Frage von tumblrmaedchen1, 58

Ich muss morgen zum 1. mal zur Therapie?

Hallo, wegen meiner Essstörung gehe ich morgen mit meiner Mum zum 1. mal zu einer Therapeutin. Ich gehe schon zum Arzt deswegen aber mir wurde empfohlen zusätzlich zur Therapie zu gehen. Wisst ihr was da alles gefragt wird und wie das da so abläuft?

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 15

Hallo Tumblrmaedchen1,

erstmal Glückwunsch, dass Du diesen Weg gehst. Es ist die richtige Entscheidung, etwas gegen die Essstörung zu unternehmen!

Beim ersten Termin lernt man sich erstmal ein wenig kennen. Die Therapeutin wird Dich als Patientin aufnehmen, also die Krankenversichertenkarte einlesen, Dir ein paar Fragen stellen und Dir alles erklären.

Es könnte auch sein, dass sie Dich fragt, ob Du lieber mit ihr allein, also ohne Deine Mum, mit ihr sprechen möchtest oder dass sie Dich fragt, ob Du damit einverstanden bist, wenn Deine Mum mal rausgeht. Das wird etwas unterschiedlich gehandhabt.

Bitte beantworte die Fragen ehrlich, sonst kann sie Dir nicht helfen. Solltest Du etwas nicht sagen können, schreibe es auf oder sage, dass Du es noch nicht sagen kannst, bevor Du Vertrauen gefasst hast. Sie wird dafür volles Verständnis haben.

Solltest Du Fragen haben, kannst Du sie natürlich auch stellen.

Die ersten Termine heißen auch 'probatorische' Sitzungen = Probesitzungen. Nach fünf Terminen entscheidet man dann gemeinsam, ob man die Therapie fortführen möchte.

Es läuft also alles ganz ruhig und easy ab, brauchst Dir echt keine Sorgen zu machen :-)

Falls Du noch etwas wissen möchtest, schreibe mir einfach einen Kommentar.

Alles Gute

Antwort
von Annifragt, 21

Hallo erstmal !
Mache dir zunächst keine sorgen es ist nichts schlimmes sondern wird dir helfen .
Ich spreche aus eigenen Erfahrungen da ich selber wegen anderen Störungen dahin musste. Über die therapeutische Hilfe War ich im Endeffekt enorm dankbar, da ich nun besser mit allen klar komme. Bei den ersten Sitzungen wird noch nicht viel passieren . Es sind quasi Standartsitzugen und wenn sich dafür entschieden wird dass du eine Therapie machst wird ein Antrag gestellt. Wenn du über etwas nicht reden kannst, kannst du es sagen. Das steht dir zu. Im Normalfall wird die Therapeutin dich zu keinen Aussagen zwingen !
Mache dir keine sorgen es wird dir helfen . Zunächst werdet ihr wohl alggemeine fragen klären

Antwort
von Jersinia, 18

Mach Dir keinen Kopf. Das ist ein freundliches Gespräch, keine Prüfung.  Du kannst nichts falsch machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community