Frage von gizzyusa2006, 113

"Ich strebe an(,) Menschen in Veränderungsprozessen begleiten zu können. Komma oder nicht?

Hallo ihr Lieben, ich sitze gerade an einer Bewerbung und frage mich ob ich in diesem Satz ein Komma setzen muss oder nicht. Meine Internetrecherche war leider zwecklos...

Ich danke euch !

**"Ich strebe an(,) Menschen in Veränderungsprozessen begleiten zu können."****

Antwort
von Lalo97, 89

"Infinitivgruppen werden durch Komma abgetrennt, wenn sie [hier der Regel Nr. 3 folgend] mit einem hinweisenden Wort angekündigt oder wieder aufgenommen werden.


(Zu tanzen, das ist ihre größte Freude. 


Erinnere mich daran, den Mülleimer auszuleeren.


Ihre Absicht ist es, im nächsten Jahr nach Mallorca zu fahren.)" 

Zu diesen hinweisenden Worten zählt auch "ich strebe an".


http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/komma 
>

Antwort
von Whatisnext, 77

Ja. Das nennt sich erweiterter Infinitiv mit "zu". Wobei ich jedoch "können" weglassen würde. ;)

Kommentar von gizzyusa2006 ,

Vielen Dank! In diesem Falle "kann" ich es wirklich noch nicht. Der Satz geht weiter: "So möchte ich zum 01.09.2016 im Rahmen eines Abendstudiums nebenberuflich den Master in Wirtschaftspsychologie starten." :)

Antwort
von Sosto, 46

Der erweiterte Infinitiv mit zu muss nicht mehr durch ein Komma vom übrigen Satz abgetrennt werden. Wenn es dem Verständnis dienlich ist, kann aber trotzdem eines gesetzt werden. In deinem Fall würde ich dies tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten