Frage von al3xboy, 48

Ich sehe Nachts ca. 10 Minuten nachdem ich die Augen zu mache nervige Muster. Woran kann das liegen?

Also es ist die letzte und die vorletzte Nacht so gewesen dass ich Ca. 10 Minuten nachdem ich die Augen zu gemacht habe so komisch Muster gekommen sind die extrem nerven. Diese tauchen aber wirklich nicht sofort auf und auch nur wenn es in der Umgebung komplett dunkel ist. Diese Muster sind so wie diese die man hat wenn man irgendwie kurz in die Sonne guckt oder halt irgendwie geblendet wir und dann blinzelt. Wenn ich früher ins Bett oder auch später ins Bett gehe wenn es noch etwas heller dann ist habe ich das nicht! Also es sind halt zum Beispiel Kreise die die ganze Zeit da sind und sich so drehen. In der letzten Zeit habe ich eher wenig geschlafen und saß auch lange vor elektrischen Geräten! Kann es sein dass meine Augen sozusagen einfach mal eine Oause brauchen? Oder wisst ihr woran es noch liegen könnte? Ich kann deswegen überhaupt nicht schlafen. Deswegen würde ich mich sehr über eine Antwort freuen!

Antwort
von 4leaving4, 20

Auf jeden Fall haben die elektrischen Geräte einen Einfluss darauf. Wie du schon selber sagst, passiert das auch, wenn man in die Sonne guckt. Die Lichtrezeptoren im Auge sind durch die Helligkeit überreizt und brauchen eine Weile, um sich zu erholen.
Du solltest mind. 30 Minuten vor dem Schlafengehen damit aufhören, auf Bildschirme zu starren. Die neuen Bildschirme bei Smartphones, Tablets oder Notebooks haben aufgrund ihrer Funktionsweise einen sehr hohen Blauanteil im Licht, das sie ausstrahlen. Blauanteile signalisieren den Augen und dem Hirn, es sei noch Tag, so wird im Hirn auch die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin gebremst. Deshalb können sich Augen und Hirn nicht schnell genug darauf einstellen, dass du ins Bett gehst. Du siehst Lichtblitze, Lichtformen und kannst schwerer einschlafen. Gönne deinen Augen also generell mal eine Pause, vor allem aber abends.

Kommentar von al3xboy ,

Danke für die sehr ausführliche Antwort! 

Antwort
von PlueschTiger, 12

Hallo al3xboy,

ich denke das ist Normal. Ich kenne das auch, doch ist mir in letzter zeit eigentlich nicht mal aufgefallen, erst als ich das gerade gelesen habe fiel es mir wieder ein. Ich kann dir nur eine Vermutung geben.

Ich denke mal es ist weil die Sinneszellen, wohl keinen En und Ausschalter haben. Aus dem Grund werden sie immer irgendwelche Signale ans Gehirn senden und wenn sie nur durch den normalen Blutfluss entstehen und das Gehirn irgendwelche Formen generiert. Das du das gerade im dunklen siehst ist verständlich, denn bei Helligkeit würde das ja in den Signalen durch das Licht untergehen.

Je weniger du das beachtest desto weniger sollte es dich stören und irgendwann merkst du das nicht mal mehr. Alternativ kannst du ja zum Augenarzt gehen und das schildern.

Gruß Plüsch Tiger

Antwort
von Othetaler, 11

Das kann viele Gründe haben. Harmlose und nicht ganz so harmlose. Du solltest mal einen Termin bei einem Augenarzt machen und ihm das sagen.

Antwort
von HelfeundSuche, 23

Dar du Jeden Tag bzw. Farben siehst, ist den Gehirn mit deinen Farben in der Umgebung gesättigt. Dies verarbeitet das Gehirn nun :).

Antwort
von Simonfraegt, 26

Also das ist eigentlich glaube normal , bekannte von mir haben das auch eigentlich immer . Ich auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten