Frage von IchKooommeee, 5

Ich schreibe eine Geschichte über das Gefängnis und brauche euer feedback?

Es ist eine kurze, frei erfundene, sehr Dramatische Geschichte über einen neuen Häftling.

Es ist seine erste Nacht im Gefängnis. Während er eingeschlafen ist kommt heimlich ein Zellengenosse in seine Zelle und drückt ihm ein mit Chloroform getränktes Tuch in sein Gesicht, damit er noch viel tiefer Einschläft. Und dann, ruft er die anderen Zellengenossen, damit sie sich an dem Neuankömmling vergehen können! Er lässt einen nach dem anderen in die Zelle und verlangt dafür von ihnen Geld. Nachdem sich der Häftling an ihm vergangen hat, wischt er die Spermien von seinem popo ab und sprüht desinfektions spray drauf, damit er für den nächsten bereit ist. Vor seiner Zelle hat sich schon eine Schlange gebildet. Und das macht er mit jedem Neuankömmling in der 1 Nacht!

Wie findet ihr diesen Absatz? Was könnte ich da noch verbessern?

Antwort
von CaraBoswick, 2

Sorry, aber die Story spricht mich ja mal gar nicht an:

1. Von wo hat der Häftling Chloroform her? Der andere ist gerade mal den ersten Tag in der Zelle - schleppt er die ganze Zeit über Chloroform mit sich herum?

2. Wie können die anderen Häftlinge aus ihren Zellen raus, um sich auch mit dem Neuen zu vergnügen?

3. Sein Mithäftling ruft die Anderen her... hören das die Wachen nicht?

4. Wenn du sowas schon vorhast, dann a) nicht in der ersten Nacht (extrem unrealistisch), b) ruft kein Häftling die anderen zu sich her - wenn, dann sind mehrere in einer Zelle und die brauchen nicht zu rufen, und c) passiert das eher beim Duschen, wenn die Seife runterfällt....

5. Das ist die erste Nacht des Typen, und er schläft sofort ein? Wenn das ein junger Kerl ist, schläft der nicht einfach so ein. Er hat natürlich Angst, macht sich Gedanken etc. Aber Schlaf erstmal nicht. Und wenn das ein hartgesottener Gangsterboss/ Muskelmann ist, vergehen die sich nicht an den.

Recherchiere mal ein bisschen, das wird helfen. Aber so ist deine Story leider nicht gut.

Antwort
von Ekelhafter, 3

1) das ist nicht vibe-mäßig geschrieben (hab ich bei meinem ersten buch komplett verbessert)

2) ergibt der absatz hin und wieder keinen sinn

ich meine der frische ist in der zelle eingesperrt aber der "zellengenosse" kann einfach so in den trakt rein und einfach so seine eigene zelle aufsperren? und er kann alle anderen zellen im trakt aufsperren und die insassen rausholen?

Kommentar von IchKooommeee ,

die Zellen sind nicht versperrt! du musst diese Geschichte wie einen Pornofilm ansehen. nicht alles ergibt einen Sinn, aber alles läuft auf sex!

Kommentar von CaraBoswick ,

Selbst Pornofilme sind realistischer und logischer als das, was du hier präsentiert hast. "Warum liegt hier Stroh?" ist im Gegensatz zu deiner Story eine wissenschaftliche Anekdote. Übe besser noch ein bisschen.

Antwort
von OnkelSchorsch, 5

Alles komplett und ersatzlos streichen wäre die sinnvollste Verbesserung.

Beginnend bei der völlig indiskutablen Rechtschreibung, ist an diesen, äh, Sätzen, nichts auch nur ansatzweise in Richtung "Story" gehend. Totalausfall ist die passendste Beschreibung. Ein verbales Prypjat.

Lass es bitte mit dem Schreiben sein, das hat keinen Zweck.

Kommentar von IchKooommeee ,

das ist noch das Prototyp!

Kommentar von OnkelSchorsch ,

*der Prototyp

Antwort
von lillian92, 1

Nebn dem Inhalt habe ich auch mit dem Schreibstil dieses Absatzes ein Problem.

Für mich ist das keine Story, sondern eine Zusammenfassung von etwas, dass erst geschrieben werden will. Warum? Weil es weder eine erkennbare Erzählperspektive hat, noch wirklich in den Bann zieht. Die Szene wird erzählt wie ein Zeitungsbericht, aber nicht gezeigt, wie es in einem Buch oder einer guten Geschichte sein sollte. Stichwort: "Show, don't tell".

Eine Story ist keine Zusammenfassung oder ein dämlicher Schulaufsatz, sondern eine Aneinanderreihung von Emotionen, Ereignissen und noch mehr Emotionen. Und gerade die Emotionen fehlen in deinem Absatz.

Es wird gesagt, was passiert. Aber es ist kein Motiv des Täters erkennbar oder warum mich diese grausame Tat interessieren soll. Und warum ist es überhaupt relevant, wenn das Opfer sowieso mit Chloroform betäubt ist.

Zum Inhalt: Das klingt wie ein billiger Vergewaltigungsporno und nicht wie eine Geschichte. Das Opfer bekommt nichts mit ergo kann es nicht relevant sein und vom Täter weiß man nichts, außer dass er ein ziemlicher Soziopath sein dürfte…

Sorry, aber du hast noch einen weiten Weg vor dir, wenn du ernsthaft Geschichten schreiben willst.

Kommentar von IchKooommeee ,

aber ich finde diese stelle meiner Geschichte geil!

Kommentar von lillian92 ,

Deine Meinung ;) Du hast nach Feedback gefragt, das ist meine Meinung. Ich finde die Stelle ehrlich gesagt schrecklich geschrieben und unrealistisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten