Frage von piercethejenny, 92

Ich schreib morgen Chemie und kann gar nichts. Was soll ich tun?

Ich schreib morgen chemie und ich versteh den ganzen mist einfach nicht. Die definitionen von molekülen, atomen und salzen kann ich zwar aber ich verstehe zum beispiel avogadro oder das lösen von salzen in wasser kann ich gar nicht und versteh es auch null. Es wäre sehr nett wenn mir das jemand erklären könnte. Und falls ichs trotzdem nicht raffen würde wäre es nett wenn ihr mir vorschläge für einen spicker geben würdet :D

Antwort
von theantagonist18, 24

Was ist denn dein Problem mit Salzen? Du hast ein Salz, gibst es in Wasser und wenn es sich gut löst, dann dissoziiert viel davon in die einzelnen Ionen. Bsp.: NH4Cl --> NH4(+) + Cl(-)

Antwort
von Pregl, 47

Schreib doch einfach mal mal was du wissen willst. Bin mir sicher es kann dir hier wer weiter helfen.

Antwort
von SarieI, 58

Schilder mal deine Probleme etwas genauer...

Kommentar von piercethejenny ,

ich versteh nicht was avogadro ist und wie man salze in wasser löst

Kommentar von SarieI ,

Ach herrje... das ist genau das gleiche, was du zuvor geschrieben hast. Nun schreib: Was denkst du denn, ist Avogadro? Was für ein Problem, gibts beim Lösen von Salzen im Wasser?

Kommentar von piercethejenny ,

ALLES ist das problem :D ich hab keine ahnung was es ist, wie man es berechnet, was man damit erreicht usw

Kommentar von SarieI ,

Versuch mal die Smilys wegzulassen. Du schreibst morgen die Klausur. Und die fällt jetzt ein "Sollt ich mal für lernen." Das ist nicht lustig, das ist lächerlich. Und deine Antworten hier ebenso. Du willst, dass dir jemand hilft, dann schreib gefälligst auch mal was intelligentes, genaueres, damit man dir spezieller helfen kann. Ich mein, natürlich könnte man dir hier einen elendig langen Aufsatz über alles mögliche schreiben, aber das hilft weder dir, noch mir weiter. Und übrigens, man kann das ganze auch googlen.

Da ich keine Lust habe, dir das genauer zu erklären, wenn du nicht mal dich darum bemühst, gute Antworten zu bekommen, hier eine Kurzfassung:

Es gibt eine Avogadrokonstante. Diese sagt einem, wie viele Teilchen in einem Mol (Mol ist die Einheit für die Stoffmenge) einer Substanz sind. Es sind immer ca. 6,022 * 10^23 Teilchen in einem Mol einer Substanz. Es ist egal, welche Substanz du nimmst, ob NaCl, H2O, H2, Cl, Ds, es ist egal, ein Mol der jeweiligen Substanz enthält die Teilchenanzahl.

Lösen von Salzen im Wasser. Nun, das bekannteste Salz ist NaCl. Na ist dabei positiv geladen, Cl negativ. H2O besitzt auch ein Dipol-Moment, ist also partiell negativ und partiell positiv. Das Salz kann vom Wasser aufgelöst werden, wenn sich um die einzelnen Stoffe H2O anlagert, es bildet sich eine Hydrathülle aus. Für dieses Auflösen muss eine bestimmte Energie aufgewunden werden, die Gitterenergie. Die Gitterenergie ist die Energie, die man aufwenden muss, um das Gitter aufzubrechen. Durch die Hydratation wird aber wieder Energie frei, die Hydratationsenergie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten