Frage von ITanfaenger93, 31

Ich soll den Grenzwert bei e^-x² gegen lim- und lim+ unendlich berechnen. Ist dies e^-(-unendlich)²?

das wäre doch für

lim - unendlich = 0 lim + uendlich = 0

weil immer eine negative Zahl rauskommt, da man zuerst poteniert und danach noch mal - rechnet, oder?

Antwort
von Mikkey, 4

Nein, das ist eben nicht irgendeine Rechnerei mit "unendlich". Das ist gerade das, was Du bei Grenzwertbetrachtungen lernen sollst.

Antwort
von DeadlyEnemy, 17

e^-x^2

für - als auch + unendlich (quadrieren macht das - unendlich auch zum + unendlich) hast du e^-(unendlich).

das kannst du auch als 1/e^(unendlich), wobei e^(unendlich) gleich unendlich ist. also 1/unendlich=0.

also ist deine antwort richtig

Antwort
von xy121, 9

Ja das quadrieren egalisiert das minus zeichen. Du bist also immer bei -unendlich

Antwort
von Smilyb, 23

Für Lim X gegen unendlich kommt -unendlich raus. Und für x gegen -unendlcih kommt 0 raus

Kommentar von DeadlyEnemy ,

nein, das ist falsch

Kommentar von Smilyb ,

oh da habe ich mich wohl vertahen. Ich habe es im Kopf gemacht. Ich schaue gleich nochmal mit meinem Computer nach. bin nämlich überzeugt das meine lösung stimmt

Kommentar von karajan9 ,

Ich würde auch sagen, dass das falsch ist. Deine Antwort wäre wohl richtig für

-e^x

Antwort
von karajan9, 10

Ja, das stimmt. Also

e^(- (-∞)²) = e^(- ∞²) = 0
e^(- (∞)²) = e^(- ∞²) = 0

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten