Frage von special8505, 42

Ich muss hier weg. Was kann ich tun wohin?

Hallo ehrenwerte Community, ich weiß nicht was ich tun soll. Hier in der Gemeinde habe ich es mir so richtig verkackt mit allem was dazugehört. Ich gelte hier mittlerweile als pädophiler junky. Alles was ich anfing ging schief weswegen ich einen Neuanfang anstrebe. Ohne Drogen ohne aggressionen. Was kann ich jetzt noch tun. Ich muss sozialstunden ableisten kann ich das nicht auch woanders. Ich lebe in einer Notunterkunft und will auch in solch eine Vorübergehend,meinetwegen in Berlin. Am liebsten würde ich die Sachen packen und jetzt sofort mit dem Zug dorthin fahren.

Antwort
von zahlenguide, 12

Du solltest die Zeit, in der Du Sozialstunden leisten sollst, nutzen um Dir einen Plan zu machen, wie es jetzt genau weiter geht und welche Behörden und welche Arbeitgeber für Dich in Frage kommen.

1. Belese Dich, ob es nicht eine Stelle im Sozialamt gibt, die Dir eine Wohnung bereit stellen müssen - egal wo Du auch immer hinziehst, Sozialämter wird es dort wohl geben.

2. Belese Dich, wie Du Deinen Anspruch auf neue Möbel für Deine neue Wohnung geltend machen kannst.

3. Schau nach einem Job - kann ja auch nur ein 450 Euro Job sein - aber Du kannst auch überlegen, ob Du Dir vielleicht einen Job vorstellen kannst, den Du vielleicht in zwanzig Jahren gerne hättest. Suche dann einen Assistenzjob genau in der Branche, die Du Dir ausgesucht hast - zur Not machst Du eben Praktikas in dieser Branche und arbeitest nebenbei auf 450 Euro-Basis woanders- Hilfe vom Staat wirst Du dann wohl noch eine ganze Weile bekommen müssen. So ist es dann eben.

4. Prüfe, ob die folgende Übung für Dich vielleicht Sinn machen könnte um Aggressionen und Traurigkeit zu regulieren: 

Jeden Morgen wenn Du aufstehst, hörst Du kurz in Dich hinein und versuchst herauszubekommen wie Du Dich fühlst.

Wenn Du Dich z.B. leicht traurig fühlst, gehst Du zum Zähneputzen und spielst Musik ab, die Dich zum Weinen bringt. Nach fünf bis zehn Minuten brichst Du die Übung ab und machst den restlichen Tag, Dinge die Dich im Leben weiter bringen.

Wenn Du morgens aufstehst und leicht sauer bist, hörst Du schnelle rhythmische Musik, die Dich zum Tanzen oder wütend hin und her laufen bringt. Nach fünf bis zehn Minuten brichst Du die Übung wieder ab.

Nach drei bis fünf Wochen mit dieser Übung beginnt Dein Gehirn zu begreifen, dass selbst schlimme Gefühlsausbrüche nur ganz kurz gehen können und es nicht schlimm ist sie auszuleben solange es eben kontrolliert ist. Versuche, ob es bei Dir funktioniert, falls es Dir möglich ist. Mir hat es persönlich geholfen.

5. Wenn Du merkst, dass Du Dich über irgend etwas banales ärgerst oder deshalb traurig bist, kannst Du auch eine andere Übung machen. Du musst dazu wissen, dass wenn Du z.B. das Wort "Krieg" hörst, Dein Gehirn automatisch andere negative Worte damit verbindet - z.B. "Leid", "Ungerechtigkeit", "tot" usw. usw.

Wenn Du also merkst, dass Du gerade sauer geworden bist, kannst Du eine Minute lang positive Worte spontan miteinander verbinden - z.B. "Frieden", "Freiheit", "Stärke", "Charme" usw.

Nach wenigen Minuten sollte Deine Wut verrauchen.

6. Ich wünsche Dir schöne Weihnachten und viel Erfolg im Neuen Jahr!

Kommentar von zahlenguide ,

P.S. eine gute Ernährung solltest Du Dir angewöhnen. Ich weiß, dass hört sich sehr nach Mutti an, aber ich musste meine Ernährung auch ändern und kann nur sagen, viel Wasser trinken und Gemüse/ Obst essen, macht einfach glücklicher - sorry ist aber so... besonders in exotischen früchten, welche extra nach Europa verschifft werden - z.B. aus der karibik stecken viele viele Mineralien, die Du einfach brauchst - gerade für Deinen harten Lebenswandel!

Antwort
von special8505, 8

Wie sollte ich jemals auf 450 Euro Basis arbeiten ich bin im alg2 bezug

Antwort
von Akecheta, 15

Naja, ob man als Junky ausgerechnet in Berlin gut aufgehoben sein soll, bezweifele ich ein wenig.

Antwort
von JanRuRhe, 9

Viel Glück!

Antwort
von Mirse87, 14

Komm erstmal klar auf deine Drogen und melde dich für ne Agressionstherapie an.
Egal wo du hin gehst. Neuanfang wird ohne wieder im selben Disaster enden.
Des weiteren halte dich fern von Großstädten. Dort ist das Angebot an Drogen zu hoch. Zieh irgendwo in Bayern aufs Land. Da hast du eher chancen, dich zu beherrschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten