Frage von prenses68, 93

İch muss nur noch daran denken bitte schreibt eure meinungen?

Heyy .. İch bin mir so unsicher unzwar ich bin mit einem jungen aus meiner schule sehr eng seit zwei jahren kennen wir uns er ist philippiner(20) und ich türkin(18)... Er liebt mich schon seit nem jahr und ich ihn seit paar monaten.. er will eine beziehung mit mir anfangen ich will es auch nur mein problem ist er ist christe und ich muslima ich hab nix dagegen aber ich weiß nicht wie meine eltern ticken bei sowas  wenn es etwas ernstes wird.. ich hab angst, dass hinterher probleme mit familie und so entstehen. macht eine beziehung sinn, oder kann jemand von erfahrungen berichten?

Antwort
von Nitra2014, 22

Du liebst wen du liebst und deine Eltern müssen das beide akzeptieren. Man kann nicht in einem Land voller Christen leben und dann was dagegen haben wenn sich die Tochter in einen verliebt.

Wer hier lebt, der muss sich anpassen und dazu gehört eben auch, dass man die Tochter nicht einsperrt und am Leben hindert.

Du hast das Recht auf dein Glück.

Hau dich mit deiner Mutter auf ein Paket und dann fangt an deinen Vater mit weiblicher List weichzukochen. Ungefähr so wie man einen Frosch kocht. Man erhöht die Wassertemperatur so lange bis er nicht mehr raus springen kann.

Du kannst ja mal vorfühlen was dein Vater davon halten würde wenn du einen Andersgläubigen liebst und ihn danach mit Hilfe deiner Mutter beeinflussen. Ich weiß nicht wie es in deiner Kultur mit der Vater-Tochter-Beziehung ist, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass eine Tochter den Vater leicht um den Finger wickeln kann.

Viel Glück.

Antwort
von 2001Jasmin, 52

hallo,

ich denke schon dass es Sinn machen wird. Ich finde wenn ihr euch liebt sollten eure Eltern hinter euch stehen.

lg Jasmin

Kommentar von prenses68 ,

Danke:)

Kommentar von 2001Jasmin ,

schon gut ^^

Antwort
von Gwennydoline, 38

Dass soetwas manchmal immernoch nicht akzeptiert wird ist schrecklich.
Aber bevor ich jetzt zu sehr rummeckere, dass moralisch,geschellschaftlich und im 21 jahrhundert auch religiös nichts dagegen sprechen sollte, solltest du erstmal klären wie deine Eltern darüber denken :)
Und naja... selbst wenn sie etwas dagegen haben - es ist und bleibt dein Glück, dein Leben und deine Liebe. Wenn deine Eltern dich lieben, dass werden sie es akzeptieren

Kommentar von prenses68 ,

Ja meine mutter hat eh nix dagegen sie ist eigntlch locker .. Nur mein vater :) aber dankee

Kommentar von Gwennydoline ,

Dann muss dein Vater eben Flagge zeigen: Steht er hinter seiner Tochter oder hinter einer verkappten Vorstellung von vor ein paar Jahrhunderten.

Meine Eltern ist streng katholisch... es gab bei uns damals immer Schläge, extreme Vorschriften, ein Zwang zu beten, ich durfte keinen Freund haben, etc.
Als ich mit 19 schwanger wurde und abtreiben wollte brach bei uns zu Hause die Hölle aus! Ich bin daraufhin abgehauen und habe meine Eltern lange nicht gesehen...
Es war nicht leicht aber schlussendlich hat es dazu geführt, dass sich meine Eltern zu mir bekannt haben, weil sie mich sonst verloren hätten :) Sie sind jetzt viel lockerer drauf... akzeptieren meinen Freund (der 20J. älter ist als ich) und wir haben ein sehr sehr gutes Verhältnis.
Manchmal muss man den harten Weg gehen :)

Antwort
von DJSNake3384, 36

Würde erstmal versuchen herauszufinden wie deine Eltern zum Thema "Ehe mit Andersgläubigen" stehen. Vielleicht hast du Glück und die sehen es entspannt, dann ersparst du dir deine Sorgen.

Kommentar von prenses68 ,

Stimmt ist mir garnicht eingefallen ich rede mal mit denen was die drüber denken :) dankee hahah

Kommentar von DJSNake3384 ,

Hoffe für dich das du Glück hast :)

Antwort
von mikimausigirl, 8

Rede mit deinen Eltern du bist 18 deine Eltern können nicht mehr über dich bestimmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten