A über 12 Stunden lädst, sollten alle Zellen voll sein. Vielleicht hängst Du eine Zeitschaltung an, die nach 12 Stunden piept.

Antwort
von Adipaul, 7

Im  Flugmodellbaugeschäft gibts diese Ladegeräte genug,für schnell oder Langsamladung. Für 12-15Stunden laden braucht das Ladegerät nur mindestens  1Ampere abgeben  1Amp x 12h = 12A/h.     12Ah /1,3 =zirca 9,2Ah   (1,3= Ladeverluste im Akku)  Den Akku Vollständig entladen ist falsch und schadet den Akku da sich einige Zellen Umpolen und in Kurzschluss gehen.(das geht nur mit kontrollierter Entladund auf 0,8bis0,9Volt/zelle)  24V/1,2V =20zellen gesamt dann dürfte man nur bis auf 18Volt entladen und wer kontrolliert das schon,wenn  die Zellen schon älter und ungleich sind. Rasenmäher die ich kenne hatten nur Bleiakkus eingebaut.

Antwort
von deruser1973, 20

Dann kaufe ein ganz normales Ladegerät,  das NiCD Akkus läd und nutze  das,  um deinen Akku  extern zu laden... Muss halt 24 Volt laden können.  Conrad.de hat sowas bestimmt vorrätig... 

Kommentar von Stromer658 ,

Soweit war ich auch schon, aber die meisten Geräte haren bei 16 Zellen auf!

Kommentar von deruser1973 ,

Dann bleibt nur die Variante Netzteil mit 30 Volt und einstellbarer Strombegrenzung. Damit lädst du den Akku bei 0,9  Ampere für 10 Stunden... 

 aber vorher leer machen den Akku,  bis sich nichts mehr rührt,  im Mäher ... 

Kommentar von Stromer658 ,

werde ich wohl so machen, Danke.

Antwort
von kreuzkampus, 29

Wenn Dubasteln kannst, kauf Dir ein 24 V Ladegerät mit mehr als 9 Ampere, schneid' den (Spezial-) Stecker vom alten Ladegerät ab und schraub' oder löte ihn an das neue Ladegerät an.

Kommentar von Mikkey ,

mehr als 9 Ampere

Dann kann man sich den Spaß gleich schenken, weil man einen NiCd-Akku nach zweimaligem Aufladen auf den (Sonder-) Müll schmeißen kann.

Kommentar von kreuzkampus ,

Du irrst. Schau mal nach, wieviel mA Deine Ladegeräte für Akkus und für Handys haben. Mehr als die Akkus, die dahinter liegen. Weniger als 9 ginge aber nicht, und genau 9 A gibt es womöglich gar nicht.

Kommentar von Mikkey ,

Hallo, NiCd - gelesen?

Kommentar von kreuzkampus ,

Nein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten