Frage von sinari, 9

Ich muß jetzt mal etwas phantasieren:Ist es möglich,eine Molekularstruktur zweidimensial zu arrangieren.Ist das eine Fehlinformation?

Eine Information,die schon lange zurückliegt.Die Eigenschaften solcher Materialien sollen erstaunlich sein?Vielleicht habe ich auch nur etwas falsch verstanden.

Antwort
von OlliBjoern,

Ich vermute, du meinst Schichtstrukturen. Ein einfaches Beispiel ist Graphit (eine Modifikation des Kohlenstoffs). Dieser besteht aus flachen Schichten von C-Atomen, die hexagonal (wie Bienenwaben) angeordnet sind, dazwischen sind frei bewegliche Elektronen (daher die elektrische Leitfähigkeit).

Durch die Schichtstruktur wird der Abrieb beim Bleistift (dessen Mine eigentlich aus Graphit besteht) ermöglicht. Und die Schmierfähigkeit (Graphit kann auch als Schmiermittel benutzt werden).

MoS2 (in "Liqui Moly" drin) ist auch mit Schichtstrukturen aufgebaut
https://de.wikipedia.org/wiki/Molybd%C3%A4n(IV)-sulfid

Auch Schichtsilikate gibt es. Ton enthält solche. Ton fühlt sich glatt und "schmierig" an, wenn er feucht ist. Es gibt viele Materialien mit Schichtstruktur. Das hast du schon richtig in Erinnerung. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community