Frage von nudel97, 81

Ich ritze mich und hab suizidgedanken. Meine Eltern sagen, ich mache das alles nur für Aufmerksamkeit, Freunde hab ich keine. Was soll ich machen?

Antwort
von Lilith0506, 25

Gibt es an deiner Schule eine Art "Vertrauenslehrer"? Wenn ja, gehe dort mal hin, oder zu einem Therapeuten, der sich auf soetwas spezialisiert hat. Wenn du ein Haustier hast, hilft es vllt auch, dem Tier von dem zu erzählen was dich bedrückt. Es kann dir zwar nicht antworten, aber oft hilft es auch, einfach jmd zu haben, der nur zu hört. GLG Lilith

Kommentar von nudel97 ,

Es gibt zwar eine Vertrauenslehrerin an unserer Schule, aber die kann mich nicht leiden. Warum weiß ich nicht. Aber die macht mich immer voll fertig

Antwort
von sylvesterkind, 27

DAMIT AUFHÖREN !!!!! Wenn du damit aufhörst, dann mögen dich vielleicht die leute lieber, denn man möchte ja nicht so gernen mit jmd befreundet sein, den man bald wieder verliert, weil er suizid begangen hat.

Deine Eltern haben warscheinlich auch ein bisschen recht, denn ich glaube auch, dass du tief im innerern etwas aufmerksamkeit suchst, das kann daran liegen, dass du wie du gesagt hast, kaum freunde hast.

Kommentar von nudel97 ,

Ich habe damit überhaupt erst angefangen, weil ich niemanden zum reden habe. Es weiß niemand, dass ich mich ritze. Die Aussage von meinen Eltern hängt mit einem Aufenthalt in der Psychiatrie zusammen

Antwort
von allesklar7676, 22

Warum machst du es denn dann? Wenn du es wirklich aus Gründen wie Traumata, Missbrauch, Vergewaltigung machen würdest, würden deine Eltern davon wohl eher davon nichts wissen. DENN kein wirklich psychisch Kranker würde damit hausieren  gehen.

Warum hast du keine Freunde mehr? Kann es sein das du ihnen ständig deine Kratzer unter die Nase gehalten hast um Mitleid zu bekommen? Das macht keine normale Freundschaft mit, denn das nervt einfach.

Wenn du WIRKLICH was ändern willst dann hör auf andere emotional zu  erpressen un bedauert werden zu wollen. DU bist ganz allein für dich verantwortlich, sonst niemand.

Antwort
von Ellen9, 20

http://www.nummergegenkummer.de

http://www.telefonseelsorge.de

Schade, dass deine Eltern das so abtun; aber vielleicht wendest du dich mal an die beigefügten Links, und lässt dich anonym beraten. Viel Glück für alles Weitere♡

Antwort
von Alexia23, 38

Bitte such dir hilfe. Ich meine das ernst. Mit deinen Eltern kannst du anscheinend nicht drüber reden, mit Freunden sowieso nicht. Aber mit irgendjemanden musst du reden!Wie wäre es mit einer Therapie? oder schreib mir einfach, ich würde mein bestes geben , um dir helfen zu können.  Du kannst auch aufschreiben wie du dich fühlst, oder zeichnen etc. Glaub mir, ritzen ist nie eine gute idee. Du bist stärker als die klinge. Es gibt genug andere wege , um schmerz zu verarbeiten. 

Antwort
von Honigtopf3003, 21

Zu einem Psychologen gehen.

Kommentar von nudel97 ,

ich war fast drei jahren in Therapie und das hat die Situation eher verschlimmert...

Kommentar von Honigtopf3003 ,

Hmm vllt war es nicht der richtige Psychologe für dich? Wenn das nichts bringt sollte man den Arzt am besten wechseln

Kommentar von nudel97 ,

Ich hab mittlerweile schon sechs verschiedene besucht...

Kommentar von Coza0310 ,

Was ist denn die Diagnose für die peychotherapeutische Behandlung gewesen? Depressionen? Werden die auch medikamentös behandelt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten