Frage von momo123momo, 27

Ich sollte die Steigung an der Stelle X0 berechnen?

Habe ich es richtig gemacht ?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Gleichungen, Mathe, Mathematik, 9

Da Addition und Subtraktion bei entsprechender Definition dasselbe sind, bietet es sich an, beim Additionsverfahren im folgenden Fall zu subtrahieren statt zu addieren, um d zu eliminieren. Sonst müsste man erst eine Gleichung mit (-1) multiplizieren. Und das kostet ja Zeit.

I      2a - 3b + 4c + d =  6    (+)
II       a +2b -    c + d = -2    (-)

I-II     a - 5b + 5c       =  8

Schon ist  d  weg.
Das ist eine Standardsituation bei Steckbriefaufgaben mit Gleichungen 3. Grades. Man darf sich bei den Minuszahlen nur nicht verdaddeln. Deshalb ist insbesondere für Anfänger das Verfahren vorzuziehen, erst mit (-1) zu multiplizieren und dann wirklich zu addieren.
(Die Gleichungen sind gegriffen und erheben keinen Anspruch auf gültige Lösungen!)

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 27

Ja, das ist richtig.

Die Steigung an der Stelle x = 0 ist -2. 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, nur her damit! :) 

LG Willibergi

Kommentar von momo123momo ,

Okay

f(x)= x+1/x          X0=1

f(x)'=1-1/x2

Ist so Steigung dann 0 ? Macht das überhaupt Sinn ?

Kommentar von MeRoXas ,

Da die Stammfunktion schon bei x=0 nicht definiert ist, können dort auch keine Aussagen über die Steigung gemacht werden.

Kommentar von Willibergi ,

f'(x) = 1 - 1/x²

Dann einfach x = 1 einsetzen:

f'(1) = 1 - 1/1² = 0

Die Steigung ist dort also null (Extrempunkt).

LG Willibergi

Kommentar von momo123momo ,

Wie ?

Antwort
von Flopi, 26

Jep, stimmt so. . Ableitung gibt immer die Steigung an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community