Frage von CreepyGirl231, 101

Ich muss freitag zum ultraschall. Allerdings muss ich direkt nach dem Aufstehen 1 liter wasser trinken und darf nicht pinkeln. Ist das auszuhalten?

Ich stelle mir das ziemlich schlimm vor, unter anderem weil ich immer nach dem aufstehen so dringend muss. Dann soll ich den Druck noch vergrößern und damit dann Auto fahren? Außerdem wird es auch nicht schön mit drückender Blase im Wartezimmer zu sitzen. Und die Untersuchung... mir wird dann Ja noch mehr auf der vollen Blase rum gedrückt... Hat jemand Erfahrung und Tipps wie ich das aushalten kann? :(

Antwort
von dfjgjknvbbdfvf, 72

Hallo creepygirl, du Arme! Ultraschall mit voller Blase ist wirklich fies, kenne das aus eigener Erfahrung (hatte es bei meinem 1. FA-Besuch auch). Leider muss die Blase auch wirklich sehr, sehr voll sein, damit die Untersuchung klappt :( (also nicht nur "mal aufs Klo müssen" sondern schon ECHTEN Druck!) Da hilft nur tapfer sein :) Einfach still sitzen, nicht viel bewegen und tief durchatmen. Und ja, der Schallkopf wird auch auf den Unterbauch gedrückt + eisiges Gel *___* Kurzum: Es gibt Schöneres auf der Welt :D Aber keine Angst: Die Untersuchung dauert nicht lange und danach darfs du gleich zum Klo. Wichtig ist nur: Standhaft bleiben. Du schaffst das :) Wie alt bist du denn und warum muss du hin?

Antwort
von Socat5, 69

Der Körper hält das ganz alleine aus, da musst du gar nichts machen, außer aufhören, ständig daran zu denken. Bis die Blase sich selbständig entleert, braucht es schon mehr, außerdem kommt auch nicht der ganze Liter da überhaupt an^^

Antwort
von homerlikit, 77

Erfahrungen gar keine ^^ Aber ich denke wenn du am Donnerstag Morgens-Abends viel trinkst und dann so ab 20 Uhr nichts mehr und dann auf die Toilette gehst solltest du zumindest morgens nicht schon müssen.

Kommentar von homerlikit ,

Ob des aber gut ist für die Untersuchung weiß ich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten