Frage von MvBogenhafen, 35

Habe ich eine Zukunft im Bereich Job/Arbeit falls ich den Sprung von der Realschule 10. Klasse auf das Gymnasium nicht schaffe?

Ich mache mir sehr viel Gedanken über mein zukünftiges Leben, da ich den Sprung vom Realschule 10. Klasse auf das Gymnasium wahrscheinlich nicht schaffen werde. Ich finde keinen passenden Beruf für mich, nur wo man Abi oder Studium für braucht und als Müllmann oder derartigen werde ich sicher nicht arbeiten gehen. Ich weiß nicht was ich mit mir machen soll, ich sehe keine Zukunft/Perspektive mehr für mich, wenn ich es nicht notentechnisch auf das Gymnasium schaffe, aber nur meinen Mitmenschen zuliebe würde ich nicht den schlimmsten Weg nehmen.

Antwort
von Interesierter, 17

Naja, du solltest nicht gleich in die Extreme abfallen. Zwischen Hochschulstudium und Müllmann gibt es dann noch viele Dinge. Da wird sicherlich auch für dich etwas dabei sein. 

Zum Einen gibt es handwerkliche Berufe, die du erlernen könntest. Diese bieten über Zusatzqualifikationen und/oder dem Meister recht gute Aufstiegschancen. 

Weiter gibt es kaufmännische Lehrberufe. 

Du könntest auch eine Ausbildung in Richtung Mechaniker/Mechatroniker machen. Auch hier bietet sich später die Möglichkeit, evtl. den Techniker zu machen und damit aufzusteigen. 

Ein Bekannter meines Sohnes hat vor Jahren eine Ausbildung zum Schiffsmechaniker gemacht, ist quer über die Weltmeere gefahren und befindet sich momentan in der Weiterbildung zum Nautischen Offizier. Sein Ziel ist es die Kapitänspatente zu schaffen und irgendwann selbst Kapitän auf großer Fahrt zu sein. Nicht schlecht für jemanden, der als Lehrling mal in der Schmiere rumgekrochen ist. 

Kommentar von MvBogenhafen ,

Danke für die Mühevolle Antwort, aber eben in solchen Kategorien sehe ich mich nicht. Ich hatte mal vor Lehrer in den Fächern Geschichte Englisch und Erdkunde / Gemeinschaftskunde an Realschule zu werden aber irgendwie wird das ja nichts mehr...

Antwort
von HolyBird, 17

Kurz zu mir: Schlechter Realschschulabschluss mit keinem Plan was ich machen sollte. Fachabi -> Ausbildiung -> Student.

Also von "nichts", zu Fachabi in Elektrotechnik zu Informatik.

Es gibt viele Wege an sein Ziel zu kommen, wenn man erstmal was gefunden hat, was einem Spaß macht :). Ich hatte das Glück während des Fachabis die Informatik für mich zu finden.

Antwort
von Spuky7, 17

Briefträger, Gärtner, Erzieher, Verkäufer, du wirst schon was Gutes finden!

Antwort
von Oliver Fleidl, 5

Hallo, 

deine Sorge ist verständlich und so wie dir geht es sehr vielen Leuten in deiner Lage. 

Die gute Nachricht ist: Das Deutsche Bildungssystem ist inzwischen sehr viel durchlässiger als früher. Das bedeutet, du bist viel flexibler, denn du kannst heute über diverse Wege noch Abi machen oder nach einer Ausbildung unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Abi studieren. Welche Möglichkeiten du da konkret hast hängt von deinem Bundesland ab.

Solltest du Lust am Unterrichten haben, allgemein Menschen und Musik mögen, dann habe ich noch einen Geheimtipp für dich: werde Tanzlehrer! 

Ja, auch wenn du noch nicht (professionell) tanzen kannst. Denn das lernst du in der Ausbildung,  ob du willst oder nicht ;)

Alle Infos und Termine für Bewerbertage findest du unter www.ich-werde-tanzlehrer.de. 

Wir freuen uns auf deine Bewerbung und wünschen dir alles Gute!

Oliver vom Team

Ich-werde-tanzlehrer.de 

Antwort
von Peppi26, 14

Müllmann wird richtig gut bezahlt und ist ein toller Beruf mit Zukunft! Dann erlerne doch was anderes oder schreibe bessere Noten! Jeder Beruf hat seinen Respekt zu bekommen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community