Frage von Lilielle, 186

Ich schäme mich mit brille?

Also ich habe links -28 und rechts -32 dioptrien und dazu noch etwas hornhautverkrümmung, normalerweise hab ich immer kontaktlinsen drin aber ich muss jetzt für ein monat kontaktlinsenpause machen. Ich will aber nicht mit meiner brille (lentikulargläser) in die Öffentlichkeit gehn, außerdem sehe ich damit auch nicht so gut wie mit Kontaktlinsen.

Ich bin erst 19 und dann seh ich aus wie wenn halbblind wäre weil die gläser so hässlich sind, dann fragen mich auch wieder alle seit wann ich ne brille hab und ob ich denn überhaupt was sehe, weil die gläser sind ja doch ziemliche glasbauklötze und ich bekomm von allen leuten nur so komische blicke ab und sie weichen mir extra aus und so damit ich nicht in sie rein renn weil sie denken ich seh nichts, oder dann hört man kleine kinder die fragen "mama wieso ist dem seine brille so anders...und soo dick??" Ich hasse es einfach.

Außerdem hat mich meine freundin auch schon etwas irritiert angeschaut als ich vorgestern zum ersten mal neben ihr die brille auf hatte und als wir schwimmen waren hat sie mich gefragt ob ich die nicht runternehmen möchte weil das ja sicher unpraktisch ist beim schwimmen, ich hab sie darauf hin angeschnautzt dass ich sonst nix sehe und in jeden reinrenne und so und war ziemlich sauer, aber es tut mir auch schon wieder leid weil sie ja nicht wissen konnte wie schlecht ich sehe.

Wie soll ich es meiner freundin am besten erklären und mich bei ihr entschuldigen? Und wie soll ich damit umgehn dass ich in der Öffentlichkeit wie ein ausserirdischer betrachtet werde? Und was werden meine kumpels dazu sagen? Weiß irgendjemand eine möglichkeit wie ich ohne brille auskommen kann für 1 monat? Ich werde mich nicht operieren lassen gleich mal vorweg.

Antwort
von aseven79, 51

Erstmal eines vorweg: Diese ganzen Beiträge hier wegen mangelndem Selbstbewusstsein und Eitelkeit usw sind ganz grosser Mist. Das mag vielleicht zutreffen, wenn es hier um "eine ganz normale" Brille ginge, aber Lentikulargläser in dieser Stärke sind schon eine Hausnummer. Ich kann dein Problem sehr gut verstehen, und welche Belastung das für einen eigentlichen Linsenträger sein muss. Nicht zuletzt auch wegen der viel schlechteren Sehleistung im Vergleich zu den Linsen.

Ich selber bin Augenoptikermeister, und normalerweise würde ich von Laser-OPs grundsätzlich abraten, aber in deinem Fall sieht die Sache etwas anders aus. Aus meiner Sicht solltest du ernsthaft über eine OP nachdenken, und mit welchen Kostenbeiträgen du ev über die KK rechnen könntest. Heutzutage sind solche Werte eher eine Seltenheit, da die Medizin mittlerweile vieles beheben kann. Eine Laser-OP wirst du wohl vergessen können, aber erkundige dich über Intraokularlinsen. Die haben den Vorteil, dass die OP reversibel ist, im ggs zum Lasern. Das gibt dir gewisse Sicherheiten, und das Risiko ist dabei vergleichsweise gering. Und ich empfehle dir, nicht zu lange damit zu warten. Momentan musst du dich auf deine Kontaktlinsen verlassen, aber es besteht immer die Gefahr, dass du diese irgendwann nicht mehr verträgst, obwohl du jahrelang keine Probleme hattest. Und plötzlich bist du zum Brillentragen gezwungen. Zumindest solltest du dich informieren, denn eine schöne Brille kann es für dich nicht geben.
Alles gute

Kommentar von Lilielle ,

Danke erstmal für dein verständnis; ich freue mich jetzt schon wieder auf in einem monat, weil die brille ist ja auch schwer und eben hässlich und sehn tu ich damit auch nicht so gut wie mit linsen.

Das mit der op hab ich natürlich auch schon überlegt aber es ist einfach teuer und deshalb möchte ich damit noch warten weil ich werde bestimmt noch ein paar jahre kontaktlinsen tragen können und ich kann das ja nach dem studium machen, wenn ich mehr geld verdiene...

Kommentar von JamesCook007 ,

Ich bitte Dich um Entschuldigung, wenn meine Antworten zu oberflächlich und leichtfertig waren.

Bzgl. Finanzierung: Hier wo ich wohne gibt es so dies und das zur Unterstützung (Sozialfonds und so): Falls doch mal das Thema OP ansteht: Uni, Krankenkasse, Sozialamt ... die könnten eigentlich Tipps und Hilfen zur Finanzierung haben. Auch könnte ich mir vorstellen, dass es im Netz Seiten gibt von Leuten, die ein ähnliches Problem haben und vielleicht noch Finanzierungstipps geben können.

Kommentar von Lilielle ,

Ok danke...

Antwort
von JamesCook007, 78

Das versteh ich bestens. Ich habe das mit Zahnspange und Brille durchgemacht. Die Zahnspange habe ich nicht mehr getragen (Schamgefühl) und hatte später deshalb ne schwierige Zahn-OP. Die erste Brille, die ich hatte, war total hässlich. Die zweite war dezenter.

Vermutlich bist Du allgemein ein etwas unsicherer Mensch. Sonst würde Dir das nicht so viel ausmachen. Ich war damals auch sehr unsicher, es ging mir nicht gut mit der ganzen Situation.

Vielleicht hast Du Dir auch einfach ein hässliches Modell aufschwatzen lassen? Vieleicht kannst Du das Modell wechseln. Wenn die neue Brille kleiner ist, dann müsste man die Gläser entsprechend schleifen können. 

Guck Dir mal Fotos von Promis an, die ne Brille tragen. Ist da jemand bei, der Dir ähnlich sieht? Das könnte helfen, eine interessante Brille zu finden.

Bei dem Brillenkauf warst Du vermutlich unsicher und aufgeregt. Ich bin bei solchen Sachen jedenfalls immer ziemlich aufgeregt. Da lässt man sich schnell überreden. Vielleicht hast Du ja ene liebe Tante oder ältere Cousine, die noch mal mitgehen könnte, um etwas Besseres zu finden. 

Außerdem macht es viel aus, wenn man die Brille entspiegeln lässt. Das ist zwar nicht preiswert, aber der andere kann Dir besser in die Augen schauen. 

Und dann - falls Du Deine Augen schminkst - musst Du etwas stärker schminken.

Sei einfach nicht so streng mit Dir. Und gib nicht auf.

Kontaktlinsen, Brille, OP... ich weiß nichts anderes.

Kommentar von Lilielle ,

Ne unsicher bin ich eigentlich nicht aber die brille ist halt nicht wirklich schön und es liegt auch nicht am gestell, aber die gläser sind einfach richtig hässlich, aber es wäre nicht besser gegangen.

Ich ein mann und schminke mich nicht...aber danke für den tipp vielleicht kommt mir das zu fasching mal zu gute :)

Danke für die antwort...

Kommentar von JamesCook007 ,

Okay. Interessant. Bin nicht auf die Idee gekommen, dass Du männlich bist, da Dein Nickname so ähnlich wie "Lilly" aussieht.

Kommentar von aseven79 ,

JamesCook, ich muss dir leider sagen, dass du die Frage falsch verstanden hast. Lentikulargläser sind leider tatsächlich sehrsehr dick, und bei der Stärke lässt sich auch nichts schön reden. Hier gehts nicht um irgend ein mangelndes Selbstbewusstsein oder Unsicherheiten, erst recht lässt sich auch nichts mit irgendeinem schönen Modell kompensieren, und eine Entspiegelung ist da ganz gewiss mit drauf, das versichere ich dir. Die Fragestellung ist tatsächlich berechtigt, und deine Spekulationen werden dem FS nicht helfen. Er trägt deutlich sichtbare Schnapsgläser mitten im Gesicht, damit hättest du auch Mühe

Kommentar von Lilielle ,

Danke @aseven79 das mit den schnapsgläser kommt ziemlich hin:/

Kommentar von JamesCook007 ,

Ja aseven79, da hast Du recht. Ich habe etwas zu oberflächlich gelesen. Und es mir mit meiner Antwort zu leicht gemacht.

Antwort
von valvaris, 83

Erstmal mein Beileid, dass du so extrem schlechte Werte hast - kann mir vorstellen, wie schwer das ist, weil ichs aus eigener Erfahrung kenne - nicht ganz so extrem, aber ich habe mich früher (und heute auch) geweigert, ne Brille zu tragen.

Aber ich fürchte, wenn du Kontaktlinsen nicht ewig tragen kannst, dann wirst du um eine Korrektur-OP nicht herumkommen.

Die Brille mag eine Lösung sein, aber du hast schon recht, damit setzt man sich arg dem Spott aller Anderen aus. grade wenn man noch recht jung ist. Und unpraktisch ist sie sowieso, glücklicherweise bist du aus dem Schulsport-Alter raus...

Du kannst leider kaum was machen, außer, deine Augen zu schonen, damit du bald wieder Kontaktlinsen verwenden kannst. Und dann würde ich auch die teurere Variante bevorzugen, die extra dafür gemacht sind, mehr Luft durchzulassen (meistens mit sowas wie Day & Night betitelt). Das schont die Augen auch noch.

Wenn du die OP wegen Geld nicht machen willst, kannst du mal schauen, ob deine Krankenkasse aushilft. Immer ne Frage der Begründung bei denen, aber grade wenn du damit so extrem an Selbstwert einbüßt, lässt sich da sicher über einen Zuschuss oder die komplette Übernahme sprechen.

Kommentar von Lilielle ,

Danke aber mitleid kann ich auch nicht ausstehn wenns um meine schlechten augen geht :(...welche werte hast du denn?

Ja nach dem monat kann ich eh wieder kontaktlinsen tragen aber wenn man eben jahrelang täglich kontaktlinsen trägt braucht es manchmal ne pause... wenn kontaktlinsen irgendwann gar nicht mehr möglich sind werde ich mich sowieso operieren lassen, derzeit aber noch nicht denn es ist mir einfach zu gefährlich und teuer ist es auch, als student kann ich mir eben nur meine wohnung und alles lebenswichtige selbst finanzieren aber so teure dinge wie neu augen op ist nicht drin.

Aber danke für die antwort.

Kommentar von valvaris ,

Wie gesagt, du kannst mal bei deiner Krankenkasse nachfragen, da es mit diesen Werten nicht nur ne reine Schönheits-OP ist, sondern dein Leben wirklich stark beeinträchtigt.

Man muss sich nur mal denken, deine Brille rutscht von der Nase - du wärst nicht mehr lebensfähig, da du nichts mehr siehst.

Sprich da mal mit deinem Sachbearbeiter, das Lasern kostet nicht die Welt und vielleicht lassen die sich drauf ein, das für dich zu bezahlen.

Ich hatte selbst mal Werte um die -3, kein Vergleich, aber das war schon echt schlimm, weil ich nur verschwommen gesehen habe. Mit Brille war es dann vom Aussehn her "Harry Potter" - was mir auch nicht gepasst hat, drum hab ich direkt nach einem Monat auf Kontaktlinsen gewechselt.

Kommentar von euphonium ,

als student kann ich mir eben nur meine wohnung und alles lebenswichtige selbst finanzieren aber so teure dinge wie neu augen op ist nicht drin.
Hallo Lilielle 
bei dieser Stärke und mit Hilfe des Haus- und augenarztes hast Du gute Chance, dass Deine Krankenkasse eine Laser-OP bezahlt oder zumindest gut bezuschusst. 

Kommentar von Lilielle ,

Ich glaub die krankenkasse würde trotzdem nicht genug dazu zahlen dass ich mir das leisten könnte außerdem würde mir das ganze zu lang dauern bis ich dann den op termin hab und so weil ich kann ja in einem monat wieder kontaktlinsen verwenden und bis dahin würden die augen bestimmt noch nicht operiert sein und wenn ich kontaktlinsen hab ist es eh wieder ok.

@valvaris ich glaub nicht dass mir die brille irgendwo mitten auf der strasse oder so von der nase fällt sondern eher so wenn ich mit meiner freundin auf der couch liege oder so und da finde ich sie eh wieder. Aber wenn dir andere orte einfallen wo das passieren könnte kannst du sie mir gerne nennen, dann bin ich dankbar dass ich weiß wo ich aufpassen muss :)

Kommentar von valvaris ,

Ich habe mich damals auch auf meine Brille gesetzt und sie war hin - sowas geht schneller als man denkt.

Und was die OP angeht: Fragen wegen Geld kostet nichts und das schlimmste, was sie sagen können ist, dass sie nicht bezuschussen und damit verändert sich für dich nichts - es kann also nur positiv ausgehn oder es passiert gar nichts.

Und mit der Zeit genauso. Wenn du einen OP-Termin kriegst und bis dahin trägst du wieder Linsen: Und? Dann wirst du sie los oder du sagst den Termin ab und gibst der Krankenkasse bescheid, dass sie nichts zahlen müssen, wenn du nach dem Beratungsgespräch immer noch zu viel Angst vor der OP hast. Allerdings kannst du annehmen, dass die OP relativ risikofrei ist, wenn du so starke Augenschäden hast - Schlimmer kanns ja nicht werden und Schmerzfrei ist es sowieso durch Betäubung.

Kommentar von Lilielle ,

Ok danke für deine antworten...ich werd schaun was sich bezüglich op tun lässt...

Kommentar von valvaris ,

Genau - nur Mut und behalt im Hinterkopf, dass es nur besser werden kann. Schlechter als nichts mehr sehn ohne Brille wird es niemals, wenn sie dir nicht aus versehen das Auge komplett herausnehmen ;)

Kommentar von Lilielle ,

Naja ich seh ja jetzt schon praktisch nichts ohne brille oder Kontaktlinsen und schlimmer geht immer...

Antwort
von JamesCook007, 69

Noch eine Antwort von mir. Ist mir grad erst eingefallen. Ein Freund von mir ist Optiker. In unserem Freundeskreis tauchte dann jemand auf, der sehr dicke Brillengläser hatte. Mein Bekannter, der Optiker, hatte ihm dann geholfen, Gläser zu finden, die nicht mehr so dick waren. Die ganze Brille war nicht mehr so dominant.


Kommentar von Lilielle ,

Ich hab leider schon die dünnsten gläser die ich bekommen konnte als ich mir die brille gekauft hab. Falls es noch dünnere gäbe könnte ich mir die bestimmt nicht leisten...

Antwort
von Jerne79, 50

Meine Nerven, wie wäre es mit etwas Reife? Du bist 19, keine 12.

Wenn du einen Monat lang nicht mit Brille gesehen werden willst, musst du daheim bleiben.

Menschen schauen nunmal, wenn sie etwas sehen, das nicht alltäglich ist, und dazu gehören Brillen mit einer so hohen Diotrinzahl nunmal. Das ist nicht schön, aber sicher hast du dich auch schonmal dabei ertappt, dass du jemanden mit ungewöhnlichem Aussehen ohne es böse zu meinen länger als üblich angesehen hast.
--> Die Leute schauen, das wirst du nicht ändern.

Deine Bekannten kennen dich offenbar nur mit Kontaktlinsen, vermutlich weil du aus falscher Scham, mangelndem Selbstbewusstsein, Eitelkeit oder warum auch immer nie über deine schlechten Augen geredet hast. Wenn sie nun zusammenstehen und dich zum ersten Mal mit der dicken Brille sehen, ist es ebenfalls nicht überraschend, dass sie sich kurz darüber austauschen. Der Inhalt lautet dann wahrscheinlich: "Huch, ist das wirklich XY? Ich wusste gar nicht, dass er/ sie eine Brille trägt." Auf Leute, die sich zuraunzen "Boah, schau, der/die XY, voll die hässliche Brille!" kannst du sowieso verzichten, also sieh es als praktische Möglichkeit, die oberflächlichen Menschen auszusondern. Blöd ist das nun dann, wenn du genauso oberflächlich bist. Und Kindermund sollte man mit fast 20 eh wegstecken können.

Geh zu deiner Freundin, entschuldige dich für dein unangemessenes Verhalten. Du kannst nix für deine schlechten Augen, sie aber auch nicht. Am besten denkst du vorher gründlich darüber nach, WARUM du so austickst über einen Zustand, für den du nichts kannst und den sie nicht kritisiert hat und erklärst ihr dann, wie es dazu gekommen ist.

Sieh den Monat als eine Möglichkeit, ein wenig zu reifen, ein bißchen weniger oberflächlich zu denken. Schämen kannst du dich für Dinge, die du selbst verbockst, die körperliche Grundausstattung musst du akzeptieren lernen.

(Und gleich vorweg: Du wirst von mir nicht für deine schlechten Augen kritisiert, sondern für deinen Umgang mit deinen Mitmenschen. Und letztlich auch mit dir selbst.)

Kommentar von Lilielle ,

Ja wahrscheinlich hast du recht, aber es ist einfach echt schwierig wenn du merkst wie dich die menschen anstarren und vielleicht auch noch denken du siehst sie nicht mal oder so. Ich sehe mich ja selbst nicht gern mit brille und wenn mir dann andere menschen das gefühl geben ich seh schlecht aus danit dann ist das noch mehr demütigung auch wenn die leute nichtmal was dafür können...

Kommentar von Jerne79 ,

Merkst du was? Das findet alles in DIR statt. Du fühlst dich schlecht mit Brille, unterstellst anderen alles mögliche und bist dann deswegen sauer.

Selbst wenn die Menschen so schlecht wären, wie du sie hinstellst, könntest du sie nicht ändern. Sie sind es in diesem Fall aber nicht einmal, das Problem ist vor allem in deinen Kopf.

Mal abgesehen davon: Das Problem wird jetzt für einen Monat eines sein. Das Ende ist überschaubar. Du bist nicht lebenslang entstellt, sondern kannst eben für einen Monat nicht das gewünschte Bild von dir nach außen projizieren.

Nutz diese Zeit, um mal in dich zu gehen.

Kommentar von Lilielle ,

Ich geb mir ja mühe aber es ist einfach sauschwierig

Antwort
von whatatragedy, 71

Wenn das mal kein Troll-Beirag ist (die zu dem Thema oft hier erscheinen)...

Aber falls die Frage echt ist:

"Ich werde mich nicht operieren lassen gleich mal vorweg."

Spontan geht so eine OP ja so und so nicht. Wenn du sowas aber komplett ablehnst brauchst du hier auch nicht rumjammern. Denn dein Problem könnte damit gelöst werden.

Mein Bruder ist auch sehr kurzsichtig und trägt normalerweise immer Kontaktlinsen, auch weil er mit denen besser sehen kann als mit seiner Brille. Wenn aber mal keine Linsen gehen muss er halt mit Brille raus - warum sollte das bei dir in so einem Fall nicht auch gehen?


Kommentar von Lilielle ,

Nein es ist kein trollbeitrag

Op ist mir zu gefährlich und zu teuer, als stundent kann ich mir das einfach nicht leisten.

Und meine brille ist aufgrund der extrem dicken gläser einfach hässlich und dann starren mich alle leute an...

Kommentar von whatatragedy ,

Was sollte an einer Op bei der die Linsen ausgetauscht werden denn bitteschön gefährlich sein? Das ist die selbe Methode mit der grauer Star beseitigt wird. Das ist ziemlich risikolos. Eventuell zahlt die Krankenkasse sogar einen Teil.

Wie gesagt, auch mein Bruder hat so eine Brille wie du und wenn er mit seinen Kontaktlinsen pausieren muss, dann bleibt er auch nicht die ganze Zeit daheim damit ihn mit Brille keiner sieht.

Kommentar von Lilielle ,

Keine ahnung, ich bin generell nicht der riesen fan von Operationen umd schiefgehn kann eigentlich immer was, selbst wenn die Krankenkasse ein teil dazu zahlt könnte ich es mir vermutlich nicht leisten.

Ja ich weiß ich muss sowieso damit in die Öffentlichkeit...

Kommentar von whatatragedy ,

"Keine ahnung, ich bin generell nicht der riesen fan von Operationen"

Wer ist das schon? ;)

Kommentar von Lilielle ,

Ja eben...

Kommentar von aseven79 ,

Notiz am Rande: Das wäre gewiss nicht die gleiche OP, wie beim Grauen Star. Würde man die Augenlinse durch eine Kunstlinse ersetzen, dann würde der Patient dadurch Presbyop werden, d.h., bräuchte eine Lesebrille wie ein 60 jähriger

Kommentar von whatatragedy ,

Ah so. Hm...also och weiss das nur von  meinem Bruder. Ihm wurde es so erklärt dass es bei starken Werten mit einer neuen Linse gemacht wird weil lasern dann angeblich nicht mehr geht. Und das diese OP so unkompliziert sein soll wie die Operationen mit denen man gtauen Star weg bekommt. Ist das nicht so?

Kommentar von aseven79 ,

Ist schon richtig, dass eine Linse eingesetzt wird, aber zusätzlich zur eigenen Naturlinse, die nach wie vor fähig ist zu akkommodieren (zoomen). Die Intraokularlinse wird davor platziert. Dass bei solch hohen Werten nicht gelasert werden kann ist auch richtig. Die OP verläuft schon ähnlich wie beim GS, man macht einen Schnitt und führt eine Kunstlinse ins Auge ein, nur mit dem Unterschied, dass die alte drin bleibt. Ist Routine

Kommentar von whatatragedy ,

Ach so. Wusste ich jetzt nicht so genau...nur dass es nicht riskant sein soll und man das sogar rückgängig machen könnte falls es nachher doch nicht so gut ist.

Klingt aber toll. Ich würds machen wenn ich so eine starke Kurzsichtigkeit hätte.

Antwort
von diekuh110, 49

hey,

-28 und -32 ist korrekt?! oder meinst du 2,8 und 3,2?

entschuldige dich einfach bei ihr. sag ihr das dir die brille eh schon peinlich/unangenehm ist und es nicht so gemeint war.

was deine freunde sagen kann dir hier niemand sagen. richtige freunde werden dich vlt bissl aufziehen und das wars. was sollen sie sonst tun?! dich verprügeln oder kontakt abbrechen wegen ner brille? ;-)

wenn du keine kontaktlinsen aktuell tragen kannst gibt es keine andere wahl als die brille zu tragen.

ich hätte dir ja eine OP empfohlen die heutzutage gar nicht mehr so teuer sind. dann wäre dein problem für immer aus der welt. aber das kommt ja für dich nicht in frage.

darum musst du da durch und die brille tragen

Kommentar von Lilielle ,

Ja -28 und -32 sind korrekt, darum sreib ich ja auch von glasbausteinen, bei lächerlichen 3 dioptrien würd ich wahrscheinlich gar keine brille tragen.

Ne ich glaube nicht dass die mich verprügeln würden aber die starren mich wahrscheinlich auch alle an und so.

Aber danke für die Antwort...

Antwort
von Hayns, 46


Kommentar von Lilielle:

Danke aber mitleid kann ich auch nicht ausstehn wenns um meine schlechten augen geht :(...welche werte hast du denn?


Wenn jemand sein Beileid/Mitleid ausspricht, dann macht derjenige das nicht, um Dich zu ärgern. Deine Bemerkung ist unangemessen.


Kommentar von Lilielle:
Ja es ist halt schwierig wenn du merkst dass alle dich anglotzen und über dich reden...


Ich persönlich habe noch nie jemanden wegen seiner Brille/Glasbausteinen angeglotzt und erst recht nicht über so jemanden geredet.

Deine Verallgemeinerung ist unangemessen.

Zu Deinem Problem traue ich mich nun nichts mehr zu sagen, da ich befürchte, dass Du mich anschnautzt, wie Du es ja bereits bei Deiner Freundin getan hast.

Und Du bist nicht einmal sicher, dass eine Entschuldigung angebracht ist...?

...

...

...


Kommentar von Lilielle ,

Das war auch nicht böse gemeint mit dem mitleid.

Ja tut mir leid dann sind es eben fast alle und nicht alle, mit alle meinte ich nur die die mir bis jetzt über den weg gelaufen sind als ich die brille aufhatte.

Und mir ist klar dass ich mich entschuldigen werde(und dass natürlich auch muss) aber die frage war eher wie...ob ich es ihr genauer erklären soll oder nur einfach entschuldigen...

Kommentar von Hayns ,

Dass so eine Brille nicht unbedingt vorteilhaft aussieht, weiß ich.

Deine Scham kann ich Dir nicht nehmen. Allerdings verstehe ich Dich durchaus, dass Du damit Probleme hast.

Kleine Kinder wollen alles wissen, das ist nun mal so. Dass es einige Döspaddel gibt, die glotzen, weiß ich auch.

Kindern muss und kann man alles erklären, das ist gut so. Döspaddel muss man einfach ignorieren, die kann man kaum wieder hinbiegen.

Da es zeitlich abzusehen ist, dass Du wieder Deine Kontaktlinsen tragen kannst, kann ich Dir nur Mut zusprechen.

Vor allem aber Mut zur Überlegung zu einer OP. Heute sind das alltägliche, einfache Eingriffe. Der Mehrwert der Lebensqualität ist immens.

Kommentar von Lilielle ,

Ja ich weiß die kleinen kinder können wirklich nichts dafür aber die döspaddel - wie du sie so schön nennst - sind teilweise ein echte demütigung für mich weil ich mir ja so selbst nicht gefalle und so geben die mir noch mehr das gefühl dass ich nicht gut aussehe...

Antwort
von Pauli1965, 59

Steh zu deiner Brille und gut ist. Wer dich nicht so nimmt, wie du bist, ist nicht dein Freund.

 

 

Kommentar von Lilielle ,

Ja ich weiß, meine freundin steht ja auch trotzdem zu mir und so aber mich starren halt auch alle an und so...ich kann da nicht einfach dazu stehn aber ohne brille sehe ich garnichts...ich kann vielleicht grad mal einen text lesen wenn ich den direkt an mein auge drücke...mehr als 2-3cm sind da aber auch nicht drin. Aber mit brille ist es einfach ungut weil die auch voll schwer ist und so. Außerdem ist damit lesen auch anstrengend weil ich dann texte und so auch etwas weiter weghalten muss und ich bekomm davon halt auch kopfweh...

Kommentar von Pauli1965 ,

Du wirst es überstehen. Und lass doch die Leute glotzen. Mein Ex hatte auch eine solche Brille. Da hat niemand gestarrt oder hat dumme Sprüche gebracht. Geh erhobenen Hauptes durch die Welt und lass die anderen quatschen.

Kommentar von Lilielle ,

Ja es ist halt schwierig wenn du merkst dass alle dich anglotzen und über dich reden...

Kommentar von valvaris ,

Sagt der Mensch, der vermutlich keine Brille getragen hat, die ihn entstellt. Das "Drüber stehen" kann einem verdammt schwer fallen.

Kommentar von Lilielle ,

Ja eben ich schaffs nicht so richtig darüber zu stehn...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community