Frage von SicSadLiLWorld, 14

ich muss zum TÜV binnen der nächsten Monate, verkauf ich das Auto vorher oder danach?

es sind paar Sachen zu machen... Bremsen vorn komplett und der KAT... Modell ist nen Mazda 323... steck ich das Geld vorher rein und mach den TÜV oder nehm ich den Abschlag beim Verkaufspreis in Kauf?

Antwort
von tiniwuzz, 3

Viele Käufer achten auf sowas wie TÜV. Dein Käuferkreis schränkt sich drastisch ein, wenn du mit Mängeln verkaufst.
Du wirst wahrscheinlich grad so viel mehr für das Auto kriegen, wie du reinsteckst. Aber du kriegst ihn schneller los.
Könntest ja aber auch mal mit den Mängeln bei mobile.de inserieren, dann wirst du sehen, ob es überhaupt Resonanz gibt. Nach 2 Wochen weißt du mehr...

Antwort
von Lottl07, 1

Ich würde den Wagen erst durch den TÜV bringen, dann Innenreinigung und von Außen auf Hochglanz bringen. Warum ich das sage? na weil ich unseren 24-jährigen Fiat Panda (s.Bilder) so verkauft habe, für richtig gutes Geld. Der erste Eindruck ist der wichtigste!

Dann erst verkaufen. So teuer sind die  Ersatzteile auch für Mazda nicht. Ob Japaner oder Koreaner, sie lassen sich eigentlich gut verkaufen.

Wünsche dir viel Erfolg dabei.

Antwort
von Skinman, 3

So ein alter Japaner ohne TÜV wird nur ganz schwer loszukriegen sein.

Mach zumindest die HU, dann kriegst du eine konkrete Mängelliste und der Käufer weiß genau, woran er ist. Wenn er den Wagen innert vier Wochen wieder vorführt, werden auch nur die Mängel wieder nachgeprüft.

Kommentar von SicSadLiLWorld ,

wieso ist so nen alter japaner schwer zu verkaufen?

das auto hat keine technischen mängel bis auf den KAT und die bremsen vorn

die bremsen mach ich selbst und lass sie mir danach abnehmen... den KAT lass ich mir nach ner vorherigen AU wechseln (wenn möglich gegen nen gebrauchten)

Kommentar von SicSadLiLWorld ,

wobei das mit dem gebrauchten KAT ist noch net ganz sicher... vermutlich wirds nen neuer

ich habs mir noch net im detail angeschaut, aber vllt wechsel ich ihn selbst

Kommentar von Skinman ,

Ohne TÜV! Da weiß der Käufer nicht, woran er ist, und Japaner stehen im Ruf teurer Ersatzteilpreise (und haben sowieso nach wie vor ein Imageproblem gegenüber deutschen Herstellern.)

Kommentar von SicSadLiLWorld ,

das mit den ersatzteilpreisen ist ein argument. das mit dem image nicht. im vergleich zu nem deutschen mehr gefahrenem KFZ ist er halt günstiger im Unterhalt(sprich bei der Haftpflicht), bei gleicher Motorleistung

Kommentar von Skinman ,

Völliger Unfug, der liegt in der Haftpflicht bei Typklasse 17 bis 21 je nach Modell, das ist keineswegs besonders niedrig. Aber red' dir das ruhig weiter alles ein. Was fragst du überhaupt, wenn du die Antwort nicht hören willst?

Antwort
von Jeffrey0, 10

Würde dir empfehlen nach dem TÜV das Auto zu verkaufen so hast du mehr Verkaufschancen

Kommentar von SicSadLiLWorld ,

für mich ist die frage ob das machen des TÜVs den mehrverkaufswert erbringt... ich steck min 600€ rein

das auto steht so nicht so schlecht da... ich würd ihn für 2000 verkaufen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten