Frage von GuteFrageNexte, 43

ich schreibe eine Klassenarbeit über die Französische Revoloution vielleicht Tipps worum es ganz genau geht oder was wichtig ist.?

Klassenarbeit über Französische Revolution

Antwort
von FranzManz, 27

Es ging darum, dass das Volk unzufrieden war, weil der König den Preis für Baguettes drastisch erhöt hatte. Das hatt er getan, weil seine königliche Schatzkammer sehr leer war und er kein Geld mehr hatte, um seinen ganzen Mätressen neue Citroens zu kaufen.

Das Volk begehrte auf, da es sich kein Brot mehr leisten konnte und den ganzen Tag Kuchen essen ist ja auch keine Lösung. Also wurde die Bastille (das bekannteste Gefängnis) von Paris gestürmt und der König geköpft. Fortan gab es an jedem Jahrtag der französischen Revolution gratis Baguettes in Paris.

Der Wahlspruch der Revolutionäre war übrigens "Und wenn am Ende der Tod uns kriegt, so hat doch La Resistance gesiegt!"


Vive la Revolution!

Kommentar von GuteFrageNexte ,

Geht es nicht darüber das sie zu viel Geld für den Krieg investiert haben ?

Und am Ende zu viel Schulden hatten?

Das der König immer mehr Geld wollte  

Kommentar von FranzManz ,

Sag ich ja, der König steckte in akuter Geldnot. Das mit dem Krieg war allerdings nur ein Vorwand für die obengenannten Gründe. Alle Könige hatten damals eine Menge Mätressen, die sie ja auch irgendwie verhalten mussten.

Dem Volk wurde allerdings weisgemacht, dass das Geld für den Krieg sei, während der König in Wahrheit damit seine Vergnügungen finanzierte

Kommentar von GuteFrageNexte ,

Das Problem ist ich hatte Gesellschaft Ca.2-4h und das einzige was unser Lehrer und beigebracht hat ist!.

Frankreich: Krieg, Bastille Eroberung, Gedicht bzw Spruch, und mehr Geld verlangen, am Ende kommt umgebracht und Napoleon neuer ....

Kommentar von FranzManz ,

Den ersten Teil deiner Antwort verstehe ich nicht.

Aber das was euch euer Lehrer beigebracht hat, deckt sich in Grundzügen ja ganz gut mit meiner Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community