Frage von Richaui, 45

Ich muss einen Vortrag zum Thema Dubstep halten, finde im Internet aber keine gute Seite mit den Merkmalen. Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hammchen, 16

Also ich kann mit einigen Sachen hier nicht übereinstimmen. Ich gehe jetzt mal von meiner 4-jährigen Kenntnis aus.
Der Beat besteht im Grund aus KhHhShHh usw (K = kick, h = closed hat, H = open hat, S = Snare) und variiert dann mit zusätzlichen eingefügten Kicks und Snares. Das Tempo beträgt 120-150 bpm (beats pro minute), das gängigste ist 140 bpm.

Melodic Dubstep besteht aus melodischen, kräftigen, bassigen Pulse-
oder Sawwaveakkorden im Refrain, in normalem Dubstep wird meist ein elektronisch ausgefallenes Geräusch mit dem Tonika-Bass unterlegt und in verschiedenen Varianten wiederholt. Das ist natürlich nur ganz grundlegend, das kann auch sehr variieren z. B. mit mehreren Geräuschen. Der Anfang ist das Wichtigste, mit dem Beat :)

Gesang spielt oft eine Rolle. Vor dem Refrain wird die Kickdrum in regelmäßigen Abständen angeschlagen, meistens mit einem Tiefpass-Filter unterlegt, dessen Wirkung langsam nachlässt. Der Abstand der Drum halbiert sich dann in regelmäßigen Abständen, sodass sie praktisch immer öfter angeschlagen wird. Den Beginn des Refrains nennt man Drop. Kurz davor gibt es eine kurze Pause, die entsteht, nachdem die Kickdrum ganz oft angeschlagen wurde. Meistens wird hier schon ein kräftiger Snare oder ein kräftigerer Kick verwendet. Eine schöne Variante ist, diese kräftige Drum dann mit einem Glasbruchton zu hinterlegen. Hier hat der Sänger (wenn vorhanden) ein ganz kurzes Solo oder es wird etwas gesprochen.

Ein sehr typisches Beispiel ist das hier:


Hier noch eins mit Gesang: https://soundcloud.com/twofold/adventure-club-ft-yuna-gold-twofold-remix

Kannst mir gerne noch Fragen stellen :) Hoffe ich konnte helfen.

Kommentar von Hammchen ,

Habe jetzt schon wieder was anderes gelesen, also das Tempo wird wohl tatsächlich auf die 140 beschränkt und kann aber +-10 auch auftreten

120 war zu weit gegriffen, hab ich auch noch nie so gehört.

Antwort
von Zorrozy, 31

Ich liebe zwar Dubstep aber habe mich nicht groß damit beschäftigt, ein Merkmal ist dass dubstep um die 120 bpm hat, also 120 beats pro minute. Vllt forscht du mal weiter in diese richtung

Kommentar von Richaui ,

ok Danke dafür erstmal. :D

Kommentar von Hammchen ,

Sorry, aber da kann ich nicht zustimmen. Die wenigsten haben so ein Tempo, das ist die Untergrenze. Das gängigste ist 140 bpm, 150 ist die Obergrenze.

Kommentar von Zorrozy ,

150 bpm wird als drumstep bezeichnet und geht bis 180 hoch

Kommentar von Hammchen ,

das ist ab 160. Habe hier ein eindeutiges Dubsteplied mit 150: https://www.youtube.com/watch?v=M1zGcYz3U_4

Antwort
von DubstepDash, 15

Also Dubstep ist was für Minimalisten. Es ist nicht sehr aufwendig, es gibt aber immer eine Steigerung und dann kommt, meisst durch sehr schnellen Beat, der Drop. Der ist erfüllt mit teilweise heftigen Geräushen, häufig metallisch. Ausserdem ist Dubstep 80bpm - 120bpm, alles unter 80bpm ist Drumstep, kann aber genauso brutal sein. Darkstep hat keine Melodie und ist sehr sehr brutal, Deathstep einfach metall…
Gute Produzenten sind z.b. Spag Heddy, Sex Whales, Different Heaven, EH!DE, Astronaut… Dubstepgutter.
So, viele Informationen, wenn du noch Fragen hast, frag einfach!

Kommentar von Hammchen ,

nicht 80-120 bpm ... Drumstep ist einfach ein schnellerer Dubstepbeat, da kannst du nicht mit den bpm drunter liegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten