Frage von LoserYB 23.07.2010

Ich muss nach Ebrach

  • Antwort von turalo 23.07.2010
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du warst "stark" genug, einen schweren Einbruch zu begehen, dann mußt Du auch stark genug sein, die Folgen zu tragen.

  • Antwort von Fallobst 23.07.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Lieber unbekannter Freund! Was Du dort machen musst, wird Dir gesagt. Wie Du Dich verhalten kannst, um nicht anzuecken oder Opfer von Übergriffen zu werden, liegt natürlich in Deiner Person. Lass Dich nicht provozieren und provoziere nicht selbst. Bleib ruhig und abwartend. Lasse Dich nur mit Mitge-fangenen ein, die offen und ehrlich zu Dir sind. Probleme hat jeder - sonst wären die anderen auch nicht dort - und meist fehlt es an gesundem Selbstwertgefühl. Also versuche Deine Individualität zu wahren, Du brauchst nichts zur Schau tragen und keine falsche Kumpanei heucheln. Viele haben es nötig, mehr zu scheinen als sie sind. Bleibe Du selbst und interessiere Dich für Themen, die Dich persönlich weiterbringen. Dazu gibt es eine Bücherei und mit Sozialarbeitern, Praktikanten, Psychologen und auch Schließern kannst Du gute Gespräche führen. Lass jeden Scheiß - vor allem verstoß nicht gegen Vorschriften und die Anstaltsordnung. Nimm keine Drogen und nütze sinnvolle Freizeitangebote und geh arbeiten! LGF

  • Antwort von fraggle16 23.07.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    hm, dazu kann ich dir nur sagen, vielleicht hilft dir das ja, nicht noch mal sowas zu machen.

  • Antwort von Spasskopf 23.07.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    2 Jahre ? Was hast du den verbockt ?

  • Antwort von bigfoot2310 23.07.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    nicht bücken!!!

  • Antwort von fraggle16 23.07.2010

    Versuche schnell Anschluss zu finden, bei Männern/Junx, die dir sympathisch sind.

    in der Menge hat man mehr Kraft, als allein.

  • Antwort von palzbu 23.07.2010

    Hau ab. Verschwinde ganz schnell, Trampe per Anhalter nach Spanien und dann nach Südamerika. Sei dort ganz ehrlich und arbeite hart, der Knast dort ist nämlich noch 10 x schlimmer als hier.

  • Antwort von schelm1 23.07.2010

    Du bist halt in Wirklichkeit kein "Loser" sondern scheinbar ein echter "Looser"!

  • Antwort von ErnstWieghorst 23.07.2010

    Für einen einfachen Einbruch 2 Jahre Haft? Wow das muss ja ein phänomenaler Bruch gewesen sein.

    Was du da tun musst, nicht viel. Um eine vorzeitige Entlassung zu beschleunigen, sei einsichtig und reumütig und nehme alle Angebote an die man dir macht. Zur Not auch zu den Gottesdiensten gehen oder im Chor singen (hast ja ohnehin nichts besseres vor).

    Halte dich von von den Menschen fern die dir unsympathisch sind, und lasse dich nicht auf irgendwelche illegalen Geschäftchen ein. Und bücke dich nicht nach der Seife beim duschen.

    Lese viel, und versuche Integrationsangebote zu bekommen.

  • Antwort von PRiNSESiN 23.07.2010

    Hättest du nicht Einqebrochen,müsstest du jetzt nicht ins gefänqnis..

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!