Frage von chrisOjane, 165

Ich puller ab und zu ins Bett.was kann ich dagegen tun?

Ich bin 11 und mir passiert das ich ab und zu mal ins Bett machen tu. Nachts ne Windel hatte ich noch bis ich 7 war. Mit den einpullern ist es auch nicht immer aber wenn ich ganz aufgeregt auf was bin oder stark treume dann werd ich nicht wach und merk das erst am nechsten morgen. Manchmal pasiert das auch 1 2 Monate garnicht und dan kann es auch mal 2 3 Tage hintereinander pasieren.

Meine Mutter kennt das ja schon und schifmt auch nicht sondern macht mir einfach neues bettzeug drauf. wir waren auch schon oft bein arzt und der hat gesagt das ich eine zu kleine blase hab und ein festen schlaf. ich hatte auch mal so eine matte in bett die klingeln tut wenn sie nass wird aber davon bin ich nie aufgewacht.

was kann ich denn machen das das nicht so oft pasieren tut?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Repwf, 101

Kannst du nicht viel machen, nur vorm schlafen auf Klo, egal ob du gerade musst oder nicht! 

Und falls du wach wirst auch Pipi machen gehen, egal ob du musst oder nicht!

Ich hatte das auch bis ich Ca 16 ! war, danach war es einfach weg, ich denke dann schläft man auch nicht mehr soooo fest wie als Kind...

Expertenantwort
von aida99, Community-Experte für Gesundheit, 95

Trink den ganzen Tag ausreichend viel, aber ab 20 oder 21 Uhr nichts mehr, je nachdem, wie früh Du ins Bett gehst. Das ist in Deinem Alter bestimmt eine Phase, das wächst sich aus.

Kommentar von Huflattich ,

Angst fressen Seele auf................Psyche, Psyche, Psyche 

Kommentar von aida99 ,

? Hab ich was von Angst geschrieben? Oder von Psyche ??

Antwort
von meinerede, 83

Es passiert Dir ja nicht so oft. Deine Mom soll mal in der Drogerie nach "Einmalbetteinlagen" fragen. Dann braucht man nicht immer gleich das ganze Laken wechseln.

Bei welchen Ärzten war sie denn schon  mit Dir? Eine zu kleine Blase gibt es eigentlich nicht, denn die ist unheimlich dehnbar.

Außerdem hat sowas sehr oft psychische Ursachen.

Kommentar von Huflattich ,

Man muss die Ursachen bearbeiten/beseitigen dann verschwinden die Symptome von ganz allein.

"Zu kleine Blase" - doch nur eine hilflose Aussage eines Arztes der nicht weiter weiß ..... 

Windeln mit 11, was für eine peinliche Geschichte ..............

Kommentar von meinerede ,

Ist grundsätzlich nicht peinlich, denn egal, ob der Grund seelischer oder körperlicher Natur ist: Der Zweck heiligt die Mittel, in dem Fall Windeln. Es ist für den Betroffenen selber höchst unangenehm, ob mit 11 oder 99! Und: Niemand ist davor gefeit!

Was glaubst Du wie froh so manche Pflegekraft/Krankenschwester über  die Existenz von Windeln ist!?

Antwort
von Huflattich, 71

Zeichen fehlender "Nestwärme". Vielleicht besuchst Du mal einen Psychologen, der sollte Dir helfen können.  

Antwort
von ichbinich2000,

Nichts, einfach abwarten, ich hab das auch bis in dein Alter gemacht, es ist dann immer seltener geworden und schließlich wars komplett weg. Ich bin jetzt 16 und es hat sich nie mehr was gefehlt.

Antwort
von sarahxdreamless, 75

Geh so oft wie möglich aufs Klo bevor du schlafen gehst:/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community