Frage von klarameier, 54

ich schaffs nicht mehr.... was soll ich tun?

ich ritze mich seit 2 Jahren. Meine damalige beste freundin meinte zu mir, ich solle es auch mal probieren. Alle Probleme sollen weg sein..... angeblich ! ich komm davon nicht mehr weg. Sie kam davon weg, ihre mutter hat es gemerkt und sich um sie gekümmert. dann ist sie zu mir gekommen und meinte, ich soll mich verpissen. und huch aufeinmal war ich allein. meine eltern haben es natürlich nicht mitbekommen, alles war immer wichtiger. Sie haben es nie gemerkt. Aber ich will das nicht mehr, dass ist so schwer aufzuhören und ich kann mit niemanden darüber reden. Vorallem in letzter zeit wird es immer schlimmer. überall nur noch wunden und narben. Ich kann nicht mehr. Ich hab mir überlegt ob ich zu meinen eltern gehen soll und sagen soll, dass ich eine klinik will, aber will ich das?...... ist ritzen überhaupt ein grund dafür in eine klinik zu gehen. ich war auch ein halbes jahr bei einem therapeuten aber es hat nicht soo viel geholfen.bitte schreibt keine hater kommentare, ich weiß viele haben kein verständnis für sowas. aber was soll ich machen, wie komm ich davn weg? ooder soll ich zu meinen eltern gehen wegen klinik?

Antwort
von qqquestionnn, 8

Du solltest dir auf jeden Fall wieder mindestens einen ambulanten Therapeuten suchen. Eventuell auch in eine Klinik gehen, vor allem wenn du dich in deinem Alltag beeinträchtigt fühlst oder dich häufig oder stark selbst verletzt. Du kannst einfach mal im Internet nach Krankenhäusern mit Kinder- und Jugendpsychiatrischen Stationen oder extra Kliniken in deiner Nähe gucken oder in welchem "Zuständigkeitsbereich" von welcher Klinik du bist. Dort kannst du einfach mal anrufen, oder deine Eltern, und dann vielleicht auch einen ambulanten Termin vereinbaren, und dort sagen, dass du darüber nachdenkst, eine stationäre Therapie zu machen. So lief das bei mir zumindest. Ich wünsch dir viel Erfolg und wenn du erstmal deinen Eltern davon erzählt, dann kann es häufig sehr viel einfacher werden, weil du dir dann Hilfe suchen kannst. Du schaffst das und bei Fragen kannst du mir gerne schreiben :) (bin 17 und gehe bald das zweite Mal in eine Klinik, auch wegen SVV)

Kommentar von klarameier ,

danke, aber das problem ist ich mach es nicht mehr soo stark und ka wegen klinik. des ist ja dann eig nicht gefährlich

Kommentar von qqquestionnn ,

Naja du könntest natürlich auch erst nochmal eine ambulante Therapie ausprobieren, vielleicht bringt sie dir ja doch was. Aber wenn nicht solltest du wirklich nochmal über Klinik nachdenken. Du musst dich ja nicht irgendwie besonders "stark" oder jeden Tag selbstverletzen, damit du in eine Klinik kannst

Antwort
von mriduun, 54

Rede unbedingt mit jemanden darüber, sei es deine Eltern, Lehrer, irgendjemanden in deinem Umfeld. Deine Eltern werden sicherlich mit dir zusammen eine Lösung finden wie du davon wegkommst.

Antwort
von kitkatkitten, 18

Probleme gehen durch selbstverletzendes Verhalten nicht weg - man kann sie höchstens für einen kurzen Moment vergessen, in dem der Schmerz der Verletzung die Schmerzen der quälenden Gedanken überragt. Aber irgendwann wird einem alles zu viel - weil man seine Ängste und psychischen Probleme nicht ordnungsgemäß aufarbeitet.

Selbstverletzung ist definitiv ein Grund, eine Klinik aufzusuchen. Falls du dir diesbezüglich noch nicht sicher bist, kannst du es auch erstmal mit einer Tagesklinik versuchen. Das ist beides auf jeden Fall ein guter Weg zur Besserung. Spreche deine Eltern auf jeden Fall mal daran an.

Antwort
von Mibalasmis, 37

Ja klar ist das ein Grund in die Klinik zu gehen. Ritzen kommt von Depressionen, Depressionen sind eine heilbare  Krankheit. Krankheiten werden in Kliniken behandelt.

Kommentar von deingirloo ,

nicht jedes kind jugentliche die sich ritzen haben debrisn.

Kommentar von Mibalasmis ,

Dann ja wohl aber irgendwelche anderen Probleme, denen sich in solchen Einrichtungen angenommen werden kann

Kommentar von kitkatkitten ,

Depressionen sind in den überwiegendsten Fällen Grund für selbstverletzendes Verhalten - ansonsten etwa Persönlichkeitsstörungen, aber das tut hier nichts zur Sache. Ein Klinikaufenthalt ist auf jeden Fall eine gute Idee.

Antwort
von Syrinxxxx, 18

Ich glaube schon das Ritzen ein Grund ist in eine Klinik zu gehen da du dort  Psychologische Hilfe bekommst und Brauchst.

Hat dir das Ritzen was gebracht?

Du hattest nur Schmerz

mehr nicht und hast die Eingeredet das alles verschwunden ist , ist es aber nicht.

Mach den Schritt und sag es deinen Eltern.

Ich weiß es ist Schwer zu sagen deswegen würde ich es eher deiner Mutter sagen wegen Frauen und Frauen.

Oder bei deinem Vater  was dir Lieber ist.

Das Ritzen hat Rein Menschlich nur Negative Effekte aber Psychologisch gesehen hilft es den Opfern.

Und es hat dir Wahrscheinlich auch geholfen.

Mach einen Neuanfang.

Mach den Ersten Großen Schritt in deinen Leben!

Du hast bestimmt keine lust immer Langärmlige Klamotten zu tragen damit es keiner sieht...

Mach es Vertrau mir :)

Viel Glück weiterhin.

Kommentar von klarameier ,

danke <3

Kommentar von Syrinxxxx ,

Kein ding :)

Antwort
von sonnymurmel, 26

soll ich zu meinen eltern gehen wegen klinik?

Ja - unbedingt.

Lg und alles Gute

P.S.

bitte schreibt keine hater Kommentare

Ich denke du weist es selbst - deshalb schreibe ich keine "Kommentare"

Kommentar von klarameier ,

nachrichten sry

Kommentar von sonnymurmel ,

Alles ok...hab es schon verstanden. Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community