Frage von Nargnarg1, 68

Ich soll einer Kollegin beim arbeiten jeden Tag nur zusehen. Ich verdiene ja gar NICHTS. Darf mein arbeitgeber dies von mir verlangen?

Hallo! Ich arbeite 15Std. die Woche. Ab Montag sollte ich versetzt werden an einen anderen Arbeitsplatz und meine Arbeitszeit sollte zudem auf 2,5Std reduziert werden (mündlich mitgeteilt). Darf mein Arbeitgeber einfach so die Arbeitszeiten verkürzen? Ich habe was von einer Änderungskündigung gehört, aber nicht verstanden wie diese funktioniert? Am Montag jedoch erfahre ich, dass ich doch wonderst versetzt werde und nur noch 1Std arbeiten soll. Ich sollte also am ersten Tag probe arbeiten mit einer neuen Kollegin. Am nächsten Tag als ich die Arbeitsstundenliste unterzeichnen will sagt mir meine Kollegin, dass die Chefin meinte dass ich das nicht tun solle. Ich soll jeden Tag Mo-Fr dieser Frau 1Std lang beim putzen zusehen bzw ohne entgelt arbeiten?!?! Ich verdiene dann ja überhaupt NICHTS?!? Ausserdem meinte diese das die chefin wolle, dass ich sie morgens um 5Uhr zu ihren anderen arbeitsort begleite um dort auch mal probe zu arbeiten und ihr zu zusehen?! Dies habe ich verneint, da die Chefin mich diesbezüglich nicht kontaktiert hat und mir auch nichts persönlich mitgeteilt hat? Kann sie mich zwingen mal hier mal da einfach hinzugehen und probearbeiten ohne entlohnt zu werden zu verrichten bzw diese andere kollegin einfach mal immer zu begleiten?! Darf mein arbeitgeber von mir verlangen, dass ich meinen Kollegen einfach nur beim arbeiten zu sehe bzw kostenlos zu arbeiten? Ich brauche das Geld schliesslich muss ich auch rechnungen bezahlen. Kündigen kann ich leider nicht, da mir ansonsten das arbeitslosengeld gestrichen wird. Und meine Ansprechpartnerin in der Agentur meinte nur "dass müssen sie selbst mit ihrem Chef klären". Ich arbeite als reinigungskraft und mein Arbeitsvertrag läuft in 2-3 monaten aus. Ich denke die firma will diesen nicht mehr verlängern und mich einfach nur zum kündigen drängen. Was kann ich tun bzw. an wen kann ich mich wenden? meine chefin ist überhaupt nicht bereit mir zuzuhören oder irgendwelche auskünfte zu geben. Ich bin echt am verzweifeln. Meine firma verhält sich echt doof! Ich bitte um ernste Anworten. Und bedanke mich für eure Hilfe!

Antwort
von FrauFriedlinde, 30

1. Probearbeiten, wenn du den Job schon hast ist natürlich nicht zulässig. Du hast ihn ja schon 2.) Mindestlohn ist 8,50€ da darf dein Chef nicht drunter 3) Arbeitszeit darf nur in Rahmen der Kündigungsfrist gekürzt werden, aber nur wenn es betrieblich unbedingt nötig ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community