Frage von againstreality, 102

Ich schäme mich für mich selbst wenn ich alleine bin?

Wenn ich alleine in die Stadt gehe, mich auf Videos/Bildern sehe, allein mit dem Bus fahre (und noch einiges mehr) schäme ich mich für mich selbst. Ich stinke nicht und verhalte mich auch nicht seltsam, aber trotzdem ist es so. Ich habe ein sehr gutes Selbstbewusstsein, das aber nur da ist, wenn ich mit Freunden unterwegs bin, weil ich dann vergessen kann, wie grausam ich mich finde. Ich hasse mein Gesicht und meine kleinen Speckrollen (trainiere die schon ab). Aber außer OPs kann ich ja nichts an meinem Gesicht ändern. Immer wenn ich schöne Mädchen sehe, ob auf Bildern oder in der realen Welt, sehe ich immer wieder, dass ich wirklich keine Ähnlichkeit mit ihnen habe. Das macht mich so fertig. Ich wünschte ich würde anders aussehen. Ich habe so eine Ei-Kopfform, die meine glatten Haare noch länger gezogen wird, ich hasse es. Oft denke ich darüber nach zu sterben. Ich würde es gern. Dann müsste ich mich nicht mehr ertragen. Aber ich würde es nie schaffen, denke ich. Es gibt Momente, in denen ich mich mag, zum Beispiel, wenn man abends Mal essen geht, dann fühle ich mich meistens gut. Aber immer nur so lang bis ich mein Spiegelbild irgendwo sehe. Dann ist der abend gelaufen. Ich weiß in meinem Text ist keine wirklich Frage, aber ich musste das einfach mal loswerden. Tut mir leid, wenn ich eure Zeit vergeudet habe

Antwort
von newcomer, 76

er ist daran schuld , er der dir sagt dass du scchlecht bist, er vom Namen "Innerer Kritiker", kämpfe gegen ihn an bist du Macht über ihn hast

https://www.palverlag.de/selbstablehnung-selbstkritik.html

Antwort
von Helizzra, 57

Ich denke manchmal dass gleiche 

Antwort
von JoeKaza, 52

Irgendwo auf der Welt gibt es einen Jungen der dich mag

Kommentar von againstreality ,

Jungs sind nicht das Problem. Einen Freund habe ich immer ab und an gefunden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten