Frage von sheeka, 11

Ich muss bald Aluteile (25g/Stk) zur passiven Veredelung in die Schweiz hin- und zurück schicken, mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Ich muss bald Aluminium Bauteile (25g/17,50€/Stk) zur passiven Veredelung in die Schweiz hin- und zurück schicken. Mengenangaben: 50Stk/1,25kg; 100Stk/2,5kg; 500Stk/12,5kg; 1000Stk/25kg; 2500Stk/62,5kg oder 5000Stk/125kg.? Mit welchen Kosten sollte ich rechnen? Schätzwerte würden mir genügen.

Grüße, Marc

Antwort
von meini77, 10

Bezüglich der Transportkosten fragst Du am Besten eine Spedition. Mit den Angaben "in die Schweiz" kann man natürlich keinen Preis ausrechnen - es hängt vom Abgangs- und Empfangsort ab und ob die Teile per Sammelgut oder Sonderfahrt transportiert werden sollen.

Für die Ausfuhr lässt Du ein ABD zur temporären Ausfuhr erstellen.

In die Schweiz musst Du eine temporäre Einfuhr zur PV erstellen lassen. Bei der Einfuhr verzollst & versteuerst Du den Wert, der veredelt wurde.

Kommentar von sheeka ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Wenn man es also an ein Transportunternehmen weitergibt, ganz ungeachtet der Transportkosten selbst, gibt man diesem die Papiere mit (oder die erledigen das für uns?) und wir erhalten eine Rechnung? Oder müssen die alles vor Ort bezahlen?

Ich habe gerade mit deren Vertrieb gesprochen, der kennt sich leider fast gar nicht damit aus und hilft mir nicht weiter.. Er behauptet es fallen ausschließlich Zollgebühren an. Nur hat er sich auch gerade erst darüber im Internet informiert.

Oder täusche ich mich hier mit der passiven Veredelung. Stattdessen eine aktive? Wir schicken die Ware zur Veredelung dorthin, und lassen sie dann wieder abholen.

Tut mir leid, dass ich es nicht schaffe, es selbst rauszufinden. Aber ich habe bisher viele verschiedene Antworten in Telefonaten erhalten.

Viele Grüße, Marc

Kommentar von meini77 ,

Ihr müsst ein Ausfuhr-Begleitdokument erstellen lassen. Fragt am Besten Euren Spediteur, ob der das machen kann.

Des Weiteren benötigt Ihr an der Grenze einen Zolldeklaranten (es sei denn, der Empfänger kann dies selbst) für die temporäre Ein- und Wiederausfuch.

In Deutschland zahlt Ihr dann die Zölle und Steuern auf den "Mehrwert", den die Ware dann hat.

Zur Definition "Veredelung":
- Aktive Veredelung: Ihr führt Waren aus einem Drittland unverzollt ein und bearbeitet diese

- Passive Veredelung: Ihr führt Gemeinschaftswaren in ein Drittland aus und lasst sie bearbeiten.

Für Euch bedeutet die Konstellation, daß Ihr eine passive Veredelung durchführen lasst - der Schweizer veredelt aktiv.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community