Frage von kadora, 356

Ich musste grundsicherung beantragen. wegen erwerbsminderungsrente. eine Gutschrift von Strom, darf amt das abkassieren?

Antwort
von JustAnon, 277

Halo kadora, 

Solange der Strom nicht vom Amt bezahlt wird, darfst du die Gutschrift ''einkassieren''. Wenn aber der Strom, auch wenn es nur anteilig ist, vom Amt bezahlt wird, dann musst du diese Gutschrift beim Amt angeben und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch an das Amt abgeben. 

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 281

Du bist jeden Fall verpflichtet, diesen Zahlungseingang zu erklären. Dann kannst du ja darauf hinweisen, dass es sich um eine Überzahlung deinerseits handelt.

Kommentar von kadora ,

ich danke dir für deine antwort! ich habe leider bisher vom alg II gelebt und somit meinen Strom selber bezahlt. nun musste ich ja wegen der rente diese grunds. beantragen. ich bin also unsicher wenn ich also vielleicht eine Gutschrift bekomme (Lange im KH u Rhea) das Sozialamt das als "VERMÖGEN" ansehen. jemand hat mir gesagt einen gewissen betrag (???) darf das amt nicht als diesen sehn!! vielleicht weist du noch genauers! Danke! LG!

Kommentar von DerHans ,

Nur EINKOMMEN wird berücksichtigt. Es sei denn, du wärst jetzt nach der Antragsstellung plötzlich zu VERMÖGEN gekommen. Wenn es bereits vorher vorhanden gewesen wäre, hättest du es ja bereits angeben müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten