Frage von LuBaJo, 21

Ich muss ein Vortrag in Geo ausarbeiten über Stadtentwicklung in der BRD (1949-1989). Kennt jemand eine Stadt in der BRD an der man das gut erklären kann?

Antwort
von DerRoteRiese, 2

Gelsenkirchen, Bochum,Leverkusen oder Herne. Gelsenkirchen und Bochum wurden von Bergbaustädten zu modernen Großstädten, Leverkusen wäre wegen des Bayer Werkes interessant ebenso wie VW in Wolfsburg. Herne war bis 1975 ein kleines Dorf, dann wurde die damalige Großstadt Wanne-Eickel eingemeidet. In den 70er Jahren war zudem der Sitz der Goldin-Tankstellen um den Multi-Millardär Erhard Goldbach in Wanne, welcher auch den Herner Fußballverein Westfalia kaufte und bis in die 2. Bundesliga führte. Dann ging Goldbach pleite. Er hinterzog Steuern im mehrstelligen Millionenbetrag. Bis heute hat der Staat das Geld noch nicht komplett zurück und Goldbach (2004 verstorben) ist bis heute der größte Steuerbetrüger Deutschlands. Hoffe ich konnte dir helfen. Allgemein ist das Ruhrgebiet ein interessanter Standpunkt für so etwas. Gruß Riese

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 13

Natürlich war die Entwicklung der Städte in Westdeutschland nicht überall gleich, sondern es gab grundsätzlich bzw. regionale Unterschiede. Daher wäre es sicherlich gut, wenn man die unterschiedliche Entwicklung wenigstens von zwei Städten gegenüberstellt.

Meine Empfehlung: ein Vergleich der Entwicklung der Städte Köln (Rheinland) und Münster (Westfalen).

MfG

Arnold

Kommentar von LuBaJo ,

Dankeschön für die Antwort. Ja das ist mir ja bewusst, dass es unterschiedliche Entwicklungen gab aber meine Aufgabe war halt, die Entwicklung an EINER Beispielstadt zu erklären und da habe ich gehofft das ich eine Stadt finde die so ziemlich das mittelmaß, in Bezug auf Stadtentwicklung war. Liebe Grüße LuBaJo

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Einen "Mittelweg" ist die Stadt Hattingen an der Ruhr gegangen.

Antwort
von ThePoetsWife, 21

Hallo LuBaJo,

Hannover, dass war eine der Städte, die im Krieg stark zerstört wurden.

Liebe Grüße

Antwort
von Siegward, 10

Berlin ist ein ganz schlechtes Beispiel.

Man könnte München und Pforzheim nehmen.

München wurde auf Wunsch der Bürger unter dem Bürgermeister Thomas Wimmer sehr detailgetreu historisch wiederaufgebaut, was vielen "Modernisierern" nicht passte. Heute ist München ein Touristenmagnet.

Pforzheim wurde zu nahezu 100% zerstört. Beim Wiederaufbau der Stadt wollte man eine neue, autogerechte Stadt erschaffen. Man baute also breite Straßen durch ehemals dicht bebaute Altstadtgebiete. Dies sieht man bis heute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community