Frage von JulePhysio, 18

Ich suche dringen einen Arzt/Therapeuten Hashimoto!?

Ich nahm ca 10 Jahre L - Thyroxin zum Schluss 125 mg Unterfunktion! Nach meiner Schwangerschaft (währenddessen auch immer 125 mg) ging es mir körperlich nicht gut. Meine Schilddrüse hat sich durch den Hormonanbfall wohl entzündet. Ein Spezialist für Schilddr. nahm mir BLut ab und die Werte bestätigten es.Meine Schiddr.ist auch nur noch 1,8 ml groß also bds zusammen 3,6 so das war vor 5 Jahren. Vor ca 2 Jahren ging es mir trotz oer mit oder wie auch immer ich weiß es nicht nicht gut. Ich war aufbrausend,roter Kopf, dann wieder sehr schnell traurig, depressiv...irgendwie insgesamt sehr verändert und kam auch aus meienr Haut nicht mehr raus.Mein Umfeld wunderte sich sehr also war da auch was drann. Ich suchte mir einen anderen Arzt in Berlin der langsam mit mir das L-Thyroxin absetzte. Meine Blutwerte blieben komischer Weise immer gleich gut mit L.TH. und ohne..... Ich habe dann auf anraten dieses Arztes eine Psychotherapie begonnen und diese auch 2 Jahre durchgezogen.....leider geht es mir körperlich immer noch nicht besser. Ich sitze hier und weiß nicht mehr weiter.Ich habe ständige Blutungen,bin durcheinander, hochroten Kopf, totmüde,tief traurig,habe kaum Kraft, wenn ich joggen gehe, was ich früher liebte, tut mir alles weh....dÄrzte hier in meiner Stadt können mir nicht helfen, ich war sogar beim Schilddr.Spezialist,Prof an einer Klinik der charite ,nicht in Berlin daneben.Er meinte die Symptome haben nichts mit dem Hashimoto zu tun.Das sei psychisch...

Erst meinte er, ich sei ja ganz gut eingestellt,mit 125 mg und nach dem er meine Werte untersuchen ließ und er sah, daß sie ohne L Th. genauso waren staunte er und meinte nur ich werde wohl bald wieder in die UF abrutschen?!?!

Wer hat Erfahrungen oder kann mir einen Arzt/Therapeuten nennen?! Oder kann mir helfen? Hier im Netzt lese ich sooo viel über Schilddr Erkrankungen und was man alles machen kann/soll als Arzt/Therapeut....wenn ich zum Arzt gehe sagt er mir, die Werte sind im Normbereich und das wars.Ich war bei mehreren Ärzten.

Ich habe eine kleine Tochter, die ihre Mama braucht.Ich habe niemanden,der mir helfen kann! Bitte ich brauche hilfe. Vielen Vielen Dank.
I

Antwort
von JanaMai1985, 1

Wie sind denn die Schilddrüsen-Werte? Wurden auch sonstige evtl. Mängel überprüft? Leider haben Hashis eine Talent für die Entwicklung von Nährstoffmängeln ;). Interessant sind da z. B. Ferritin, Vit D, Vit B12, Selen etc. Darm ist auch gerne mal mitbetroffen. Da viele Ärzte sich nicht mit der Schilddrüse auskennen und Erkrankungen nicht adäquat behandeln können, kommst Du nicht umhin, Dir das nötige Wissen anzueignen, z. B. über Bücher. 

Antwort
von Ursina69, 1

Hallo liebe JanaMai

Leider kann ich dir nicht helfen, aber mir geht es sehr ähnlich wie dir :-(

Kraftlos, sport geht, braucht aber viel mehr Energie als normal, aufbrausend, depressiv, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen... aber ich komme zu keiner Diagnose, und Endokrinologe passt einfach die Dosis an. Aber eine Suche, ob der Hashi noch weiteren Schaden angerichtet hat oder ob sonst etwas vorliegt gibt es nicht.

Ich habe auch den Weg der Psychosomatik eingeschlagen, ist mir ja egal wenn es psychisch ist, ich würde einfach gerne wieder ich selbst sein und positiv, kraftvoll und vor allem liebevoll leben können.

Nun hat der Psycholog ein grosses Blutbild gemacht um sicher zu gehen, dass es keine Körperlichen Probleme vorliegen und da waren die Blutwerte sehr schlecht. Nun da ich es anpacken wollte. (endlich etwas Handfestes) sind die Werte wieder gut, und angepackt wird gar nichts, da 1x schlechte Werte nichts aussagen. Somit wie immer, neue Blutkontrolle in 2 Monaten. (ich kann den Satz nicht mehr hören)

Kurz gesagt, ich verstehe dich sehr gut. Ich hoffe dass du das Glück hast auf einen gute, interessierten Arzt zu treffen, der dich weiterbringen wird.

Alles Gute

Ursina69

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten