Frage von TiiaE, 71

Ich nehme trotz einer Diät zu?

Hallo liebe Community,

ich kämpfe hier gerade mit einem Problem, das ich mir nicht so recht erklären kann. Ich hatte bis vor einem Monat noch stolze 110 kg auf der Waage. Habe jetzt meine Ernährung umgestellt und habe seither konstant abgenommen, bin jetzt bei 95 kg angekommen. Seit ein paar Tagen sind morgens aber immer 400-500 g mehr auf der Waage als am Vortag. Ich bin ziemlich ratlos deswegen. Ich halte mich an die Kalorienanzahl, die ich immer neu anpasse, esse nicht zu viel und nicht zu wenig, achte auch darauf, was ich esse. Ich trinke genug und esse nichts mehr nach 18-19 Uhr. Sport mach ich nur sehr wenig - ich habe von früher immer noch massiv Bein-, Bauch und Armmuskulatur. Dennoch bin ich auch recht viel in Bewegung. Da versteh ich nicht, wie ich jetzt zunehmen kann. Ich hatte damit gerechnet, dass das Abnehmen nach der ersten "Welle" viel langsamer geht...aber doch nicht damit, dass das Gewicht wieder hoch geht.

Hat jemand von euch da einen plausiblen Ansatz? Danke, Tia

Antwort
von FelixFoxx, 43

In einem Monat 15kg abnehmen ist extrem viel, nur ein Bruchteil davon ist wirklich Fett, der Rest ist Wasser und hoffentlich nicht allzuviel Muskelmasse. Überprüfe noch einmal Deine Ernährung, ob Du tatsächlich zwischen Grund- und Gesamtumsatz liegst und die Ernährung ausgewogen ist (genug Kohlehydrate, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Proteine sowie ausreichend Mineralstoffe und Spurenelemente). Dazu ist Sport auch sehr wichtig, nicht nur, um Muskulatur aufzubauen, sondern auch zu halten.

Antwort
von Ontario, 2

Eigentlich braucht man keine Diäten um abzunehmen. Die einfachste und billigste Art Gewicht zu reduzieren,ist die, sobald ein Hungergefühl auftritt, anstatt zu essen, Wasser trinken. Man kann dennoch seine Mahlzeiten einnehmen. Fettiges Essen reduzieren. Auf Süssigkeiten verzichten. Denn Zucker lässt das Hungergefühl ansteigen, was dann ein Mehr an Essen auslöst. Wenn du ein Frühstück zu dir nimmst, eine Mittagsmahlzeit und ein Abendessen , alles von der Menge her nicht übermässig, kannst du eigentlich ein ganz normales Leben führen. Anstatt zwischen den Mahlzeiten oder abends vor dem TV  etwas zu essen, trinke ordentlich Wasser. Das Wasser füllt den Magen und lässt das Hungergefühl sinken. So nimmst du mit Sicherheit an Gewicht ab. Wenn du Sport betreiben willst, würde ich dir schwimmen vorschlagen.  Wiege dich nicht jeden Tag, das bringt nichts. Wenn du dich 1 mal in der Woche wiegst, dann hast du ehrliche Werte die sich aus einem längeren Zeitraum heraus ergeben. Manche Menschen verarbeiten die Nahrung unterschiedlich. Es gibt welche die können essen soviel sie wollen, halten dennoch ihr Gewicht. Bei anderen sieht das wieder ganz anders aus. Die essen wenig und setzen dennoch Fett an. Das ist genetisch bedingt. Wichtig ist auch, dass man den Willen hat, abnehmen zu wollen und das dauerhaft. Wenn ich feststelle, dass mein Gewicht sich nach oben verändert, verfahre ich so wie beschrieben. Dann nehme ich locker pro Woche 1-2 Kilo ab, so halte ich bei einer Grösse von 1,84 m mein Normalgewicht von 82 Kilo. Du musst dir Zeit lassen und nicht überreagieren, wenn sich die Werte, die du dir erhoffst ,nicht sofort einstellen. Ich bin vor Jahren auch bei einer Ernährungsberaterin gewesen, rein aus Interesse was das Abnehmen betrifft. Da wurden mir diese und jene Auflagen gemacht. Sollte notieren was ich esse. Kalorientabellen usw. usw. Ein mir befreundeter Arzt sagte, trinke wenn du Hunger hast, anstatt zu essen. Genau das war der richtige Tipp. 

Antwort
von Rishek, 25

15kg in einem Monat ist m.M.n. viel zu viel.

Ich glaube nicht dass dein Grundumsatz passt.

Schau dir nochmal deine Ernährung an und erhöhe ggf. deine kcal Anzahl.

Um Gesund und dauerhaft abnehmen zu können, sage ich immer, dass man seinen Täglichen kcal bedarf um min. 200 aber max. 500kcal senken sollte.

Alles andere ist einfach eine Zumutung und nur schädlich für den Körper.

Antwort
von LiselotteHerz, 37

Wahrscheinlich hat sich Dein Stoffwechsel an die verminderte Nahrungszufuhr gewöhnt, da kann es schon mal passieren, dass das Gewicht stagniert oder man sogar etwas zunimmt.

Nicht täglich wiegen, unser Gewicht schwankt ständig, das frustriert nur.           3mal die Woche reicht völlig aus.

Nur Diät reicht nicht, um langfristig Gewicht zu verlieren, Ausdauersport ist da sinnvoll. Joggen, viel Fahrradfahren, Schwimmen sind sehr geeignet. lg lilo

Antwort
von SeanWilliams87, 25

Hi! Du hast einfach ein Plateau erreicht. Aber das kannst Du ganz einfacher überwinden! Hattest Du schon mal einen Refeed-Tag bzw. Cheat-Tag?

Du wirst lachen, aber wenn man lange im Kaloriendefizit ist, nach einiger Zeit sich nichts mehr auf der Waage tut und man sich an einem Tag mal so richtig vollstopft, wird der Fettabbau dadurch sofort wieder angekurbelt.

Ich erspare Dir die fachliche Erklärung und verrate Dir nur was Du wissen musst: Es funktioniert!

Schreib mir gerne falls Dich das Thema mehr interessiert. Ich beantworte Dir gerne alle Fragen und zeige Dir sogar ganz genau wie es funktioniert und worauf Du achten musst.

Viele Grüße

Sebastian

Antwort
von Hengs72, 16

Warum wollen leute ohne Sport abnehmen? zu einer Erflogreiche diät gehört Ernährung plus Sport dazu.

Antwort
von Stadtreinigung, 32

Vermutlich ist es der sogenannte JO JO Effekt

Kommentar von Skibomor ,

Ist es nicht - lies doch mal die Frage durch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community