Frage von xKontra98, 110

Ich sitze zu viel daheim rum männlich 17?

Hallo, Jetzt hat das neue Jahr gerade erst begonnen und trotzdem sind die Sachen bei mir immer noch die Gleichen. Ich bin 17 Jahre männlich, in weniger als einem halben Jahre werde ich 18. Mein Problem ist einfach,dass ich zu viel daheim rumsitze und dass ich zu wenig mit Leuten unternehme. Deswegen hab ich mir mal gedacht ich schreib hier mal kurz die Story rein, eventuelle gibt es ja Leute, denen es ähnlich wie mir geht oder ging und die ein paar Ratschläge für mich bereit haben.

Fest steht, im neuen Jahr muss sich etwas ändern, wie auch immer. Das habe ich mir als Ziel gesetzt. Das letzte Jahr war kein Gutes für mich. meine Mutter ist gestorben, zusätzlich kamen einige schlechte Erfahrungen auf allen möglichen Ebenen. Nach dem Tod meiner Mutter litt ich teilweise unter Depressionen, jetzt macht sich langsam eine leichte Besserung bemerkbar. Ich hatte Schule gewechselt usw.

Ich wohne leider auf einem rechten Kaff mit blöden Verkehrsanbindungen, durch den Schulwechsel hat sich mein Freundeskreis total verändert. Eigentlich ja ins Positive, da ich mit den Leuten auf meiner Schule nun recht gut reden kann. Trotzdem die Richtigen, Freunde, denen man wirklich alles erzählen kann, genau die hab ich nicht. Ich schätze allerdings, genau das wäre wichtig. Ich mache mir immer viel Gedanken, was ich denn an Wochenenden anstellen soll, oftmals weiß ich aber nicht mit wem oder kommen wegen der Anbindung nicht hin. Bin leider auch nicht so der Partytyp, bei mir geht wenn dann auch nur ganz wenig Alkohol bis gar keiner. Mädchen lernt man so leider auch sehr schlecht kennen iwi, habe letztes Jahr zusätzlich einige schlechte Erfahrungen gemacht. Trotzdem das Jahr soll anders werden, besser als das Letzte. Und vorallem will ich mehr Leute Kennenlernen. Für Hilfe wäre ich dankbar. Mfg

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aesser88, 53

Auch ruhige Menschen finden Freunde und haben Beziehungen... Du könntest zum Beispiel nachmittags oder abends in einem Cafe als Aushilfe arbeiten... Da lernt man Leute kennen, muss selbst nichts trinken und verdient noch Geld... Oder du suchst Kontakt zu anderen Menschen bei jugendorganisationen... CVJM, Tierschutz, politische Jugend, etc... Je nachdem, was dich interessiert... Da gibt es oft öffentliche Treffen und die Leute haben ähnliche Interessen... Auch Veranstaltungen sind eine gute Möglichkeit... Im Gemeindezentrum bekommt man oft Infos und Angebote... Was passendes raussuchen, hingehen und über den eigenen Schatten springen... Zu verlieren gibt es da eigentlich nichts... Nur zu gewinnen...

Kopf hoch, Augen auf... Das wird schon ;-)

Kommentar von xKontra98 ,

Erstmal vielen Dank für die Antwort und die Vorschläge, ich werde mal sehen, was sich so machen lässt. Ja ist auch noch so ein Problem von mir, dass ich neuen Leuten gegenüber oft nicht ganz so offen und selbstbewusst gegenüberstehe. Und hatte ja früher auch relativ starke Selbstzweifels, jetzt zum Glück wieder anders. Mfg :)

Kommentar von aesser88 ,

Das legt sich etwas, wenn die Interessen überlagern... Dann hat man ein Thema, worüber man reden kann... Der Rest kommt dann mit der Zeit...

Ich drücke dir die Daumen ;-)

Antwort
von tanzmitmir, 21

Geld verdienen, Führerschein machen und dann erst mal weg... Bei mir ist es so. Ich wohn auch in nem kaff, halts hier aber nicht mehr aus. Hab nur oberflächliche Beziehungen, weil irgendwie niemand richtig passt. Liegt aber an mir, bin sehr speziell. Auch ruhig, denke viel über Veganismus, Nachhaltigkeit usw. nach. Kommt hier nicht so an^^ Sobald ich erwachsen und mit der Schule fertig bin, fahr ich weg.
Auf dem Land ist es schön als Kind. Aber ab dem Jugendalter sind die Möglichkeiten echt eingeschränkt und die Menschen sind iwie alle gleich.
Sorry, dass ich hier eher meinen eigenen Kummer loswerde als Hilfe gebe. Möchte nur zeigen, dass es nicht nur dir so geht.
Wünsche dir aber als erdenklich gute!

Kommentar von xKontra98 ,

Vielen Dank trotzdem für den Kommentar. Erkenne mich da auch wieder teilweise .. Ja viel länger als ich muss werde ich wohl auf dem Kaff auch nicht mehr bleiben. Ich weiß auch nicht so recht was ich bis dahin so groß machen soll. Grüße

Antwort
von daniel1507, 60

Gibt es bei dir Vereine wo du Interesse hast ? Oder überhaupt Leute in deinem Alter ? Mit denen könntest du filmabende oder spiele Abende machen.

Kommentar von xKontra98 ,

Also es gibt 3 Leute oder so mit denen ich in dem Kaff zu tun habe, welche auch das gleiche Alter haben. Mit denen mache ich auch immer sehr viel, vor allem im Sommer. Fußball, Spiele alles mögliche. Aber viel darüber hinaus gibt es leider nicht und schon garnicht hier auf dem Kaff. Hab früher in Vereinen gespielt, musste aus zeitlichen Gründen wegen Schule leider raus... 

Kommentar von daniel1507 ,

Dann frag die doch einfach mal ob die zu dir kommen wollen. Dann könnt ihr euch ein entspannten Abend machen.

Kommentar von xKontra98 ,

Das mache ich ja alles schon sogar relativ häufig . Bloß ich möchte ja neue Leute Kennenlernen, das ist eigentlich mein Hauptziel dieses Jahr. Und das ist hier auf dem Kaff mehr als nur schwer. 

Kommentar von daniel1507 ,

Hast du Geschwister die dich in die Stadt fahren können oder so ?

Kommentar von xKontra98 ,

Hab außer meinem Vater niemanden der dafür infrage kommt. Eine Schwester die noch jünger ist als ich. Nächster Bahnhof ist leider total weit weg . 

Kommentar von daniel1507 ,

Dann musst du glaube noch warten bis du 18 bist dann kannst du selber irgendwo hinfahren.

Kommentar von xKontra98 ,

Das dauert noch bisschen:D

Kommentar von daniel1507 ,

Bei mir auch 15. Juli

Kommentar von xKontra98 ,

Hmm blöd, was unternimmst dann du so dagegen?

Kommentar von daniel1507 ,

Ich wohne ja zum Glück in der Stadt und meine Schule ist auch hier deswegen habe ich sehr viele Möglichkeiten dazu kommt dann auch das die Schule es gar nicht zulässt das ich rumsitze.

Kommentar von xKontra98 ,

Naja oke, das sieht dann schon mal bisschen anders als bei mir aus. Bei mir ist die Schule 30 min mit dem Bus weg. Bin aber auch sehr gestresst von der Schule allgemein, umso wichtiger wäre es einen vernünftigen Ausgleich zu finden und eventuell Leute, die da mit ziehen. Mfg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community