Frage von LiaGoethe, 158

Ich schütze meine Freundin und mein Vater wendet Gewalt an, was tun?

Mein Vater und ich (w/13) haben uns heute Abend Nachrichten angeguckt. Eine Nachricht besagte, dass Erdogan einen Plan hat, um Deutschland und Türkei nicht mehr sehr zu verbinden. Ich fragte meinen Vater, ob Erdogan meint, dass keine Türken mehr in Deutschland leben dürfen. Er antwortete darauf, dass er es zwar nicht meinte, aber sehr gut fände keine Türken mehr in Deutschland zu haben. Das sagt mein Vater, ein Kurde aus Syrien! Gleich daraufhin schlug ich meinen Vater mit zwei Finger auf seinen Arm, weil meine beste Freundin Türkin ist und die deutsche Nationalität nicht besitzt. Natürlich rastete mein Vater aus und wollte mich schlagen (das hat er noch nie gemacht), ich habe aber Notwehr angewendet und ihn eine Backpfeife gegeben, ich weiß das war nicht gut und wollte weg laufen. Mein Vater würgte mich runter und hätte mich fast geschlagen, ich könnte mich noch retten, aber es tat schon weh was er getan hat. Ich bin sofort weggerannt. Jetzt frage ich, was ich tun soll, denn ich habe auch was gegen ihn in der Hand, er betrügt meine Mutter seit sehr langer Zeit und ich habe Beweise. Soll ich die anwenden? HILFE! BITTE!

Antwort
von tam0tam, 75

Wenn du deinen Vater magst RATE ich dir es nicht deiner mutter zu erzählen denn sonst währe deine Familie zerstört und du müsstest unter allem leiden Mit das willst du ja auch nicht c: Also rede nochmal mit deinem vater und Sicherlich wird alles gut. Wenn du 18 bist Kannst du dein Leben leben und es deiner mutter sagen,aber wenn du's jetzt sagst wird es nur stress geben...

Also,rede nochmal mit deinem Vater. LG Tam0Tam :-)

Kommentar von LiaGoethe ,

Mache ich wahrscheinlich, wenn wir beide uns beruhigt haben. Danke

Antwort
von seingirl1, 59

Ich finde den Grund ziemlich gruselig. Das ist ja kompletter Blödsinn was er da erzählt. 

Ich glaube das ist eine frage der Moral. Wenn du es weißt das er deine Mutter betrügt musst du für dich selber entscheiden ob du es ihr sagst oder nicht. Und da hilft dir auch keine der hier gegebenen Aussagen. 

Kommentar von LiaGoethe ,

Ok danke

Antwort
von beangato, 33

Notwehr? Niemals ist das Notwehr.

Schlaft eine eine Nacht drüber. Morgen früh entschuldigst Du Dich bei ihm.

Das allerdings - finde ich - sollte Deine Mutter schon erfahren:

er betrügt meine Mutter seit sehr langer Zeit

Kommentar von LiaGoethe ,

1. Er hätte mich fast geschlagen und hatte mich am Kragen, ich habe ihn dann aus versehen geschlagen, ich habe mich gewehrt. 2. Vielen Dank, wir haben eine Nacht darüber geschlafen und uns noch nicht gesehen, aber mir geht es viel besser und ich werde mich bei ihm entschuldigen

Antwort
von Cecaly, 65

Nein lass es. Du darfst ihn nicht verletzen oder so. Lass ihn ruhig reden.. Bei mir ist es fast genauso (allerdings ohne Gewalt),  deshalb reden wir nicht darüber, bzw ignorieren es dann. So klappt es, jeder mit seiner eigenen Meinung.

Aber wenn er deine Mutter betrügt.. Ich finde, sie hat das Recht, es zu wissen. Aber nicht mit Verbindung eures Streites.

Kommentar von LiaGoethe ,

Dankeschön

Antwort
von NameInUse, 55

Du schlägst Deinen Vater, setzt noch mit einer Backpfeife nach - das ist sehr respektlos und Du hast selbst als erstes Gewalt angewendet. Wo hast Du Deine Freundin beschützt? Du hättest Deinem Vater auch SAGEN können, dass das für Dich nicht so toll ist, wegen Deiner Freundin.

Die Beziehung Deiner Eltern geht Dich soweit nichts an, aber wenn Du einen Framilienkrach heraufbeschwören willst, dann erzähl Deiner Mutter alles - wird bestimmt sehr entspannt


Kommentar von LiaGoethe ,

Falls man das erste überhaupt Gewalt nennen kann, 2 Finger. Und das zweite nennt man Notwehr

Kommentar von Shiranam ,

Nein.

Kommentar von danino29 ,

´@LIAGOETHE

google mal "Notwehr"! Da bringst wohl was durcheinander ....

Kommentar von Krautner ,

Na, wenn sie ihm einfach eine Backpfeife verpasst, ist das wohl in Ordnung, würgen ist bisschen extrem, hätte ihr in dem Fall wohl auch eine gescheuert und gesagt sie soll in ihr Zimmer gehen.

Den letzten Part - naja, da würde ich mich raus halten, wenn man nicht gerade ein Pädagoge ist - da paar Jahre meiner Kindheit so abgelaufen sind und nichts tun, nicht der optimalste weg bei so etwas ist ^^

Antwort
von autmsen, 15

Nun, Dein Vater hat tatsächlich absolut keine Ahnung von der deutschen Politik seit bestehen dieses aktuellen Staates. Sonst käme er nicht auf so ein Verständnis. 

Denn tatsächlich hat die Türkei viele Jahrzehnte lang darum gebettelt mit uns in Freundschaft leben zu dürfen. Es waren dann vor allen Dingen deutsche Politiker die der jeweiligen türkischen Regierung vor den Kopf stießen. 

Es geht hier nicht um unterschiedliche gesellschaftliche, kulturelle und politische Differenzen. Solche Themen können auf Augenhöhe und in gegenseitigem Respekt verhandelt werden. Aber genau diese politisch übliche Umgangsform haben vor allen Dingen deutsche Politiker sehr oft nicht gewollt. 

Nun hat also Europa der Türkei einige Milliarden Steuergelder geschenkt. Und die deutsche Regierung hat noch eine Milliarde deutsche Steuergelder oben drauf gesattelt. 

Warum? Aus dem einfachen Grund, damit die Türkei den Schaden den vor allen Dingen deutsche Politik im Nahen Osten, also vor der Tür der Türkei, anrichtet, mit Menschenopfern der eigenen Bevölkerung im Zaun hält. 

Jo. Da wäre ich auch sauer. Mal ganz davon abgesehen, dass seit ihrem Regierungsantritt die anderen europäischen Parlamente Merkel immer massiver wegen versuchter Zerstörung der EU angreifen. 

Jo. Da berichten weder Burda noch Springer drüber. Aber es sind nun mal Tatsachen. Tatsachen die online recherchiert werden können. 

Wer nicht weiß, dass sich die Europäische Kommission für Menschenrechte, der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte und der Europäische Gerichtshof immer wieder mit deutschen Rechtsverletzungen übelster Art auseinander setzen muss, der interessiert sich nicht für diesen Staat. Und missversteht die Halbwahrheiten die uns in den lautstarken Medien ständig wiederholt um die Ohren gehauen werden. 

Du bist jung. Und in einem Alter, für welches die Natur vorgesehen hat, die Welt der Erwachsenen zu erkunden, zu hinterfragen und infrage zu stellen.

Du bist auch in einem Alter, welches von Dir fordert, soziale Kompetenz zu erlernen. 

Es gehört absolut nicht zu sozialer Kompetenz auch nur einen Finger in einer politischen Diskussion gegen die Teilnehmer zu erheben. Das hast Du aber getan. Du hast angefangen. 

In diesem unseren Staat gilt immer noch der Grundsatz: 

Wer die Grundregeln missachtet verliert Grundrechte. 

Dieser Grundsatz gilt für Erwachsene. 

Bei Minderjährigen, vor allen Dingen bei solchen in der Pubertät, ist es sinnvoll für Erwachsene darauf zu achten, dass sie einem nicht auf der Nase herum tanzen. 

Und wenn die Minderjährigen sich einbilden, sie könnten die Erwachsenen körperlich angreifen, dann finde ich es immer noch angemessen, den Kindern zu zeigen wo ihre Grenzen sind. 

Nach Deiner Schilderung hat sich Dein Vater nicht anders verhalten. 

Du bist aus dem Alter heraus wo Dein Verhalten folgenlos bleibt. 

Es ist für Deine gesamte Zukunft besser, Dein Vater nimmt Dich mal in den Schwitzkasten weil Du es provoziert hast, als wenn Du während der Probezeit während der Ausbildung vor die Tür gesetzt wirst. 

Denke in Ruhe über meine Worte nach. 

Kommentar von LiaGoethe ,

Vielen Dank für diese ausführliche Nachricht, aber ich glaube, dass ich mich falsch ausgedrückt habe. Mein Vater versteht sehr viel von Politik, er ist einer der Vorsitzenden der CDU in unserem Viertel. Sein Problem ist allerdings nur, dass er Türken nicht in Deutschland haben will (was ich nicht verstehe, denn wir habe sehr viele türkische Freunde, wie z.B. meine beste Freundin). Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, aber vielen Dank

Kommentar von autmsen ,

Mich interessieren keine Titelchen. Das sind Buchstabenfolgen und sonst erst mal Nichts. 

Was nun diese Partei angeht, deren Mitglied Dein Vater ist, so kenne ich kein Mitglied dieses Vereins, welches andere politische Ziele verfolgt als Befriedigung von Herrschsucht und Machtgier unter Inkaufnahme absoluter Lebenszerstörung. 

Politik leitet sich von dem griechischen Wort polis ab. Dieses steht für eine Menschengemeinschaft. 

Politik will und soll die Interessen einer solchen Menschengemeinschaft zum Wohl und Vorteil ihrer Mitglieder vertreten. 

In diesem Sinne des Wortes Politik bin ich nun rund 50 Jahre erfolgreich politisch tätig. Wie viele Mitglieder dieses Vereins Deines Vaters ich schon von erpressen bis massiv bedrohen musste nur um unsere Grundregeln vor massiver Beschädigung durch solche Subjekte zu schützen zähle ich nicht nach. Es waren aber viele. 

Wer sich tatsächlich mit deutscher Politik beschäftigt und auch Ernsthaftigkeit diesbezüglich an den Tag legt wird bald feststellen: 

Die C-Parteien sind parlamentarischer Lobbyismus der Rüstungsindustrie. 

Die Ablehnung jener Menschen, die mal von ehemaligen KZ-Ärzten nach Vorgabe deutscher entstehender Großindustrie ausgesucht wurden, deren Nachfahren heute 20% aller Arbeitsplätze in diesem Staat stellen

lässt auf einen Zellhaufen schließen der weniger Verstand hat als viele Einzeller. 

Nein. Ich beabsichtige solchen Subjekten nicht die Ehre anzutun und sie beleidigen zu wollen. Ich ziehe lediglich auf Grundlage von Fakten meine Schlüsse. 

Die Fakten kannst Du online recherchieren. Das älteste Buchstabenarchiv zur Thematik bietet der Spiegel. Die damals aufgenommenen Sitzungen des Deutschen Bundestages sind auf youtube eingestellt. Allerdings:

Manche staatsfeindliche Situation welche sich in diesem Gremium ereignete kann nur mit eingerichtetem freien Proxy auf youtube angesehen werden. Denn für uns werden immer mehr Fakten aus angeblichen GEMA-Schutzgründen gesperrt. 

Der politisch erfolgreiche Schwitzkasten will sehr gut vorbereitet sein. 

Zunächst mal sind die für alle natürlichen und juristischen Personen in diesem Staat geltenden Grundregeln gut zu kennen. Hier handelt es sich um das Grundgesetz und den vollständigen 2+4-Vertrag. 

Wenn es um die Auseinandersetzung mit einem Mitglied einer C-Partei geht sollte auch unbedingt die Bibel mindestens ein Mal aufmerksam vom ersten bis zum letzten Buchstaben gelesen worden sein. 

So. Damit ist dann eine gute Grundlage geschaffen mit der sich ein Einzelthema recherchieren lässt. 

Ich persönlich ziehe beim Thema Ausländer diesen Menschen die Bibel als Argumentationsgrundlage vor. Je nach Unterthema findest Du in der Bibel immer ein passendes Beispiel, welches den Gläubigen als verbindlich von den auch uns zur Kenntnis gegebenen Propheten genannt wird. 

Wähle das Beispiel sorgfältig aus. Es darf sich dabei auch sehr gerne um ein Gebot handeln. 

In der Diskussion bleibe bei der ausgewählten Bibelstelle und verlange eine Erklärung zur Frage, wie die vertretene politische Haltung damit in Einklang gebracht werden kann. 

Es gibt reichlich Mitglieder dieses Vereins welche dann gegenargumentieren, Glaube gehöre in die Kirche und habe mit Politik Nichts zu tun. 

Gebt Gott, Was Gottes

und dem Staat. Was des Staates

Keine Ahnung wo ich diesen Satz her habe. :))) Denn ich kann dann ganz naiv und von mir aus auch dümmlich erscheinend um Aufklärung bitten. 

Du darfst raten, warum ich erfolgreich FÜR das Leben verhandele. 

Ok. Als ich in Deinem Alter war hatte der Spiegel noch ein sehr anderes Niveau. Das wirst Du auch im Online-Archiv feststellen können. Mit diesem Magazin habe ich zuerst mal lesen gelernt und dann meine Kenntnisse deutscher Sprache erweitert. 

Ich kann Dir diese Übung nur empfehlen. Und zwar beginnst Du bestenfalls gerade auch zum Thema Ausländer ganz am Anfang des Archivs. Denn so erarbeitest Du Dir die Kenntnis von so vielen Fakten, dass Dein Vater keine Argumente mehr haben wird. 

Bis dahin lasse ihn reden. Denn seine Haltung kannst Du nur mit wirklich sehr stichhaltigen Fakten auf eine Veränderungsidee bringen. 

Antwort
von MorthDev, 54

Klingt nach einer Spamfrage!

Sollte es dennoch ernst sein, gehst du morgen früh DIREKT zur Polizei.

Antwort
von danino29, 36

Also, habe ich das richtig verstanden, du hast deinem Vater eine Backpfeife gegeben und er wollte (hat also nicht) dich schlagen?

Ich kann mir vorstellen, warum du das gemacht hast, wenn du schon lange weißt, dass dein Vater fremdgeht (wenn es denn stimmt) hast du ihn unbewusst dafür mit einer Backpfeife bestraft (weil du wütend auf ihn bist) ..... so sehe ich das ...

Ich an deiner Stelle würde mich nicht in die Angelegenheiten deiner Eltern einmischen, sie sind alt genug und sollten wisse, was sie tun!

Kommentar von LiaGoethe ,

Das ist irgendwie nicht das Hauptthema mit dem Fremdgehen

Kommentar von danino29 ,

Dein Kommentar beantwortet meine Frage nicht!

Dass es nicht das Hauptthema ist, weiß ich, du hast es aber bewusst und auch unbewusst mit rein gebracht und ich vermute, dass das der Auslöser für die ganze Eskalation war .....

zudem habe ich dir deine Frage, ob du deiner Mutter das stecken sollst, beantwortet!

Antwort
von dielauraweber, 88

bei deinem verhalten brauchst du dich nicht wundern, wenn dein vater ausrastet. entschuldige dich bei ihm.

Kommentar von MorthDev ,

Wtf?

Kommentar von LiaGoethe ,

Ich habe meine beste Freundin verteidigt und mein Vater nicht doll, mit zwei Fingern "gehauen@, was nicht einmal weh tat

Kommentar von dielauraweber ,

du hast garnichts verteidigt, sondern dummes zeug gelabbert und dazu noch respektlos deinen vater geschlagen. kein wunder das er wütend wird. entschuldige dich und hör auf dich weiter hier wie ein trolliges kleinkind zu verhalten.

Kommentar von Krautner ,

Ich frag mich wer hier gerade der größere Troll ist^^ die Person die das hier schreibt oder der Fragesteller xD 

Mal angenommen es ist wahr was die/der da geschrieben hat - was ziemlich unglaubwürdig ist - dann ist das total überzogen wie der Vater reagiert hat, weil weh hats ihm sicherlich nicht getan, er wollte wohl nur seine Dominanz präsentieren, das 13 jährige ab und zu nicht sonderlich helle sind, darüber brauchen wir ja nicht diskutieren^^

Ansonsten, so detailliert wie sie das geschrieben hat - ist die Story ziemlich unwahrscheinlich. Alleine die Aussage "Ich habe Notwehr angewendet" ... wtf - Ich habe mich verteidigt macht sinn, aber ich habe Notwehr angewendet? 

Hört sich an wie eine Fähigkeit: "Los Teenie, setze Notwehr ein, danach gehe in den Verteidigungsmodus und benutze die Regelblutung!" *facepalm* - gut ich hab schon teilweise eine blühende Fantasie - aber wahrlich bei so einem Beitrag fällt mir nichts besseres ein *g*

Kommentar von Shiranam ,

DU bist körperlich geworden, hast erst mit 2 Fingern geschlagen und danach NICHT AUS NOTWEHR im eine Ohrfeige gegeben. 

DU hast Dich gewaltätig und ehrverletzend verhalten.

Es war keine Notwehr, denn dann hättest Du niemals eine Ohrfeige erteilt. Ohrfeigen gibt man AUSSCHLIEßLICH um den Anderen zu demütigen.

Und nun heulst Du hier rum, weil er etwas grob wurde.

Deine beste Freundin war niemals in Gefahr. Sie war weder anwesend noch hatte dein Vater die Absicht, ihr etwas anzutun. Du verstehst die Regeln einer Diskussion nicht. Wenn man jemanden nach seiner Meinung fragt, dann darf dieser sie frei äußern, auch wenn sie dem Gegenüber nicht gefällt. 

Dass dein Vater deine Mutter betrügt, ist eine ganz andere Geschichte und ist natürlich doof und gemein. Aber was Du willst, ist ihn demütigen. Das hat absolut nichts mit deiner Freundin zu tun.

Kommentar von Krautner ,

Ey yo, du gibst mir Ohrfeige? Boah ey - wieso haust du nicht mit Faust zu, geht voll nicht klar, Ohrfeige ist voll gegen Ehre, Faust ist voll gesund man! .... wtf - ernsthaft jetzt^^? Ich war noch nie um die Uhrzeit auf Gutefrage.net - aber jetzt kommen wohl echt die Pseudo Gesellschaftlichen ^^ 

Kommentar von Shiranam ,

Les mal richtig!

Wenn sie ernsthaft hätte einen gegenwärtigen körperlichen Angriff abwehren müssen, hätte sie richtig geschlagen. Da dort offensichtlich gar kein ernsthafter körperlicher Angriff vorlag, musste sie gar nicht schlagen. 

Es lag keine Notwehrsituation vor, weil der Vater sie bloß so gepackt hat, dass sie nur schreibt: "Es tat schon weh..." Wenn es ernsthaft vom Vater gewesen wäre, hätte sie sich anders ausgedrückt.

Die Ohrfeige hatte daher einen anderen Grund.

Kommentar von Krautner ,

Na wieso kannst du das dann nicht gleich so schreiben?

Ernsthaft "Ohrfeigen gibt man AUSSCHLIEßLICH um den Anderen zu demütigen." als könntest du das so pauschalisieren....

Es gibt wahrlich Damen, die sich hauen in dem sich sich gegenseitig eine batschen und das mit dem Hintergrund dem anderen Weh tun zu wollen, nicht emotional demütigen zu wollen - viele tun dies auch aus dem Affekt - darauf bezieht sich meine Aussage vor allem - was ihr alle mit dieser "Ehre" habt - werde ich wohl nie verstehen...

Das sie sich falsch verhalten hat möchte ich ja auch nicht leugnen, aber ich würde mein Kind nicht würgen, wenn sie ihm aus dem Affekt eine Ohrfeige gab, weil er ausgeholt hat, kann ich diese Aktion nachvollziehen und dies vollkommen nüchtern auch verstehen.

Wie will sie ihn überhaupt demütigen? Ich mein sie hat ihn ja nicht öffentlich bloß gestellt, ebenso ist es ja wohl der Fehler des Vaters wenn er Fremd geht^^ 

Kommentar von LiaGoethe ,

Halt du dich da mal raus. Du weißt nicht was genau passiert ist und du weißt nicht wie ich mich dabei gefühlt habe. Also diskutiere nicht!

Kommentar von dielauraweber ,

sag ich doch kleiner troll, der erwischt wurde lol.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community