Frage von 15celine15, 44

Ich schreibe ein Buch, hilfe von euch, Ideen für geschichte?

Ich habe vor ein Buch zu schreiben. Wer lust hat: bitte

-seinen Charakter beschreiben -ev. Namen und Alter -m/f -Hobbies...

Es soll mir Ideen oder eine Vorlage für Charakteren geben. -Vielleicht habt Ihr auch noch eine Idee wie die Geschichte etwa ablaufen soll? Ich wollte die Geschichte halb fantasy schreiben aber anderes geht auch. -oder habt Ihr Tipps, wie man eine gute Geschichte erfindet/schreibt?

Wäre meeega nett wenn Ihr euch die Zeit nehmen würdet<3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ag3ntBL4CK, 44

Elias Carter 35 Jahre alt unverheiratet Alkoholiker Vollbart, Brille und Glatze Menschen halten ihn für 65 Hobbies: Saufen

Kommentar von 15celine15 ,

DANKEEE<3

Antwort
von AutorMJE, 10

Als Autor sollten einem die Ideen schon selbst einfallen. Entweder ich habe so viele Ideen, die ich in die Genres einbauen kann, dann schreib ich...oder ich hab keine Ideen und lass das Schreiben. Es ist ja nicht nur die Idee. Man muss recherchieren, Interviews geben, sich vor Ort kundig machen, sollte man viel über einen Ort schreiben, bei Charakteren ist es wichtig, Menschen zu beobachten, sich in Storys der Menschen hineinzudenken und so weiter.

Ich empfehle dir dringend, nur dann ein Buch / Roman zu schreiben wenn Du wirklich eine Idee hast. Charaktere sind sicher wichtig. Dafür aber so vielfältig dass man sie aus der Ferne nicht wirklich beurteilen kann, ob sie in mein Konzept für eine Novelle passen oder nicht. Da sollte man sich wagen, mit den Personen einige Interviews zu vereinbaren... Die Person, die du ausfragen möchtest, hat aber freie Entscheidung...

Um wirklich einen Charakter darzustellen, wie er ist, redet, wie er auf dich wirkt, was er tut etc..., braucht man ein gutes Gespür an Feinfühligkeit...

Ergo: hast Du eine Idee, schreib sie auf. Mach daraus ein Konzept. Beobachte Menschen und deren Begebenheiten, ergründe deren Charaktere, finde heraus warum sie so sind wie sie sind.

Oder du hast keine Idee, lass das Schreiben dann lieber. Sonst wird das Buch ein Flob...

Gutes Gelingen dir...

Antwort
von BertRollmops, 29

Ich bin 89, Ikebanameister und Vorsitzender der Vereinigung zur Erforschung transpersonaler Psychologie. In meinem langen Leben durfte ich 34 Kinder zeugen, die mich mit 76 Enkeln und 124 Urenkeln beschenkten. Ich bin ein sehr glücklicher Mann und war immer extrem beliebt. Daher bekomme ich nächste Woche einen Stern auf dem Walk of Fame. 

Kommentar von 15celine15 ,

okeyyy aber danke:)

Antwort
von XHeadshotX, 24

http://www.mahet.de/deutsch/sonstiges/schreib-tipps/ -> das hat etwa Markus Heitz als Tips für angehende Autoren. Er hat u A. die "Zwerge"-Fantasyromane geschrieben.

http://www.die-schreibtrainerin.de/wie-schreibt-man-ein-buch/

http://blog.richardnorden.de/category/writersworkshop/ bzw. http://ezine.writersworkshop.de/ -> das ist ziemlich umfassend und gut erklärt. Vom Handwerk, bis zum ganzen Drumherum was man zB. beachten muß, wenn das Werk an die Druckerei geht, spezielle Schreibprogramme werden vorgestellt und vieles mehr.
Das Tollste daran - es ist kostenlos.

Antwort
von Juca0603, 34

Wenn du eine eigene Geschichte schreiben möchtest, solltest du doch eigene Ideen haben...

~Juca

Kommentar von 15celine15 ,

jaa ich weiss...ist eben ein Projekt von der Schule

Kommentar von AutorMJE ,

Da ist doch das Thema bereits schon vorgegeben. Tipp: schaue dir deine Kammeraden/Schulfreunde an. Da hast du doch sicher genügend Stoff (Charaktere) zum Schreiben...;) Baue deren Charaktere in deine Figuren ein, die du dann im Buch wiederfindest... Da hast Du doch eine Idee... Fantasy und Abenteuer passen eigentlich perfekt zusammen. Die sieben Sinne...wäre eine Idee... Ja, genau! Nenne deinen ersten Roman DIE SIEBEN SINNE. Okay, ich schreibe eigentlich eher Romane für Erwachsene. Ergo kannst du ja schreiben dass Du dich gerade in einem Traum befindest. Da würde DIE SIEBEN SINNE als Deckblatt-Überschrift sich gut machen. Oder? Mache es aber so spannend dass Du nicht verräts dass es sich um einen Traum handelt. Verstehst Du was ich meine? Nehme Dich als Vorlage (Charakter 1 = Hauptfigur). Dann brauchst Du ein paar Gestalten für deinen Traum. Schaue in der Schule, mit wem Du am besten befreundet bist. Seinen oder ihren Charakter nimmst Du in diesen fiktiven Traum mit hinein. Bitte nutze aber einen anderen Name, nicht den deines Schulfreundes/ deiner Schulfreundin.

Mal schauen ob die Person sich dann in diesem Roman wiederfindet.

Ich wünsch dir viel Erfolg...

PS: ein Traum ist eine Art Fantasy. Baust du noch einiges an Abenteuer hinein, hast Du schon einen Fantasy-Abenteuer-Roman

Der Traum-Roman würde nachdenklich machen, wäre spannend, hat viel von dir selbst, und nimmt andere mit... Ich hoffe sehr dass ich dir helfen konnte...

Hoffentlich ist das noch nicht zu spät, mein Tipp hier in Rang 2...;)

Viel Glück und Spaß...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten