Frage von TimoJordan, 111

Ich stehe kurz vorm Selbstmord und brauche Rat, kann mir jemand helfen?

Ich bin ein junger man (22) und habe vor wenigen jahren atherome auch Grützbeutel gennant am Hoden bekommen. Da ich unwissend war habe ich diese immer ausgedrückt. Jetzt sind es etliche, kleine und große. Da es anscheinend keine Lösung dafür gibt und mein Leben in die Brüche geht deswegen, überlege ich mich umzu bringen. Ich kann mit niemandem drüber reden ich kann keine Frauen mehr ansprechen weil ich immer denke vielleicht kommt man sich näher und sie sieht das. Ich kann ncht mehr..

Expertenantwort
von Darkmalvet, Community-Experte für Gesundheit, Körper, Medizin, 83

Hallo TimoJordan

Du kannst die Talkdrüsen entfernen lassen dann können sie nicht erneut verstopfen.

Dies solltest du auch unbedingt zur Vorbeugung von Infektionen tun lassen, sollten neue entstehen müsstest du die auch entfernen lassen aber deswegen muss man sich doch nicht gleich umbringen.

Wenn deine Sorgen zu Akut sind ruf bei der Telefonseelsorge unter 0800/111 0 111 an und begib dich in psychologische Behandlung, nicht dass du dir nachher wirklich noch etwas antust wegen einem Problem, dass sich lösen lässt.

Ein Psychologe hat auch den Vorteil, dass du dir attestieren lassen kannst unter deinen Atheromen psychisch zu leiden, sodass deine Krankenkasse gezwungen wäre auch einen kosmetischen Eingriff zu bezahlen.

LG

Darkmalvet

Kommentar von TimoJordan ,

Hm das hört sich alles so viel besser an als das was der Arzt vor zwei jahren gesagt hat. Danke an euch alle das hat mir wirklich sehr geholfen. Habe wohl überreagiert es ist nur so momentan zerstört das echt mein Leben. Aber ich überwinde mich dann nochmal zum Urologen zu gehen. Eine tolle Community :)

Kommentar von Darkmalvet ,

Manchmal ist es notwendig eine zweite oder dritte ärztliche Meinung einzuholen, wäre schön wenn das mit der Entfernung klappt, geh aber bitte auf jeden Fall nochmal zum Psychologen alleine schon wegen der Kostenübernahme.

Antwort
von MagicalMonday, 73

Man sollte sie zwar nicht ausdrücken, aber daran liegt es nicht, dass sie sich vermehrt haben. Du hast also zumindest nicht zu dem jetzigen Zustand beigetragen.

Grützbeutel lassen sich aber relativ Problemlos chirurgisch entfernen. Es lässt sich zwar kaum ganz verhindern, dass neue entstehen, aber dann musst du halt hin und wieder mal unters Messer.

Kannst du denn nicht mit einem Arzt darüber sprechen? 

Kommentar von TimoJordan ,

Kann man die auch soweit entfernen das man es kaum noch sieht? Also auch die nicht soo großen?

Kommentar von MagicalMonday ,

Ja sicher. Es ist nur wichtig, dass nichts von dem Beutel in der Wunde bleibt, da er sonst nach wächst. Da es sich um Talg und Horn handelt, lässt es sich leider nicht auflösen wie ein Lipom. Aber das Herausschneiden ist relativ einfach.

Kommentar von TimoJordan ,

Hast du schon Erfahrung mit sowas gemacht? Übernimmt sowas die Krankenkasse? Du bist eine große Hilfe jz schonmal ein dickes Dankeschön!

Kommentar von MagicalMonday ,

Persönliche Erfahrungen habe ich nur mit Lipomen.

Ob das die Kasse trägt, ist von Kasse zu Kasse und von Fall zu Fall unterschiedlich. Da du sehr stark darunter leidest, kann man eigentlich nicht mehr von einem rein kosmetischen Eingriff sprechen.

Da es sich aber um recht kleine und unproblematische Eingriffe mit lokaler Betäubung handelt, wird es eh nicht so wahnsinnig teuer. Jedenfalls nicht so, dass es für einen normalen Menschen unbezahlbar wäre.

Deine erste Anlaufstelle sollte jetzt dein Hausarzt sein, der dich dann vermutlich zu einem Dermatologen überweist. Mit dem besprichst du dann alles weitere.

Kommentar von TimoJordan ,

Okay danke für die tolle Hilfe!

Antwort
von PapaVon2Teenies, 49

Ach natürlich kann man da was machen. Geh´ zu einem Hautarzt, der hilft Dir. Die Scham mußt Du schon überwinden - und da ist überhaupt nichts dabei; auch nicht wenn Du z.B. zu einer Hautärztin gehst. Die haben alles schon gesehen. Du kannst übrigens z.B. auch darum bitten, die Helferin rauszuschicken; alles überhaupt kein Ding.

Jetzt sofort kannst Du übrigens noch die Telefonseelsorge anrufen, wenn Du mit jemandem einfach mal reden magst, der Dich ernst nimmt und nichts weitertratscht. http://www.telefonseelsorge.de/ - die Nummern stehen direkt oben auf der Seite.

Antwort
von TheTrueSherlock, 40

Ganz ruhig! Das ist schlimm ja, aber das heißt nicht, dass du nie wieder jemanden kennenlernst. Lass einen Arzt drüber schauen und dir helfen. Selbstmord ist keine Lösung und wegen so etwas erst recht nicht! Auch wenn es hart klingen mag..

Viel Kraft an dich :)

Kommentar von TimoJordan ,

Wie soll ich mich einer Frau bitte zeigen? War beim Arzt er kann so gut wie nichts machen. Ein Tropfen auf heißen steinen

Kommentar von TheTrueSherlock ,

1. Sex ist nicht alles im Leben. 2. Wenn es mal ernst wird, dann wird eine Partnerin auch Verständnis dafür haben. Wenn sie es nicht hat, ist sie nicht die richtige. Du kannst ja schließlich nichts dafür. Da gibt es noch ganz andere Krankheiten.

Du hast das, gehst zu einem einzigen Arzt, informierst dich anscheinend kaum im Internet darüber (sonst hättest du doch was darüber lesen müssen, dass man es behandeln kann?).. ne, sorry, sich deswegen umbringen zu wollen..

Klar es ist schlimm, aber es ist auch nicht etwas, womit du nicht leben kannst.

Kommentar von XY123XY123 ,

Ich denke, Du solltest zu einem anderen Arzt gehen. Denn natürlich kann man was machen, Atherome kann man gut entfernen. Kannst ja mal im Internet googeln, dann wirst Du mehr darüber erfahren.

Antwort
von ArchEnema, 47

Wieso gibt es keine Lösung?! Atherome kann man chirurgisch entfernen lassen. Das Ausdrücken hat sicherlich nicht wesentlich zur weiteren Atherombildung beigetragen.

Perspektivisch solltest du wohl alles was zu übermäßiger Talgbildung führt vermeiden. Also keine Steroide schlucken, und bloß keine Überernährung.

https://www.drmcdougall.com/misc/2003nl/nov/acne.htm

Dass ich jemals wohlwollend auf McDougall verlinken würde hätte ich auch nie gedacht. :D Aber der Typ hat halt recht. Hat lediglich vergessen zu erwähnen, dass nicht nur zuviel Protein und Fett, sondern natürlich auch zuviel Kohlenhydrate (inbesondere und als Katalysator in Verbindung mit nicht wenig Fett/Protein) böse sind. Grundsätzlich zuviel eben. Die Mechanismen (anabole Hormone, Talgproduktion, Entzündung) hat er jedenfalls gut identifiziert.

Ach so: Rasieren würde ich mich da unten nicht mehr. Eingewachsene Haare sind alles andere als hilfreich, und aufgekratze Haut fördert natürlich Entzündungen. Und, äh, Gras über die Sache wachsen zu lassen kaschiert ggf. optisch so einiges...

Würde übrigens zum Hautarzt gehen, nicht zum Urologen...

Antwort
von Korinna, 45

Hi, mach keine Dummheit. Geh mal zum Arzt, Hautarzt. Das kann man auch entfernen lassen. LG und alles Gute, Korinna

Antwort
von Takmassidam, 31

Du hast schon gute Ratschläge von den anderen Usern bekommen. Einen möchte ich dir noch geben, oder eher 2...

1. Bleib am Leben!

2. Wenn du keine Lust hast, für lange Zeit hinter verschlossenen Türen zu leben (was wirklich frustrierend sein kann) und (wenn überhaupt) nur mit Bewacher "Gassi" gehen darfst, äußere solche Sachen nicht in der Öffentlichkeit und schon gar nicht gegenüber einem Arzt. Dann erfolgt nämlich zur Sicherheit des Arztes und zu deiner eine Zwangseinweisung in die psychiatrische Abteilung des nächsten Krankenhauses bzw. ein Fachkrankenhaus, wenn deine Aussage ernst genommen wird. (Und das wird sie meistens, weil der Arzt lieber einmal zu oft einweist, als einmal zu wenig und dann einen Toten mit zu verantworten hat).

Und gegenüber deinen Besten ist so eine Aussage auch nicht so toll. Das würde die ganz schön mitnehmen, so in Sorge um dich zu sein.

Klingt vielleicht brutal, aber nimm dir ein Beispiel an Menschen, denen es richtig besch*** geht und die trotzdem die Zähne zusammenbeißen und ihren Lebenswillen behalten.

Ist einfach gesagt, ich weiß. Aber mit Suizid schadest du deinen liebsten am meisten. Wenn du "Glück" hast geht der Versuch schief und du landest für sehr lange Zeit im geschlossenen Haus oder trägst bleibende Schäden/Behinderungen davon.

Alles Gute!

Ich muss noch hinzufügen: Wenn deine Suizidgedanken trotzdem immer aufdringlicher und intensiver werden und in Richtung zwanghaft gehen, solltest du natürlich doch direkt in Behandlung gehen, bevor du wirklich irgendein krummes Ding drehst. Lass dich aber nicht bis Oberkante mit Medikamenten vollpumpen. So eine Krise kann man auch mit wenig/keinen abfangen. Am wichtigsten ist ein ruhiges, stressarmes Umfeld und gute psychotherapeutische Behandlung. Langzeiteinnahme von Antidepressiva oder dergl. kann ich dir nicht empfehlen!

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit, Medizin, Psychologie, 26

Hallo TimoJordan,

Selbstmord wäre die endgültige Lösung eines vorübergehenden Problems.

Hier findest Du Hilfe:

Telefonseelsorge 

web4health - ärzte online

Antwort
von JaniXfX, 51

Hallo TimJordan,

ich würde Dir einen Urologen empfehlen. Das ist ein wesentlich anderer Schlag von Arzt. Der hat auch ein ganz anderes Verständnis für Intimitätssorgen, ist oftmals abgebrühter als ein Arzt.

Wie schon oft erwähnt: es ist chirurgisch entfernbar. Auch aus kosmetischen Gründen wird das oftmals gemacht - in dem Falle würde der kosmetische Grund absolut gegeben sein! Ggf. zahlt das sogar die Krankenkasse.

So viel zum Medizinischen. Bezüglich suizidaler Gedanken ist auf jeden Fall eine Therapie ratsam. Das solltest Du nicht einfach runterschlucken, sondern Dich damit beschäftigen.

Antwort
von DinoMath, 35

Gibt es Selbsthilfegruppen betroffener, mit denen du darüber reden kannst?

Zumindest finde ich es schonmal toll, dass du uns fragst und selbst wenn wir keine Antwort wissen, so ist es schonmal gut darüber zu reden.

Vielleicht redest du auch mal mit nem Doktor oder nem Psychologen.

Ich weiss auch nicht, geht das wieder vorbei? Was hat das für Auswirkungen sowas zu haben, also körperlich?

Kommentar von TimoJordan ,

Naja es sieht aus wie große eiterpickel auf dem Hoden und es ist vererbbar. Ich war auch schon beim Arzt der sagte mir er könne die großen zwar entfernen aber weggehen wird das nie..

Kommentar von DinoMath ,

und ist das nur was optisches, oder hat das weitere Auswirkungen?

Ich meine es gibt ja blinde und Stumme und welche ohne Hoden und sonst alle Möglichen Leute, die dennoch ein gutes Leben führen.

Meinst du nicht, dass auch du lernen kannst dich so zu akzeptieren wie du bist, dich damit zu arrangieren und auch mal ne Frau zu finden, die in der Lage ist dich zu lieben, unabhängig davon wie dein Sack ausschaut?

Kommentar von TimoJordan ,

Ich versteh was du mir sagen willst aber ich schäme mich unglaublich dafür ich traue mich kaum noch mit Frauen zu reden die ich nicht gut kenne 

Kommentar von DinoMath ,

Ich habe da vollstes Verständnis für.

Alles was von der Norm abweicht kann ein Grund sein abgelehnt zu werden, aber weisst du, abgelehnt kann man auch aus viel kleineren oder grösseren Abweichungen von der Norm werden, oder sogar weil man garnichts hat wo man von der Norm abweicht.

Frage ist halt wie gehst du damit um.
Es würde schonmal sehr helfen, wenn du selbst damit klar kommen lernst, damit auch andere dich so akzeptieren. Du hast wenigstens den Vorteil, dass es ja eigentlich egal ist, dass es nur ein kosmetisches Problem ist.
Wenns erblich ist hat evtl einer deiner Fortfahren das auch schon gehabt und dennoch sehr erfolgreich eine Frau gefunden?

Du hast nunmal nur dieses Leben, diese eine Chance zu akzeptieren wer du bist und ich finde wirklich es gibt schlimmeres im Leben als das was du hast.

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Du musst an deiner Einstellung arbeiten.

Antwort
von Belladonna1971, 37

Ahterome / Grützbeutel sind naturheilkundlich ein Zeichen einer massiven Übersäuerung. Eine Übersäuerung bringt auch eine entsprechende Gemütsverfassung mit sich.

Statt sich weiter ins sogenannte Prblem zu stürzen, beschäftige dich doch mal mit dem Thema Säure / Basenhaushalt und suche ggf. einen Heilpraktiker auf.

Eine andere Möglichkeit wäre, sich einem Homöopathen anzuverrauen, der die miasmatische Therapie nach Rosina Sonnenschmidt durchführt.

Wenn Du alleine schon das Thema Säure Basenhaushalt angehst und die pHWert Teststreifen verwendest, kommst du aus diese Ohnmacht heraus und kannst endlich etwas tun.

Alles Gute!

Kommentar von TimoJordan ,

Hab zwar nicht all zu viel verstanden aber den Grundgedanken dahinter. Vielleicht hilft es ja ich mache mich mal schlau danke.

Kommentar von Belladonna1971 ,

Sehr gut!!! Es gibt massenhaft Literatur zum Thema Säure-Basen-Haushalt. Es könnte sein, dass Sie dort ein "Schlüsselerlebnis" vorfinden.

Ebenso kennt man dieses Phänomen in der Homöopathie.

Sollten Sie sich eher zu einem Schulmediziner hingezogen fühlen, probieren Sie es mit der TCM. Also Traditionelle Chinesische Medizin.Einige Ärzte bieten es an.

Alles Gute!

Kommentar von JaniXfX ,

Oh nein. Bitte keine Heilpraktiker. 

Kommentar von Belladonna1971 ,

So wie es gute und weniger gute Heilpraktiker gibt, so gibt es gute und weniger gute Ärzte.

Dem Fragesteller obliegt es, sich mit Hilfe von Doc Google über meine Theorie zu informieren und sich ein Bild zu machen. Es für sich zu überprüfen.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass eine so weit fortgeschrittene Übersäuerung fachliche Hilfe meistens notwendig macht. Eine super Diagnostik wäre zum Beispiel die Dunkelfeldmikroskopie nach Enderlein.

Was hat denn der Fragesteller zu verlieren? Es spricht nichts, aber auch gar nichts dagegen, sich zusätzlich psychologische Hilfe zu holen.

Fakt ist: ohne eine tiefgreifende Änderung der Lebensgewohnheiten (v. a. Ernährung!) wird es schwierig. Und ob seine Ärzte ihn bisher in diesem Ausmaß darauf hingewiesen haben?

Jeder darf seinen Therapeuten wählen. Schlußendlich muss die Chemie zwischen Patient und Therapeut stimmen. Und diese Wahl trifft der Fragesteller. Lassen wir ihm die Freiheit, ob Arzt oder HP. mir persönlich ist es gleich. Hauptsache ein Veränderungsprozeß findet statt.

Alles Gute!

Antwort
von Dianaartem, 13

Ruf bei der Seelsorge an und geh zum Arzt und sprech mit dem da drüber

https://www.youngwings.de/views/youngwings/infos-a-z.html#suizidgedanken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community