Frage von Maratiks, 8

Ich stottere seit Montag (Praktiumsbeginn)?

Ich Bin seit Montag im Praktikum & bin dort immer sehr aufgeregt, und stottere dort viel zu Hause geht das nicht wirklich weg ICH HABE DAS ERST SEIT MONTAG!!

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Sprache, 6

Du regst dich wahrscheinlich zu sehr auf und willst unbedingt alles richtig machen. Vielleicht hilft dir jetzt das Wochenende, dich wieder zu entspannen.
Lies laut und langsam einen Zeitungstext und hol dazwischen gut Luft. Singen soll auch helfen. (Am Anfang würde ich dabei niemanden zuhören lassen. Auch das könnte dich wieder stressen.)
Vergiss auch nicht, ein bisschen raus an die frische Luft zu gehen.

Kommentar von Andreas Starke ,

Ich kommentiere das als Logopäde und Experte für Stottern: Was immer dem Fragesteller da passiert oder passiert ist, woran es mit größter Wahrscheinlichkeit nicht liegt ist, dass er zu wenig Luft zum Sprechen eingeatmet hat. Das könnte sein, wenn er tatsächlich eine Atemstörung hat und bei starker Aufregung kann es schon vorkommen, dass man hektisch ein- und ausatmet.

Seit Jahren wird von einem holländischen Institut behauptet, dass die Ursache des Stotterns eine Atemstörung (die nennen das Zerchfell-Flattern) ist. Die Beweise sind schwach und es ist einfach nicht wahr.

Deine übrigen Ratschläge (enspannen, langsam laut lesen, frische Luft) sind gut mit folgender Ausnahme:

  • Ja, es ist wahr. Stotterer artikulieren flüssig, wenn sie singen. Das hilft dem Fragesteller nur insoweit, als Singen an sich schon Spaß macht und gesund ist. Für die Lösung des anstehenden Problems wird es nicht viel bringen.
Kommentar von adabei ,

Der Experte bist du. Ich habe nur als Laie geantwortet.

Kommentar von Andreas Starke ,

Kein Problem ... :-)

Antwort
von BamItIsLuca, 8

Du musst einfach dich innerlich entspannen, zB raus gehen spazieren oder wenn vorhanden mit einem Hund. Das hilft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community