Ich soll einen Praktikumsbericht schreiben, aber das Praktikum war grauenvoll langweilig ich hatte oft nix zutun und es war einfach mies was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Frage ist doch, was hast du erwartet? Das ist der Einzelhandel nun einmal. du hättest noch beraten können, aber ohne Wissen?

Am Ende des Tages ist doch gerade der Handel in Sachen Aebeit das transparenteste? Die Regale sind voll, warum? Weil verkäufer oder Kommisionäre sie auffüllen. Die Waren sind ausgezeichnet, warum? Weil Verkäufer Ware auszeichnen. Die MHDS sind in Ordnung, warum? Weil Verkäufer die Ware kontrollieren. Die Waren sind gerade und vorne im Regal, warum? Weil Verkäufer sie vorziehen. Einziges anderes Gebiet ist eben die Beratung, welche z.b. in Elektromärkten etc. größer ist als z.B. im Supermarkt und der Kassenbereich. Da aber dort mit dem Geld umgegangen wird, lässt man da sehr ungern Praktikanten dran. So ein kaputtes Gurkenglas macht nichts, aber zu wenig Geld in der Kasse ist ein Problem.

Das gehört zum Leben einfach mal die Zähne zusammen zu beißen und sowas zu erledigen. Egal welchen Beruf du später wählst, in keinem wirst du immer nur Spaß haben.

Mit einer Rückmeldung beim Lehrer hättest du vielleicht sogar noch wechseln können, die Rückmeldung ist ja auch für sowas da, um zu sagen wenn es einem nicht gut geht.

Am Ende des Tages wirst du nun die Suppe auslöffeln müssen, die du dir mit deiner 0 Bock Stimmung selbst eingebrockt hast. Wenn du noch etwas Ärger vermeiden willst, setze doch jetzt auf den Hosenboden und mache aus dem Bericht noch das Beste, was du machen kannst.

Niemand wird da gleich gearbeitet haben wie jemand, der es ausgelernt hat. In Büros wird es dann in Briefe stempeln, Kaffee kochen, kopieren etc. geendet haben, je nach Arbeitgeber und Zeit die er sich nimmt mit ein paar Hilfsarbeiten, sofern denn Zeit ist und man z.B. unter Aufsicht den Praktikanten ans Telefon etc. lassen kann. Bei anderen Betrieben kuckt man wiederum einfach nur viel zu und dann sind da eben körperliche Tätigkeiten wie auch der Einzelhandel, in dem man anpackt.

Dein Lehrer wird auch eben das im Bericht erwarten, dass du kleine Tätigkeiten der Branche gesehen oder erlernt hast und nicht, dass du wie jemand arbeitest der 2-3 Jahre Ausbildung hinter sich hat. Lernen musst du den Beruf ja nun nicht, gerade zur Orientierung sollen die Praktika ja da sein. Es ist viel besser du lernst jetzt was dir gefällt und was nicht, als nach dem Abschluss eine Ausbildung zu suchen und dann in den ersten Wochen festzustellen, dass du das Falsche gewählt hast. Ein Grund übrigends auch, warum du mittlerweile bei sehr vielen Betrieben vor einer Übernahme ins Auszubildendenverhältnis ein Praktikum machen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ging mir bei meinem 1. Praktikum genauso, beschränkt dich auf die Tätigkeiten die du gemacht hast und beschreibe sie bis ins kleinste Detail (Damit der text länger wird), stell die schrift und den Zeilenabstand etwas größer und du hast in Windeseile eine Seite geschrieben und solltest dich wenn es benotet wird noch mindestens auf eine 4 retten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann trete dir selber in den Hintern. Im Beruf kannst du so nicht kommen sonst bist du die Stelle sehr schnell wieder los. Mach es einfach schreib rein das du es nicht so toll gefunden hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach den Bericht. Auch wenn Du vielleicht schon Ärger hast wegen den Mails: Der wird sehr wahrscheinlich noch grösser, wenn Du den Bericht nicht machst. Bestimmt jedoch nicht kleiner. Es sei denn, Du brichst zusätzlich auch noch von heute auf morgen die Ausbildung ab. Und dann hast Du ein noch viel grösseres Problem. Du kannst diesen Bericht schreiben, Du musst diesen Bericht schreiben und auf irgendeine Art willst Du sogar den Bericht schreiben. Nicht wegen des Berichts an sich, sondern weil Du weisst, dass Du Dir mit dem Schreiben des Berichts Ärger ersparst. Das muss heute einfach als Motivation ausreichen. Schreib den Bericht. Schreib den Bericht. Schreib den Bericht. Schreibt den Bericht. Schreib den Bericht. Mehr als das kann ich aus der Ferne auch nicht machen, um Dir zu helfen. Einige Aussagen aus Deiner Frage kannst du auch für den Bericht verwenden. Der Bericht muss ja auch nicht zwangsläufig gut sein. Zumindest wenn du die Wahl hast zwischen einem nicht so guten Bericht und keinen Bericht, den du abgeben kannst, ist doch ein nicht so guter Bericht immerhin etwas. Ich denke, du weisst auch, dass das Anfangen mit dieser Arbeit das Mühsamste an der ganzen Arbeit sein wird. Dies ist mein schriftlicher und virtueller A*rschtritt. Mein Geschenk an dich. Bitteschön, dankeschön.

Ich gebe dir gerne auch noch Tipps für den Inhalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib, dass es deinen Vorstellungen nicht entsprach oder so, und dass es eine gute Erfahrung war. Ein Praktikum is ja nicht nur dazu da, heraus zu von finden was man mag, sondern auch, was man weniger mag:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung