Frage von DoeJoe93, 295

Ich muss beschnitten werden und habe angst davor. Was kann ich tun?

Hallo. Ich bin 22 Jahre und werde wohl beschnitten werden müssen, da ich die Vorhaut nur im schlaffen Zustand zurück bekomme. Wenn der Penis steif ist, liegt die Vorhaut extrem eng auf der Eichel. Ich habe viel gelesen, dass danach bis zu 80% der Nerven fehlen und so mit auch eine Menge Gefühl fehlt. Ich habe jetzt Angst, dass ich nach der Beschneidung, kaum noch was fühle.. Um die Beschneidung komme ich wohl nicht drum rum.

Antwort
von Pangaea, 178

Wer sagt, dass du um die Beschneidung nicht rumkommst? Du lebst jetzt 22 Jahre mit der engen Vorhaut, da hast du wohl noch so viel Zeit, dich um Alternativen zu kümmern.

Wenn eine Dehntherapie mit Salben nichts bringt (die sollte man immer als erstes probieren, weil sie in mindestens 90% der Fälle erfolgreich ist!), dann gibt es immer noch die Möglichkeit zur vorhauterhaltenden Erweiterung. Das ist schonender und erhält die natürliche Funktion der Vorhaut.

Da du das Problem im schlaffen Zustand nicht hast, kannst du dich auch waschen und die Hygiene ist gewahrt.

Also lass dich nicht vorschnell zu einer Beschneidung drängen, sondern informiere dich gründlich und umfassend.

Antwort
von Miramar1234, 175

Hi,ich denke Du kannst Dich damit beruhigen,das es einfach sinnvoll ist die Verengung zu beseitigen.In der Regel wird das spätestens mit 13,14,15 behoben.Du leidest sicher,egal ob Du Handbetrieb machst ,oder eine Freundin hast.Bitte mache Dich schlau welche Vorhauterhaltende Weitung oder kleine Op gemacht werden muß.Nur in seltenen Fällen ist es notwendig ,die Vorhaut komplett zu entfernen.Ein Einschnitt,die sogenannte Triple Inzision könnte eine Möglichkeit sein.Laß Dich wegen Ausfranselung oder Komplikationen nicht verunsichern.Also geh zu einem Urologen und sage Du möchtest Deine Vorhaut behalten,aber die Verengung beseitigen.Dann entscheide Dich.Im Beschneidungsforum kannst Du auch diskutieren und Dich weiter informieren.Liebe Grüße

Antwort
von H2Onrw, 110

Ich habe viel gelesen, dass danach bis zu 80% der Nerven fehlen und so mit auch eine Menge Gefühl fehlt. Ich habe jetzt Angst, dass ich nach der Beschneidung, kaum noch was fühle

Deine Bedenken sind auch durchaus begründet, wie du auch hier in vielen Fragen von Betroffenen lesen kannst.

Um die Beschneidung komme ich wohl nicht drum rum.

Wurde bei dir schon erfolglos eine Dehntherapie durchgeführt? Diese hat eine Erfolgsquote von über 80 %.

Bist du über alternative, Vorhauterhaltene Operationsmethoden aufgeklärt wurden?

Wenn du eine dieser beiden vorherigen Fragen mit "nein" beantwortet hast, dann solltest du dir zunächst eimal eine ärztliche Zweitmeinung einholen!

Die Amputation der Vorhaut = Beschneidung sollte immer das allerletzte Mittel sein nachdem alle anderen Therapien erfolglos gebleiben sind.

Kommentar von Miramar1234 ,

Alles gut,ich gebe zu bedenken das die Dehntherapie für Kinder und Jugendliche,in beiden Varianten,quer und längs fast immer Besserung oder Beseitigung der Verengung ermöglicht.Wenn die Verengung bei einem Erwachsenen noch besteht,ist es sowohl wahrscheinlich,das diese nicht funktioniert hat,der Erwachsene das Problem vor sich hergeschoben hat und es wahrscheinlich ist,das die Haut dicker ist,zäher ist und sich nicht dehnen läßt.In der medizinischen Diskussion kommt das in 5-10 % der Fälle vor.Die Aufweitung durch Dehnung ,unter Narkose ist die mildeste Möglichkeit die Verengung zu beseitigen,was ich als Möglichkeit schon erwähnte.

Kommentar von H2Onrw ,

das die Haut dicker ist,zäher ist und sich nicht dehnen läßt.In der medizinischen Diskussion kommt das in 5-10 % der Fälle vor

Dann wollen wir hoffen das der TE nicht zu den 5 bis 10 % gehört!

ist es sowohl wahrscheinlich,das diese nicht funktioniert hat,

Deswegen meine Frage ob bereits eine Dehntherapie erfolglos durchgeführt wurde.

Antwort
von daCypher, 148

Ich war 5 oder 6 Jahre alt, als die Operation bei mir gemacht werden musste. Ob sich gewisse Dinge mit Vorhaut besser anfühlen, kann ich nicht sagen. Es ist aber nicht so, dass du danach völlig taub bist. Ich hab auch ohne Vorhaut noch sehr viel Spaß.

Was mir damals Probleme bereitet hat: Ich konnte meine Unterhosen nicht anziehen, weil es wehgetan hat. Mit den damals viel zu großen Unterhosen meines Vaters ging es halbwegs. Und duschen/baden war am Anfang auch unangenehm. Die Probleme haben aber nicht lange angehalten. Vielleicht eine Woche. Bei dir wird wahrscheinlich noch dazukommen, dass du Medikamente gegen Erektionen kriegst, damit da nichts aufreißt. Da kann ich aber nichts zu sagen, weil ich damals zu jung dafür war.

Der Anblick ist auch am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber das wird schnell ganz normal.

Kommentar von Miramar1234 ,

Du bist sicher ,das die Beschneidung im Kleinkindalter richtig und notwendig war?! Du bist sicher,das Du auch im Alter keine Probleme haben wirst?! Ich bin es nicht,sorry.

Kommentar von daCypher ,

Ob sie wirklich notwendig war oder ob es auch mit anderen Mitteln gegangen wäre, kann ich nicht sagen. Ich sehe es aber nicht als Nachteil. Ich hab keine Beeinträchtigungen dadurch. Sex macht trotzdem Spaß. Im Stehen pinkeln kann ich auch noch.

Im Gegenteil, ich sehe es sogar als Vorteil. Ich kann keine Entzündungen kriegen, weil irgendwelche Bakterien sich unter der Vorhaut ansammeln. Die Frauen, mit denen ich bisher zu tun hatte, sehen es als hygienischer an, wenn man keine Vorhaut hat. Vielleicht macht es mich sogar zu einem besseren Liebhaber (hab halt keinen Vergleich).

Ich wüsste nicht, welche Probleme ich dadurch im Alter kriegen soll. Ich hab in den 25 Jahren seit der Operation keine Probleme gehabt.

Kommentar von Pangaea ,

Es tut mir sehr leid für dich, dass du damals beschnitten wurdest, denn das wäre nicht notwendig gewesen.

Heute beschneidet man kleine Kinder nur noch aus religiösen Gründen, denn medizinische gibt es in dem Alter nicht.

Antwort
von issst, 143

Ich hab mich selber vor ein paar Jahren beschneiden lassen und kann dir auf jeden Fall sagen, das du dir um das fehlende Gefühl keine Sorgen machen musst. Natürlich wird die Eichel unempfindlicher, was aber auch gut so ist, da es sonst wohl ziemlich schmerzhaft wäre wenn die "nackte" Eichel beispielsweise an Textil reibt. Beim Sex empfinde ich das keineswegs als Nachteil. Man muss sich sicherlich daran gewöhnen aber glaub mir du wirst mindestens genau so viel Spaß und Gefühl haben wie bisher! Ganz bestimmt ist es angenehmer als mit einer Phimose! Der Eingriff ist übrigens unkompliziert und weitaus weniger schmerzhaft als man vielleicht annehmen würde. 

Antwort
von hoizscheitl, 124

Ich bin 21 und wurde mit 8 Jahren aus dem gleichen Grund beschnitten, bin sehr froh darüber das meine Eltern das machen haben lassen

Antwort
von conelke, 116

Wieso keine Gefühle mehr? Es wird doch nur ein Stück Haut entfernt. Du brauchst da keine Angst vor haben.

Kommentar von Pangaea ,

Dieses "Stück Haut" enthält je nach Größe irgendwas zwischen 10.000 und 20.000 sensible Nervenenden und ist das empfindsamste, was der männliche Körper zu bieten hat. Außerdem enthält die Vorhaut immunkompetente Zellen, die gegen Infektionen schützen, und sie schützt die Eichel vor dem Austrocknen.

Mit der Entfernung der Vorhaut gehen die sensiblen Nervenenden unwiderruflich verloren, die Anfälligkeit für Infektionen steigt, und die jetzt ungeschützte Eichel verhornt und stumpft ab. Das verstärkt noch den Verlust an Empfindsamkeit, der mit der Amputation der Vorhaut seinen Anfang nahm.

Kommentar von conelke ,

Es gibt genügend Männer, die beschnitten sind und keine derartigen Probleme haben.

Kommentar von Miramar1234 ,

Natürlich,aber doch deshalb weil es zwischen "keine Probleme" und durchaus hochgradig sensitiv ,definitiv steigerungsfähig ist und wenn man(n) das natürliche Gefühl gar nicht kennt,wird man halt glauben so wie ich es habe ist es gut und muß es gut sein.Aber die Steigerung ist halt sehr gut,oder?)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten