Frage von pokefanico, 33

Ich suche ein kostenloses Tool zur Rettung meiner Daten von einer beschädigten SD-Karte.?

Bitte nur Programme vorschlagen, die ihr selbst benutzt habt und auch funktioniert haben. Ich habe schon einige Programme ausprobiert, die für die Wiederherstellung einen Lizenz-Schlüssel wollten oder ein Limit von einer best. Anzahl von GB hatten. Bitte schlagt mir solche Programme nicht vor!

Recuva stürzt bei mir andauernd mitten im Scan ab (bei ca. 45%). Wenn ihr dafür eine Lösung habt, her damit :D Ist die Wiederherstellung mit Recuva dann eigentlich auch kostenlos oder gibt es ein Limit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xLukas123, 14

Moin,

ich würde Dir PhotoRec empfehlen, was ein kostenloses, leistungsstarkes und einfach zu bedienendes Programm ist.

Getestet hatte ich das Programm mal mit meiner Festplatte und mit verschiedenen USB-Sticks. Selbst auf formatierten Datenträgern, konnte ich noch sehr viele Dateien wiederfinden.

Du kannst dir das Programm hier herunterladen: http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk\_herunterladen

Nach dem Herunterladen der Datei musst Du den Ordner entpacken. Anschließend führst Du die Datei qphotorec_win, welches anstelle der photorec_win eine Benutzeroberfläche besitzt.

Oben in der Leiste wählst Du den Datenträger aus und in der Box würde ich Dir die Option "Whole disk" empfehlen, damit alles durchsucht wird.

Unten in der Zeile wo sich rechts der Button Browse befindet, musst Du den Pfad auswählen, wo die gefundenen Dateien abgespeichert werden sollen. Das passiert ja nach Menge der Dateien in mehreren Ordnern. Ich würde Dir deshalb empfehlen, einen neuen Ordner anzulegen, damit Du am Ende zum Beispiel bei der Auswahl des Desktops nicht haufenweise Ordner auf dem Desktop hast.

Über den Button File Formats kannst Du bei Bedarf einstellen, dass nur nach bestimmten Dateiformaten gesucht werden soll. Falls Du nur nach ein paar einzelnen Dateiformaten suchen möchtest, kannst Du über einen Klick auf den Button Reset alle Häkchen entfernen und anschließend die gewünschten Dateiformate anhaken.

Je nachdem wie viele Dateien sich mal auf der SD-Karte befanden, kann der Suchlauf einige Zeit andauern. Vor allem dann, wenn man nach allen Dateiformaten sucht.

Über den Button Search startest Du den Suchlauf.

Gruß
Lukas

Kommentar von pokefanico ,

Danke! Ich konnte schon einige Dateien retten (ca. 70 - 80%). Leider werden die Dateien dabei etwas durcheinander gewürfelt und behalten ihren Original-Namen nicht, was es etwas erschwert, sie zu sortieren. 

Kommentar von xLukas123 ,

Bei Bildern und Videos kann man die detaillierte Ansicht (falls eingestellt) ja so abändern, dass große Symbole angezeigt werden, damit man eine Vorschau vom Bild/Video sieht. (Rechtsklick => Ansicht => Große Symbole)

Aber stimmt schon, dass es etwas erschwert wird, wenn es um viele Dateien geht. Ich würde die gefundenen Dateien nach Dateityp sortieren, was das Ganze auch nochmal etwas erleichtert. (Rechtsklick => Sortieren nach => Typ)

Antwort
von intello99, 18

Datenrettungsprogramme, die erst ein paar Minuten/Stunden auf einem Datenträger, nach Daten suchen, die sie angeblich retten können und die dann einen "Schlüssel" verlangen, damit sie funktionnieren ... gehören, diskussionslos, in den Dreckeimer. Oftmals ist der erste Versuch Daten zu retten, der letzte... da darf so ein Dreckprogramm nicht mit Erpressungsversuchen arbeiten.

Für SD Karten gibt es speziallisierte Datenrettungsprogramme ... auf https://de.giveawayoftheday.com/  oftmals gratis (alle paar Wochen).

Wenn recuva nicht geht, ist das aber ein schlechtes Zeichen ... das heisst schlichtweg, dass da etwas nicht mehr lesbar ist.

Versuche einmal was Dir "mini partition tool" anzeigt... das ist eigentlich kein Datenrettungsprogramm, hat bei uns aber schon mehrere USB Sticks und SD Karten wieder lesbar gemacht. Ob das etwas hilft kann ich dr nicht garantieren, aber schaden kann es nichts und du siehst ob auf der Karte wengstens noch eine Partition erkannt wird oder ob die auch beseitigt ist.

Kommentar von pokefanico ,

Danke für deine Antwort.
Das mit den Programmen, die erst kostenlos sind und für die man dann doch zahlen muss, nachdem man eine halbe Stunde seine SD karte gescannt hat, sehe ich genau so. 

Auf der Seite werde ich ab jetzt öfters mal vorbeischauen ;)

Das vorgeschlagene Programm hat mir leider nicht viel weitergeholfen. Mit PhotoRec konnte ich allerdings schon einiges wiederherstellen. :)

Kommentar von intello99 ,

"mini partition tool" hilft MANCHMAL ... aber es ist kein Datenrettungsprogramm. Es beiseitigt manchmal irgendwelche Strukturfehler auf dem Datenträger. Dies insbesondere dann, wenn der Datenträger nicht mehr erkannt wird, weil irgendwie die FAT oder die anderen festen Einträge des Datenträgers zerschossen sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community