Frage von umtezti, 110

Ich sehe jeden Morgen beim Aufstehen wie durch Nebel, aber nur auf EINEM Auge; nach 10 min. gibt sich das, und alles ist wieder klar - was ist das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dienstmann, 43

Aufgrund gelegentlich gleicher Symptome bei meinen Augen habe ich folgende Erklärung:

- trockene Augen, Heuschnupfen-Allergie und Schlafen mit Kontaktlinsen  ergeben oft diese Symptome, die nach dem Aufstehen und Augen-Auswaschen noch kurz anhalten, dann ist das Sehen wieder normal.

Ja - auffällig ist, daß oft nur das  untere  Auge (der Schlafseite) betroffen ist --während der Heuschnupfenzeit jedoch meist  BEIDE  Augen nebliges Sehen erleben.

Lasse im Fall, daß du KEINE Heuschnupfenallergie hast, einen Augenarzt die Tränenproduktion/Augenfeuchte testen.

Kommentar von umtezti ,

danke, Dienstmann!

Nein, ich habe weder Kontaktlinsen noch m.W. Heuschnupfenallergie.

Allerdings, das "auf einer Seite schlafen" und dann ist das "untere Auge betroffen" könnte ein wichtiges Indiz sein. ("Druck" auf das untere Auge? - Können das viele  Leser bestätigen, ist es bei denen auch so?)

Was mich aber wundert: Wieso "Nebel"? Lichtstreuung/Nebel entsteht doch nur an Teilchen/Partikeln? WELCHE Partikel sind das? Außen, an der Hornhautoberfläche, kann es doch nicht sein (ich habe m.E. genug Tränenfluss)?

Es gibt doch REM-Schlaf, also Bewegungen des Auges. Ansammlungen von Glaskörper-Trübungen nahe der Linse oder der Netzhaut können es dann doch auch nicht sein?

Gruß, umtezti

Antwort
von FelixFoxx, 56

Das sollte ein Augenarzt klären.

Antwort
von minimuc, 46

Ich kann dir zwar nicht weiterhelfen, aber ich habe genau das selbe Problem. Das eine Auge total 'benebelt' das andere 'normal' und nach einer Zeit geht es weg. Würd mich auch mal interessieren was das sein könnte.

LG minimuc

Kommentar von umtezti ,

Hallo minimuc,

es gab da die Theorie vom Druck auf die Augen (die ich nicht ganz glaube).

Schläfst Du immer auf einer Seite, und ist es immer das untere Auge, das kurzzeitig Nebel sieht?

LG umtezti

Antwort
von Nele2o17, 54

Das ist ein Fall für den Augenarzt.

Kommentar von umtezti ,

Na ja, Felix... und Nele...

das sagen alle Augenärzte (was Wunder), statt eine anständige PHYSIKALISCHE Antwort zu geben.

Gruß, umtezti

Antwort
von umtezti, 40

Nein, liebe Leute, aber danke!.

Ich trage weder Kontaktlinsen, noch ist das ein Fall für den Augenarzt.
Nach 10 min. ist ja alles normal.

Bin Naturwissenschaftler und möchte wissen, woher das kommt. Und wieso ist es immer nur das rechte Auge - es sieht scharf (!!), aber minutenlang durch Nebel. Tagsüber dann ist alles normal.

Ursache?

Gruß, Umtezti

Antwort
von umtezti, 37

Ergänzung, zur Theorie von  "Druck auf ein Auge":

Bin sicher, daß einer der hier mitlesenden Augenärzte die Frage einfach beantworten könnte. (Na ja, als Naturwissenschaftler ist man ja immer etwas skeptisch, was Ärzte betrifft.)

Und "Druck": Unscharfes Bild wäre ja OK, wenn z.B. durch Druck der Abstand Linse - Netzhaut verringert wird.

Aber "Nebel" ??  Wie entsteht dadurch "Nebel" = Lichtstreuung?

WAS STREUT ??

Liebe Grüße,

Umtezti

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten