Frage von JeckyH, 41

ich muss ein Referat über Adipositas halten & bin über jede neue Information erfreut, vlt gibt es auch welche die es bewusst haben und sich austauschen möchten?

Antwort
von kami1a, 7

Hallo! Adipositas - wo sind die Probleme und was tut sich in der Forschung.

Das ist fast immer genetisch bedingt. l. Im Nachteil sind eh Menschen mit einem Überhang an weißen Fettzellen, diese lassen sich kaum abbauen. Viel günstiger sieht das bei braunen oder beigen Fettzellen aus.Es ist so, dass das so genannte Vasodilator-Stimulated Phosphoprotein (VASP) in dem Signalweg eine wichtige Rolle spielt und zwar als Schalter, der die Bildung brauner und beiger Fettzellen bremst. Zur Zeit laufen da Versuche mit einem Mittel, das den ewigen Kreislauf von Zu- Und Abnehmen bedingt durch diese resistenten weißen Fettzellen stoppen kann - eine absolute medizinische Revolution, im Tierversuch bereits gelungen. Der Trick ist,dass die recht haltbaren weißen Fettzellen in leicht abbaubare braune und beige Fettzellen umgewandelt werden.

Dies gelingt, indem ein Signalschalter außer Kraft gesetzt wird. Dann gehen fast alle Firmen, die sich durch teils unsinnige Diäten ernähren, pleite. Und hier im Forum fällt jede 20. . Frage weg.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von piccolo1999, 10

Halloo

Ich hab dir ne privatnachricht geschrieben :)

Antwort
von piccolo1999, 27

Hallo :)
Ich bin 16 Jahre alt und habe adipositas! mein bmi ist jetzt bei genau 30. du kannst mich gerne anschreiben wenn du fragen etc hast :)

Antwort
von mathpatGT, 25

Adipositas (vom Lateinischen adeps, adipis: Fett) hat man per Definition ab einem BMI (Body-Mass-Index) von >30.

Ich kann Dir dazu leider nich viel mehr sagen, da ich Untergewicht habe (also das genaue Gegenteil).

BMI berechnet man übrigens nach: Körpergewicht[kg]/Größe^2[m^2]

Antwort
von Julius9797, 17

Hey kannst mich auch anschreiben wenn du willst :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten