Frage von yolola, 62

Ich schaff es nicht aufzuhören mich selbst zu verletzen was tun?

Ich habe mich eine Zeit lang regelmäßig geritzt. Ich habe das dann aber in den Griff bekommen dachte ich aber ich habe immer wieder Rückfälle. Vorallem eben wenn ich mich sehr schlecht fühle ritze ich mich noch was kann ich tun??Ich will das doch gar nicht und bin ich deswegen psychisch krank weil ich mich ritze?

LG und danke schön mal im voraus für eure Antworten

Antwort
von Maximilian0296, 19

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich das auch noch gemacht. Das es eine psychische Störung ist, sich mit Absicht selbst zu verletzen ist klar. Ritzen ist ein gutes Ventil um wieder runter zu kommen und evtl. auch einem Selbstmord vorzubeugen. Aber du solltest danach streben eine Lösung zu finden, denn durch das ritzen hast du auch große Nachteile und Risiken. Ich selbst habe jetzt 2 große deutlich sichtbare Narben auf der Schulter und etliche kleinere verblasste. Im Schwimmbad werde ich immer angegafft, was schon ein wenig unangenehm werden kann. Am besten helfen kann dir nur ein Arzt. Geh zu deinem Hausarzt und bitte um eine Überweisung zum Psychologen. Der wird dir dann helfen. Viel Glück!

Antwort
von Entschleunigung, 14

Hallo yolola!

Sagt Dir der Begriff "skills" etwas?

Sogenannte Skills sollen Betroffenen helfen, sich aus einer akuten emotionalen Spannungssituation zu befreien, indem sie
geeignete Mittel einsetzen oder passende Verhaltensweisen anwenden, die nicht zur Selbstverletzung (Ritzen) führen. Ziel ist es, die emotionale Anspannung wieder auf ein als normal und angenehm empfundenes Niveau zu senken.

Es gibt also verschiedene, alternative Verhaltensweisen zum Ritzen, die sich auf die verschiedenen Wahrnehmungsebenen (Schmecken, Spüren, Hören, Sehen, Riechen) beziehen. Die muss man allerdings üben!

Als Beispiel: Wenn Du merkst, dass es Dir wieder so schlecht geht, dass Du Dich ritzen könntest, versuch stattdessen mal einen starken Außenreiz über die Nase zu setzen und atme z.B. japanisches Heilpflanzenöl ausschließlich durch die Nase ein. Oder besorg Dir in der Apotheke ein kleines Fläschen mit Ammoniak, an dem Du in solchen Situationen riechen kannst (gut für unterwegs).

Für einen starken körperlichen Reiz könntest Du Dich - sofern Du Zuhause bist - voll bekleidet unter die kalte Dusche stellen. Das holt Dich ganz schnell aus dem schlechten Gefühl raus und Du bist im Nachgang ziemlich lange damit beschäftigt, aus den nassen Klamotten raus zu kommen.

Es gibt auch geschmackliche Skills z.B. Chilibonbons. Oder beiß in eine Zitrone.

Es gibt jede Menge dieser Skills und Du müsstest herausfinden, welche Dir davon schnell und zuverlässig helfen. Google das mal. Es gibt für´s Smartphone auch die App Skills to go.

Skills unterbrechen zunächst aber nur das akute schlechte Gefühl und den unaushaltbaren Zustand. Ich denke auch, wie Maximilian0296 schon geschrieben hat, dass Du Dir bei Deinem Hausarzt eine Überweisung für einen psychologischen Psychotherapeuten mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie oder DBT geben lassen solltest, um dort vom Fachmann abzuklären, was es mit dem Ritzen genau bei Dir auf sich hat und was Du dagegen tun kannst.

Viel Erfolg!

Antwort
von Alex0900, 13

Statt dich zu ritzen könntest du z.B Sport machen, wenn du laufe gehst oder krafttraining machst und dabei an deine Grenzen kommst hat das einen ähnlichen Effekt wie das ritzen......

Antwort
von oberprosundm, 25

Wie alt bist du denn? Denn wenn du erst um die 14-20 Jahre bist kann es noch sehr viel mit der Pupertät zu tun haben.
Allerdings verstehe ich dich. Ich konnte mich damals alleine aus dieser Situation helfen, indem ich mir vorgestellt habe, wie es ist, wenn ich mal z.B. in ein Schwimmbad gehen will, es aber nicht kann, weil ich mich wegen meinen Narben nicht traue.
Ich habe auch einfach gemerkt, dass ich vieles nicht mehr machen oder tragen kann, einfach weil ich mich für meine Narben geschämt habe.
Ein weiterer Grund war auch, dass ich einen Menschen in meinem Leben habe, bei dem ich genau weiß, dass ich ihn enttäuschen würde, wenn ich weiter machen würde. Auf einmal war es ganz leicht für mich aufzuhören.
Wenn du willst, kannst du mir gerne mal privat schreiben. Ich helfe dir gerne.
Ansonsten solltest du dir vielleicht professionelle Hilfe suchen.

Kommentar von yolola ,

Ich bin seit kurzem 17 und ich habe leider schon einige Narben die ich hasse aber trotzdem tu ich es manchmal noch Ich weiß auch nicht warum 

Kommentar von oberprosundm ,

Ich hab es damals aus dem Grund gemacht, weil ich von mir selber immer enttäuscht und auf mich selber wütend war, daher war ich der Meinung, dass ich es verdiene, wenn ich mich selber verletzte.
Um meine Wut in den Griff zu bekommen mache ich jetzt auch Kickboxen und das Hilft auch sehr.
Vielleicht könntest du dir ja auch ein Hobby suchen, was dich einfach ablenkt und dir auch Spaß macht.

Antwort
von Dave0000, 17

Wenn du das mehr als einmal machst
Und es nicht lassen kannst
stimmt auf jeden was nicht
Rede mit deinen Eltern drüber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community