ich soll mich immer für die anderen interessieren, aber wenn ich was aus meinem leben erzähle werde ich gleich unterbrochen, kann ich das irgendwie ändern?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die erste Frage ist, geht es Dir wirklich so, oder hast Du das Bedürfnis, mehr zu reden, als die anderen zuhören wollen? Mach Dir dazu mal ne Woche lang Notizen, oder so.

Falls es wirklich so ist, wie Du es empfindest, solltest Du lernen, bei Dir zu bleiben. Wenn Du unterbrochen wirst, warte, bis der andere fertig ist/ eine Pause macht, und sage: "Du hast mich eben unterbrochen, ich möchte gerne ausreden." Wenn er Dir dann noch kein Gehör schenkt, such Dir dringend andere Freunde.

Wenn Du Dich selber für wertvoll hälst, und Dich ausreichend um Dich selber kümmerst, tuen die anderen das in der Regel aber auch. Das ist aber ein Prozess. Auch sowas wie "ich möchte bitte ausreden" oder "Du hast mich unterbrochen" zu sagen erfordert anfänglich Mut und Übung. Aber es lohnt sich!

viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
um ehrlich zu sein ist das definitiv keine Basis einer Freundschaft.
Das kommt mir so vor als wärst du da mit einer Gruppe von Egomanen an einem Tisch die Selbstdarstellung über alles lieben aber Null Interesse an anderen haben.
Ich kann deine Einschätzung deiner Situation total verstehen. Ich würde sie
entweder darauf ansprechen oder mich einfach nicht mehr mit solchen Leuten abgeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind falsche Freunde. Ganz einfach... Schau das du deine interessen verfolgst und über deine Hobbys neue Menschen kannen lernst die dich wertschätzen... Viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, dass dir Selbstvertrauen fehlt. Wenn du redest, sollte das möglichst laut und dominant wirken, dann hören dir auch andere zu ;) Wobei die Konversationen in diesem Teen Alter vermutlich ohnehin sehr unrelevant sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuhören ist auch eine unglaublich wichtige Fähigkeit. Die meisten Menschen reden viel, aber vernachlässigen genau das.

So wie zum Beispiel deine "Freunde". Wenn die sich nicht für dich interessieren, nur von sich erzählen und dir dann auch noch Vorwürfe machen, dass du nicht zuhörst, hast du meiner Meinung nach nichts mehr bei denen verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komisch. Bei einer Frage weiter oben hast du erzählt, wie suggestiv du auf andere einwirkst, dass die dir und deiner Meinung sofort zustimmen.

Was stimmt denn nun?

Ich habe leider den Verdacht, dass du eine recht verzerrte Wahrnehmung hast und auch sehr ansprüchlich bist. Vielleicht wechseln die Anderen einfach das Thema, wenn du etwas erzählst, weil sie das spüren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem Du Dir andere Freunde suchst, die auch zuhören können.

Und wenn es Dich bei den vorhandenen "Freunden" so stört, dann mach doch mal eine klare Ansage und erkläre denen, dass es Dich auch mal freuen würde, wenn sie Dir zuhören und Dich nicht ständig unterbrechen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung