Ich muss viel Geld verdienen, weiß aber nicht wie?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Was ist mit deinem Vater? (Ich sags nur, weil es viele machen und denken das bringt es: Prostitution ist keine Lösung in der Not und muss auch angemeldet sein.) Alles über 450 EUR muss man versteuern, also kommt da auch nicht viel rum. Soll das eine Lösung auf Dauer sein? Kurzfristige Lösung wäre Auto oder teuere Möbel die man hat zu verkaufen. Sparen kann man an miete als Dauerlösung. - Vielleicht gibt es alte Leute die man zur Pflege (nicht medizinisch sondern eher familiär und alttagsmäßig) aufnehmen kann. Wenn deine Eltern noch zusammen sind, wäre auch ein Pflegekind mitaufzunehmen möglich. Evtl. kann man auch eine WG gründen, wenn noch ein Zimmer frei ist? Telefonanschluss und sky abmelden. Handyverträge und Stromanbieter wechseln? - Mach am besten erstmal dein Abi fertig. - Es gibt ansonsten die Tafeln wenn das Geld für essen nicht mehr reicht und gemeinnützige vereine. Bei der Diakonie gibt es beratungsstellen, die evtl. auch für eure Situation auch fördermittel finden könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
21.09.2016, 11:04

Nein so nah sind wir auch nicht an der Armut, jetzt brauchen wir nur Geld für Umbauten, sonst müssen wir ausziehen. :) 

0
Kommentar von DerBastian90
21.09.2016, 11:05

Steuern werden erst ab ca. 900 Euro fällig. Ab 450 Euro zahlt man Sozialversicherungsabgaben. Dass das hier niemand weiß, lässt auf das geistige Niveau zurückschließen.

0

Es ehrt Dich, dass Du Deiner Familie helfen willst, aber außer am Wochenende an einer Tankstelle arbeiten oder kellnern (wie bereits vorgeschlagen) fällt mir nicht viel ein. Zeitungen austragen ist nur zeitraubend und bringt nicht viel. Du könntest höchstens zusätzlich jeden Abend für ältere oder hilfsbedürftige Menschen einkaufen und putzen, aber direkt reich wird man davon nicht. Wäre jedoch eine kleine Unterstützung für notwendige Einkäufe.

Du musst unter der Woche ja schließlich auch Deine Hausaufgaben machen und Dich auf Prüfungen vorbereiten. Deine Familie wird sicherlich nicht wollen, dass Du Dein Abitur in den Sand setzt und ein Umzug in  eine kleinere, günstigere Wochnung ist ja nun kein Beinbruch.

Alles Gute für Euch. lg Lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
21.09.2016, 11:05

Hast Du schon einen Führerschein? Dann könntest Du für Pizzerien Auslieferservice abends machen, wie gut das bezahlt wird, weiß ich allerdings nicht.

0

Einen Nebenjob, der pro Monat 450€ in die Familienkasse bringt ist doch gut. Wenn du es schaffst (Kraft, Anstrengung, Schule, Schlaf(mangel)), dann kannst du auch mehrere Nebenjobs durchziehen, bei legaler Vorgehensweise werden dann jedoch erhebliche Abzüge fällig. 

Den Hinweis auf die Ausgabenprüfung und die Führung eines Haushaltsbuches finde ich sehr gut und hilfreich.

Eventuell ist eure Wohnung aber auch einfach zu TEUER und ein Umzug nicht zu vermeiden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schnell viel Geld.. für die meisten eher unrealistisch..

Biete Nachhilfe an oder versuchs mit der Teilnahme an Online Umfragen.. langfristige Erfolge (zb Geld durch Werbung) kannst du zb durchs Bloggen erzielen, wenn du gut schreiben kannst 

Wenn nicht schon geschehen, macht euch auch Gedanken, wie ihr eure Kosten senken könnt.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Einnahmenseite zu erhöhen bringt nicht immer die Lösung. Es gibt viele Möglichkeiten die Ausgabenseite zu verbessern. Ich empfehle ein Haushaltsbuch zu führen um genau sehen zu können, wo das meiste Geld gespart werden kann. Dazu gibt es eventuell je nach Lage noch die Möglichkeit mit Hartz4 aufzustocken, wenn man Geringverdiener ist, oder Wohngeld zu beantragen.

Es sollte auch ersichtlich sein, dass für Wohnen maximal ein Drittel der Einnahmen draufgehen. Falls mehr dafür ausgegeben wird, macht es vielleicht wirklich Sinn in eine günstigere Gegend umzuziehen, dort bekommt man normalerweise auch mehr fürs Geld. Falls viel Geld für Gas und Strom draufgehen sollte, kann man die Anbieter wechseln. Telefongebühren lassen sich ebenfalls durch Anbieterwechsel sparen. Ebenso eine günstigere Versicherung für das Auto.

Die 450 Euro im Monat für den Nebenjob mögen nun zwar nicht viel sein, aber wenn man gleichzeitig auf der Ausgabenseite spart, reicht es vielleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Idee ist ehrenvoll, aber ...

Dein Hauptjob ist dein Abitur. Konzentrier dich da drauf, damit ist für deine Familie schon mal eine Sorge weg. Mit guter Ausbildung und gutem Job kannst du deine Mutter am besten stützen 

Falls du doch jobben willst: Mehr als 1 Nebenjob lohnt nicht, du würdest zuviel Steuern zahlen. Mit 200 E kindergeld und 200 E Jobgeld bist du fast schon Selbstversorger. 

Möglcherweise kannst du auch gut helfen, indem du zb über Verbraucherberatung die Schuldenlage klären lässt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht versuchst du es mal in der Gastronomie, die suchen immer Aushilfen (auch Schüler) und auch am Wochenende. Die Bezahlung ist meist auch nicht schlecht. ZB. in der Spülküche oder Teller abräumen oder in der Küche helfen (Kartoffel schälen oder ähnliches....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du mehrere Jobs gleichzeitig machen so lange dein Arbeitgeber das Vertraglich nicht speert und sie sich gegenseitig nicht behindern (geliche arbeitszei oder sowas)

Wenn du über die 450€ kommst musst du aber auch abgaben zahlen (steuern krankenkasse usw.) heist du musst schon fast 600€ brutto haben um netto bei 500€ zu landen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
21.09.2016, 10:57

Also 450€ ist die "Steuergrenze" ?

0

Geh am Wochenende Kellnern, wenn du nett bist dann gibt's zusätzlich gutes Trinkgeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amuelue
21.09.2016, 10:53

Vorrausgesetzt man darf es Behalten

0
Kommentar von Neutralis
21.09.2016, 10:54

Kriegt man da als Typ wirklich viel Trinkgeld ?

0

Du musst darauf achten, dass du nicht zu viel verdienst, sonst musst du dein Einkommen versteuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halten wir fest deine Eltern brauchen geld angeblich soll das was mit Motorrad Fahren was zutun haben? Warum Geht ihr nicht in ein sport geschäft oder so Fragt nach zum Packen oder auspacken wo ihr dann Sachen aufbügelt sichert und in denn laden bringt und kriegt 450 euro pro Monat oder Geht nicht einfach sofort zum arbeitsamt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
21.09.2016, 20:12

Motorrad fahren ?

0

Blutspenden bringen einige Euro - in unserer Stadt maximal 60 Euro im Monat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß darfst du so viele Nebenjobs machen wie du möchtest, solange du die jeweiligen Arbeitspensen erfüllen kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
21.09.2016, 10:54

Arbeitspensen ?

0

Schau dir vorher die Kurse an und gehe dann an die Börse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung