Frage von frbedsdyc, 56

Ich sei "keine gefestigte Persönlichkeit" was soll das heißen?

Ich habe mitbekommen, dass mein Vater zu jemanden meinte, ich sei keine gefestigte Person und habe viele eigene Probleme. Naja ich fühle mich in meiner Heimat nicht mehr wohl, nicht weil ich hier Probleme habe, sondern weil ich mich woanders wohler fühle und weiß nicht was mit mir und einem mädchen passieren wird, weil ich es nicht weiß, weil wir uns noch nicht solange kennen und nicht weil ich denke, dass es eh nichts wird. So desweiteren frage ich gerne mal andere was sie zu einem Thema denken, um mir einen besseres Bild zu dem Thema zu machen und andere Seiten zu sehen, was bei mir vieleicht doch ziemlich viel ist, ist dass ich mich immer frage was andere über mich denken und bin so manchmal schüchtern, weil ich mal ein BISSCHEN gemobbt wurde, aber das hat sich schon deutlich gebessert weil ich dadurch, dass ich meine Meinung sage und dass mache was ich für richtig halte vorankomme. Was meint er und was könnte ich besser machen? Er meinte dass in dem Zusammenhang, dass es meiner Mutter, seiner ex Frau nicht gut geht und ich für sie da bin und ich mit meinen 17 Jahren alt genug sein müsste.

Antwort
von haselnusskatze, 31

Du wirkst in deinem Post tatsächlich sehr unsicher.

Aber du bist ERST 17, dass man da noch nicht von gefestigter Persönlichkeit sprechen kann, halte ich für absolut normal. Selbst mit 27 haben die wenigsten Menschen etwas, das man als gefestigte Persönlichkeit bezeichnen könnte.

Also zu deiner Frage was du machen kannst: mach einfach was du für richtig hälst. Es ist gut wenn man auch Fremdmeinungen einholt (so wie hier), aber du darfst dich in diesen Meinungen nun mal nicht verlieren und nach den Ansichten anderer dein Leben fristen :)

Dann ist alles gut!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten