Frage von jorelll, 58

Ich muss diese Depression langsam überwinden aber wie??

Also...die sache ist die... das geht schon ziemlich lange so und meine mutter belastet das uach und sie sagt dass sie das nicht mehr lange mit macht und so...

Aber ich kann da nichts für !!! Eigendlich geht es mir schon fast besser aber immer diese anschuldigungen die da kommen machen alles immer nur schlimmer !!! Ich will niemanden belasten ich will einfach meine lebensfreude zurück und endlich wieder gesund werden !!

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 15

In der Zeiten der Depression hat man tatsächlich keine Freude mehr am Leben, dies kenne ich aufgrund meiner eigenen Erfahrungen. Mann kann auch nix dafür, man ist einfach krank. Wenn jemand eine Grippe hat kann er auch nichts dafür, doch da stösst man meist auf mehr Verständnis als bei einer psychischen Erkrankung.

Als erstes sollten Depressionen von einer Fachperson diagnostiziert werden. Es gibt einen grossen Unterschied zwischen dem alltäglichen "sich depremiert fühlen" und der Krankheit Depression.

Wenn man tatsächlich die Diagnose Depression bekommt gibt es verschiedene Methoden diese zu behandeln. In erster Linie eine Psychotherapie. Mit Psychotherapie meine ich eine richtige Psychotherapie (z.B. analytisch) und nicht das Gespräch beim Arzt der einem einfach Medikamente verschreibt. Eine Psychotherapie ist hoch effektiv, doch dauert es einige Monate, wenn nicht Jahre bis sie wirkt.

Bei schwereren Depressionen werden auch Medikamente eingesetzt. Allen voran Antidepressiva der SS(N)RI-Klasse. Diese Medikamente helfen einigen Menschen wie ein Wunder, anderen leider nur stark unzureichend.
Antidepressiva müssen täglich eingenommen werden und wirken nach ca. 2-4 Wochen. Das Problem von Psychopharmaka allgemein ist, dass sie häufig mit vielen Nebenwirkungen verbunden sind, besonders zu Beginn der Einnahme.

Wenn du den verdacht hast Depressionen zu haben begib dich unbedingt zu einer Fachperson (Psychiater/Psychologe). Du kannst dich auch zunächst an deinen Hausarzt wenden.

Antwort
von FelinasDemons, 13

Wer hat die Depression diagnostiziert?
Und bist du denn momentan in Behandlung? Das wäre wohl wichtig um die Depression zu überwinden.

Antwort
von Volkerfant, 15

Versuche, immer positiv zu denken. Gebe keinem Anlass zu Kritik oder Vorwürfen. Lasse Anschuldigungen an dir abprallen, sag dir in Gedanken, wenn mal wieder ein Vorwurf kommt: "Ach, die/der kann halt nicht anders...."

Antwort
von datboi1, 42

Ruf bei einer kummernummer oder so was an oder hol dir Psychiatrische Hilfe. Ich wünsche dir Glück

Kommentar von MancheAntwort ,

soll (oder muss) denn jeder zweite Jugendliche zum Psychiater ?

Ich kann es nicht fassen, was in unserer Gesellschaft passiert, wenn

die "übersatten" Kinder von vorn bis hinten "getätschelt" werden....

Kommentar von Lumpazi77 ,

Das ist Fakt und das können nur die jeweiligen Eltern ändern !

Antwort
von RaphaelSammy, 5

Sein leben von grund auf ändern. eine absolute kernsanierung. ganz egal was ander sagen

Antwort
von lasterfahren, 6

dann stelle dich den anschuldigungen und ändere dich. dann werden auch deine eltern ruhiger.

Antwort
von DODOsBACK, 23

Willst du Hilfe und Unterstützung, oder nur bedauert werden???

Hör auf, dir selbst leid zu tun.

Hör auf, deine Mom für deinen Gemütszustand verantwortlich zu machen.

Hör auf, dich rauszureden.

Auch wenn du vielleicht nichts "dafür" kannst, kannst du einiges "dagegen" machen. Solange du das nicht wenigstens versuchst, solltest du nicht auf "Verständnis" hoffen...

Überleg dir mal, ob Menschen, die von deinem Selbstmitleid genervt sind, nicht ein Stück weit recht haben...

Wie sollen andere dir denn helfen, wenn du selbst nicht bereit bist, etwas zu tun?

Warst du schon beim Arzt? Beim Psychologen? In einer Selbsthilfegruppe? Hast du schon über Medikamente oder eine stationäre Therapie nachgedacht?

Oder bekomme ich jetzt gleich eine Antwort nach dem Motto: "Das bringt doch alles nichts, in bin ein hoffnungsloser Fall, alle sind gegen mich, keiner versteht mich..."

???

Antwort
von LukasderHirsch, 17

Mach Sport und mach was mit Freunden. Das sind zwei Tipps die garantiert bessere Laune machen. Alleine zu Hause zu sitzen macht einfach traurig.

Antwort
von sojosa, 21

Bist du deswegen in Behandlung?

Antwort
von MancheAntwort, 26

Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied !

... soll bedeuten, wenn du schon morgens aufwachst und schon schlechte

Laune hast, kann der Tag nicht gut werden, weil dein gesamtes Umfeld

deine Laune (und deinen Gemütszustand) widerspiegelt !

Also... denk positiv und schau´ nach vorn !

Antwort
von LittleMistery, 9

Rede  mit deinem Therapeuten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community