Frage von Timorous, 137

Ich suche den passenden tierischen Begleiter?

Hallo Zusammen,

ich (25/M) hatte für 4 Monate den Hund meiner Nachbarin, diese Zeit war fantastisch und ich habe gemerkt das ich gerne ein Haustier hätte mit dem ich nach Feierabend wirklich beschäftigen kann. Leider arbeite ich und bin daher ca. 9-10 Stunden aus der Wohnung. Nun bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Begleiter.

Das Problem ist, ich mag nicht wirklich eine Katze...für die ist man eh nur jemand der sie füttert.

Frettchen habe ich mir auch schon überlegt, aber die riechen recht stark.

Vielleicht eine deutsche Dogge (sollen ja auch in ein Wohnung gut zurecht kommen) oder einen anderen Hund (jedoch keine Trethupe).

Vielleicht habt ihr ja eine Idee. Ich würde mich freuen :-)

Antwort
von XxLesemausxX, 56

Hallo Timorous,

ein Hund ist bei Deiner momentanen Situation nicht gerade eine gute Idee. Die Rasse ist völlig egal, ein Hund sollte nicht länger als maximal 4 Stunden alleine sein.
Und nebenbei gehört eine Dogge nicht in eine Wohnung. Doggen fallen auch unter die sogenannten Qualzuchten, wie auch der Mops und eine Wohnung ist da einfach zu eng für so große Hunde. Es müsste ein Garten vorhanden sein oder mehrere Spaziergänge am Tag und Beschäftigung, sowie Kuscheleinheiten. Regelmäßiger Kontakt zu anderen Hunden und und und. Ein Hund ist mit viel Arbeit verbunden.
Aber das weißt Du sicher selber.

Ich kann Dir Ratten empfehlen. Allerdings brauchen auch die Tiere einiges um glücklich zu werden. Die kannst Du aber länger alleine lassen.
Falls Ratten in Frage kommen, kannst Du hier lesen, was alles nötig ist:
http://www.diebrain.de/ra-index.html

Da Du nach Tieren suchst, mit denen Du Dich auch wirklich beschäftigen kannst, ist die Auswahl nicht besonders groß..

Katzen sind nicht alle gleich, da gibt es auch einige Exemplare, die ihren Besitzer nicht als Sklaven ansehen. ;-)
Für Katzeninfos kann ich Dir diese Seiten empfehlen:

http://www.artgerechtes-katzenleben.de/

http://haustiger.info/


Mäuse sind auch sehr gesellig. Aber nicht mit der Offenheit der Ratten zu vergleichen.

Ansonsten würden mir noch Pferde einfallen. Ein Pflegepferd auf einem Reiterhof, Bauernhof wo auch immer man jemanden findet, der bei den Pferden Hilfe braucht. Mit Pferden kann man auch viel machen. Aber dafür muss man sich auch richtig interessieren..

Ansonsten fällt mir absolut nichts ein...
Meerschweinchen oder Kaninchen, aber damit kannst Du halt nicht wirklich hantieren, wie mit einem Hund oder einer Katze, da es eben Fluchttiere sind.. :-/

Aber Ratten würde ziemlich gut in Dein Leben reinpassen.


L.G.
XxLesemausxX

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 11

Hallo,

Ich gerne ein Haustier hätte mit dem ich nach Feierabend wirklich beschäftigen kann.

leider schließt schon dieser Satz viele mögliche  Haustiere aus, denn weder Hund noch Katze kann man tagüber "wegsperren" und dann nach Feierabend "passend hervorholen.

Diese Tiere brauchen auch tagsüber Ansprache, Beschäftigung - also einfach jemanden, der da ist und sich kümmert.

Dann musst du überlegen, was für dich "Beschäftigung" mit einem Tier bedeutet? Willst du mit ihm kuscheln können, willst du es beobachten können, ihm Tricks beibringen, mit ihm spazieren gehen ....

Danach richtet sich dann, welches Tier überhaupt in Frage käme:

Reptilien und Fischen ist es z.B. völlig egal, ob du viele Stunden außer Haus verbringst oder nicht, zum Kuscheln eignen sie sich allerdings eher weniger.

Kleine Nager, wie z.B. Kaninchen oder Ratten haben auch sehr spezielle Ansprüche an die Haltung - aber mit denen kann man sich mehr oder weniger beschäftigen.

Bei Vögeln ist es ebenso.

Ganz wichtig ist es, die Ansprüche der Tiere zu berücksichtigen und dann zu überlegen, ob man diese wirklich erfüllen kann und ob das Tier zu den eigenen Ansprüchen passt.

Ich persönlich könnte dir ein Aquarium empfehlen - aber nur, weil es mir Spaß macht, mich darum zu kümmern und "kleine, heile Welten" zu "erschaffen", muss das nicht zu dir passen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von KIttyHR, 48

Einen Hund kannst du nicht so lange alleine lassen. Erkundige dich doch mal auf Arbeit, ob du einen Hund mitbringen dürftest. Dann musst du aber auch damit leben können, dass die Mittagspausen wohl für Spaziergänge  herhalten müssen.

Aber grundsätzlich denke ich, dass du Katzen völlig unterschätzt. Ja, sie sind unabhängiger als Hunde. Sie sind aber auch sehr liebevoll und vergöttern ihren Menschen ganz genauso. Zwar haben sie ihren eigenen Kopf, allerdings zeigen sie dir auch gerne, dass sie dich lieben. Auch jede Katze hat ihren eigenen Charakter und so manch einer würde sich wundern, was für Clowns Katzen eigentlich sind.
Da ich mitten in Hamburg wohne, würden für mich nur Hauskatzen in frage kommen, weil es hier überall Straßen gibt oder Reviervertreibungen etc.
Die Hauskatzen, die ich kenne sind im Vergleich zu den Freigängern auch viel enger mit ihren Menschen verbunden - das kann aber auch einfach nur Zufall sein. Jedenfalls solltest du dir zwei Katzen anschaffen, damit sie sich miteinander beschäftigen können, während du auf der Arbeit bist.

Antwort
von michi57319, 52

Ein Pferd wäre passend. Grast gemütlich den ganzen Tag vor sich hin, bis zu Zeit hast. Ein Hund fällt bei deiner Arbeitszeit definitiv aus.

Antwort
von LukaUndShiba, 57

Ein Hund geht absolut nicht bei der Arbeitszeit.

Was hälst du von vögeln? Wellensittiche z.B. die werden mit mühe auch sehr zahm und zutraulich.

Kommentar von beglo1705 ,

Gute Antwort.

Antwort
von mrbounzar, 59

Hunde und Berufstätigkeit ist nicht so gut vereinbar :S

Du kannst einen Hund auf garkeinen Fall 9-10 Stunden alleine lassen. Das geht echt nicht. Kauf dir doch Lieber einen Nager- Ratten zum Beispiel sind Super Inteligente Tiere! Manchmal habe ich das Gefühl gehabt das meine Ratte klüger ist, als der Hund meiner Schwiegermutter^^

Die haben auch nicht so Probleme allein zusein aber freuen sich dennoch wenn man ihnen Beschäftigung bietet. Auch das Training mit dem Klicker kann man anwenden!

Antwort
von taraanna, 25

Hallo, ich habe einen total "verschmusten" Zwergbartagam... ich weiß das klingt merkwürdig weil er ja ein Reptil ist... aber wenn ich da bin läuft er direkt an die Scheibe und kratzt und will raus... dann nehme ich ihn meist auf die Hand... es ist immer sehr sehr süß wenn er sich in meinen Ausschnitt verkriecht und anfängt zu dösen🙈😏

Antwort
von eggenberg1, 42

für dich kommen nur fische in frage -- denn kein tier -- auch keine katzen kann man so lange allein  lassen  hunde schon garnicht--

aber du bist ja  whl gut  damit zurecht gekommen, nach feierabend   den hund deiner  nachbarin zu betreuen  ..

warum gehst du nicht  nach feierabend  in ein tierheim  als gassiegängerin --? du  gehst  dann keinen so ganz große verpflichtung ein und hast trotzdem  den kontakt zu tieren .

es ist  übrigneds ungerecht zu behaupten ,dass katzen dich nur als dosenöffner sehen --  sie freuen sich wie bolle, wenn man  nach hause kommt und sich ihnen dann widmet-- aber wenn du  dich für  katzen entscheidest, dann mindestesn  2   zusammen halten , denn kein  tier ist  allein wirklich zufrieden und  glücklich  auch katzen nicht  .

und  wenn, dann auch keine  kitten,sondern  ein PAAR  aus dem tierheim, was man nciht mehr trennen kann- denn kitten zerlegen dir  die wohnugn ,wenn sie nicht unter aufsicht sind .

Kommentar von Hannybunny95 ,

Das mit dem Tierheim hätte ich auch geschrieben :)

Antwort
von Livid, 72

Einen Hund für 10 Stunden am Tag einzusperren, fände ich nicht fair.

Für mich sieht das Ganze nicht so aus, als hättest du Zeit für ein Haustier.

Hol dir doch ein paar Fische. Scherz.

Antwort
von arisiaa, 58

Ratten, wenn du sie gut putzt dann stinken sie auch nicht wirklich

Antwort
von danino29, 60

Hallo,

einen Hund kannst du nicht so lange alleine lassen!

Auch wenn du keine Katzen magst, wären diese dir am ehesten anzuraten und dann bitte gleich 2, damit sie über Tag zusammen spielen können.

Katzen haben ihren eigenen Kopf, aber kuscheln sehr gerne, das "Problem" ist nur: sie kuscheln, wenn sie das wollen, nicht, wenn du das willst! ;)

Kommentar von eggenberg1 ,

DUUU  KUSCHELST  auch nur , wenn DUUU  das willst , oder ???also alles NORMAL   und  sowas nennt man  RESPEKT  haben vor  den  wünschen eines  anderen  lebewesen

Kommentar von danino29 ,

Hier geht es doch nicht um mich ;)

Ich meinte damit, dass Katzen sehr eigensinnig sind und vielleicht auch weggehen, wenn du sie streicheln möchtest ... dann nach 5 Minuten ankommen und gestreichelt werden wollen ;)

Einen Hund kannst du (wenn er gut erzogen ist ;)) immer streicheln, der wird kaum abhauen ;)

das ist schon ein Unterschied bei den beiden Tieren ;)

Kommentar von LukaUndShiba ,

Zum Thema das Hunde immer gestreichelt werden wollen:

Dann sag das mal den Kindern und Jugendlichen die hier häufiger fragen stellen warum ihr Hund sie anknurrt wenn sie ihn die ganze Zeit, dauerhaft belästigen, kuscheln und streicheln wollen egal wo er hin geht.

Natürlich sind Hunde eher aufs streicheln aus aber auch die hauen sehr schnell ab wenn sie keinen bock haben oder zeigen es anders.

Ein Hund entscheidet wann er gestreichelt werden will, denn er ist kein kuscheltier auch wenn viele das Glauben.

Kommentar von danino29 ,

Ich sprach weder von "einen Hund belästigen", noch davon, dass ein Hund ein Kuscheltier ist ....

Wer lesen kann ....

Kommentar von eggenberg1 ,

Einen Hund kannst du (wenn er gut erzogen ist ;)) immer streicheln, der wird kaum abhauen ;

  genau  DAS  stimmt eben nicht !!   du hast die  falsche  EINstellung zu tieren -- es hat garnichts mit erziehung zu tun, ob ein hund gestreichelt werden will ode r nicht -- es hat  was mit vertauen zu tun und zu vertrauen gehört  eben in erster linie  respekt  vorm lebewesen, sonst kann sich kein vertrauen aufbauen -- und repekt bedeutet auch zu respektieren, dass  das tier eben nicht allzeit bereit ist  für  die bedürfnisse  des menschen und  vor allem sich  vom menschen NICHT  alles bieten lassen muß !!!

Kommentar von danino29 ,

tatsächlich? ;)

Kommentar von eggenberg1 ,

danino  schon , dass du meine antwort nicht verstanden hast,zeigt ,dass du  keine ahnung von  katzen hast-- ich habe  seid  40 jahren katzen  und meine  wollten immer gern geschmust  werden-- das kommt  nämlich auf  die einstellung des halters  drauf an  -eine hatte ich dabei  ,die   wollte gestreichelt werden und  plötzlich  fing sie anzu kratzen ,aber mit den jahren  lernt man auch das empfinden der tiere  zu unterpretieren  und  dann passiert sowas eben nicht mehr  -- bei menschen lernt man a uch ,zu merken,was  sie wollen oder nicht !

Kommentar von eggenberg1 ,

unterpretieren = I--nterpretieren

Kommentar von danino29 ,

tatsächlich? ;)

Kommentar von danino29 ,

tatsächlich? ;)

Antwort
von annaskacel99, 36

Ratten, Mäuse,....
Einen Hund solltest du dir auf keinen Fall holen.

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten